tt:
Startseite » News » Xbox LIVE: Wirbel um Ausfall – Hackerangriff dementiert

Xbox LIVE: Wirbel um Ausfall – Hackerangriff dementiert

xboxliveViele Besitzer einer Xbox 360 waren am Wochenende verstimmt, denn Xbox LIVE ist in die Knie gegangen – oder war anders ausgedrückt down. Wer darauf gehofft hatte gemütlich mit seinen Freunden ein paar Stunden mit Gaming zu verbringen schaute in die Röhre. Inzwischen hat Microsoft die Probleme in den Griff bekommen. Im Netz ging die Diskussion umher, Anonymus hätte Xbox LIVE gehackt. Ein angebliches Bekennervideo machte die Runde – stellte sich jedoch als alt heraus. Inzwischen können Gamer aufatmen, denn ein Hackerangriff steckte nicht hinter den Problemen vom Wochenende.

Ein fader Beigeschmack bleibt dennoch. Gerade in den letzten Tagen und Wochen war Onlinezwang ein heiß diskutiertes Thema. Viele Gamer sprechen sich gegen ein solches „Feature“ aus. Am Wochenende hat Microsoft unfreiwillig in der Praxis demonstriert, welche Probleme „always on“ mit sich bringen kann. Viele Kunden, vor allem zahlende Goldbesitzer, waren verärgert. Egal ob doppelte Erfahrungspunkte in Call of Duty oder dreifache in Red Dead Redemption – vielen Leuten wurde ein Strich durch die Rechnung gemacht. Natürlich kann man sich auch anderweitig beschäftigen, doch gerade am Wochenende gehört für viele Gamer eine Runde Zockerspaß zur Entspannung dazu.

Grund für den Ausfall sollen übrigens Wartungsarbeiten sein – routinemäßige, wie Microsoft verlauten ließ. So ganz mögen daran aber viele Spieler nicht glauben. Wer wartet schon am Wochenende seine Server und lässt Millionen zahlende Kunden unangekündigt in die Röhre schauen?

Danke Ripten

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: