Electronic Arts: Geht Risiken ein, zahlreiche neue IP’s in Arbeit

FIFA, Battlefield, The Sims, … . Electronic Arts veröffentlicht jedes Jahr zahlreiche Spiele. Bei vielen handelt es sich allerdings um Fortsetzungen bekannter Marken. Wie so viele Unternehmen, geht man auch bei EA scheinbar nur ungern Risiken ein. Was sich einmal gut verkauft hat, garantiert im Idealfall auch in der Zukunft positive Verkaufszahlen.

EA Games Chief Patrick Soderlund hat hier jedoch andere Ansichten. Gegenüber MCV weist er darauf hin, dass man auch bei Electronic Arts immer wieder auf Risiko setzt. Er spricht über Star Wars und Mirror’s Edge. Zwei Spiele, in die jede Menge neue Ideen einfließen. Neue Marken sind beide jedoch nicht, wenngleich EA mit Star Wars persönliches Neuland betritt. Weiter sprach Soderlund davon, dass man aktuell sechs oder acht neue Marken in Arbeit hat. Zu denen hat er selbstverständlich – wer hätte nun auch etwas anderes vermutet – nicht mehr verraten.

Danke MCV

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Monster Boy and the Cursed Kingdom Screenshot

Spiele für die Feiertage – Von AAA bis Indie

Das Jahr neigt sich dem Ende und wenn schließlich der Weihnachtstrubel abfällt, bleibt vielleicht sogar …

E3

E3 ohne Sony – Die E3 ist nicht mehr alternativlos

Die alternativlosen Zeiten der E3 sind vorbei Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen