Grand Theft Auto V

Grand Theft Auto V: Pachter rechnet mit PC-Version

Schon Monate wird immer wieder darüber spekuliert und diskutiert, ob Grand Theft Auto V den Sprung auf den PC schaffen wird. Entwickler Rockstar Games hält sich zu diesem Thema zurück – anders als der bekannte und nicht ganz unumstrittene Analyst Michael Pachter. Auf Nachfrage von GamingBolt hat Pachter in seine Glaskugel geschaut und geht davon aus, dass das Spiel vermutlich in diesem Jahr für den PC veröffentlicht wird.

Anders sieht es mit NextGen-Konsolen aus. Hier schätzt er die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer ein. Während die PC-Fassung relativ leicht zu portieren wäre, sieht es bei der PlayStation 4 und Xbox One ganz anders aus. Seiner Meinung nach könnte eine Portierung gut ein Jahr Entwicklungszeit in Anspruch nehmen, weshalb er darauf schließt, dass das Erfolgsspiel dieses Jahr vermutlich nicht für NextGen-Konsolen veröffentlicht wird.

Weiter führt er aus, dass die Zielgruppe bei den neuen Konsolen derzeit noch verschwindend gering ist. Die Spieler, die schon jetzt eine der neuen Konsolen zu Hause haben, sind vor allem Hardcore-Gamer. Die haben Grand Theft Auto V natürlich längst in ihrem Regal stehen – Interesse daran vorausgesetzt. In einem Jahr sieht es da ganz anders aus. Bis dahin haben sich PS4 und Xbox One deutlich häufiger verkauft und die Zielgruppe ist entsprechend größer.

Danke GamingBolt

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

PlayStation Trophäen-Stufen erhalten Änderung

Sony hat eine Änderung für die Playstation Trophäen-Stufen angekündigt. In Kraft tritt diese am morgigen …

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen