Startseite » Ein Abend mit ... » … Borderlands 2
Borderlands 2

… Borderlands 2

Beute, Beute, Beute! Denkste. Oberstes Gebot? Niemals mitten in der Nacht und solo W4R-D3N machen. Eigentlich hätte ich längst im Bett liegen sollen – uneigentlich war ich viel zu spät dran. Ein lustiger Abend mit Borderlands 2, der in den nächsten Morgen gipfelte. Lustig auch nur, bis ich W4R-D3N getroffen habe. Zwei Level über der empfohlenen Stufe bin ich gestorben, gestorben, gestorben. What the hell … ist das für ein Scheiß?! Selten war ich so sauer auf die Entwickler eines Spiels, selten hab ich so sehr geflucht. Die Ruhe in Person? Nicht bei W4R-D3N, nicht ich. Knapp 10.000 Dollar Rezzkosten verbraten, um ihn am Ende im Koop zu legen. Diese Nacht hätte so schön enden können, doch aus W4R-D3N und mir ist Nichts geworden. Ich hasse ihn, ich hasse ihn abgrundtief. Schilde wegballern? Denkste. Dieses – pardon – Mistvieh regeneriert sich nach jedem Ableben vollständig. Eigentlich ist dieses Biest ja total zahm. Uneigentlich spawnt und spawnt und spawnt und … es Roboter über Roboter über … ihr wisst schon. Erwähnt ich bereits, dass ich W4R-D3N hasse? Nein? Ich hasse W4R-D3N! Der Waffenautomat vor ihm ist ziemlich cool – gäbe es dort nur eine verdammte Korrosionswaffe zu kaufen. Natürlich hat mir auch kein erledigter Roboter so ein Ding fallen gelassen. Klar – wäre ja auch zu einfach gewesen.

Die Moral von der Geschicht? Ich mag W4R-D3N nicht! Ich erledige ihn wohl nie wieder solo und am liebsten würde ich die Finger von Borderlands 2 lassen. Aber ich hab´s schon wieder verziehen und längst wieder im Laufwerk liegen gehabt. Nur mit W4R-D3N werde ich mich in diesem Leben nicht mehr anfreunden.

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: