The Swapper, MouseCraft und Titan Attacks erscheinen nicht für Xbox One

xboxone

Nachdem Sony jede Menge Indie-Entwickler an Bord holte, zog Microsoft nach. Das Unternehmen rief das ID@Xbox Programm ins Leben und hat inzwischen zahlreiche Entwickler dazu bewegt, Spiele für die Xbox One zu bringen. Nichtsdestotrotz gerät die Politik des Unternehmens immer wieder in die Schlagzeilen. Entwickler Curve Digital hat gegenüber DigitalSpy verraten, dass die Spiele The Swapper, MouseCraft und Titan Attacks nicht für die One kommen werden.

Doch wie kommt es zu diesem Schritt? Alle drei Spiele würden zunächst für PlayStation-Plattformen erscheinen. Eine Tatsache, die Microsoft nicht schmeckt, wie eine entsprechende Klausel verrät. Die sogenannte „Parity Clause“ hält Entwickler dazu an, Spiele für die Xbox One zur selben Zeit zu veröffentlichen, wie auf anderen Plattformen.

In Zukunft möchte Curve Digital allerdings auch Projekte für die Xbox One realisieren. Man würde keine Plattform bevorzugen und möchte alle unterstützen. Weiter heißt es, man möchte ein gesundes Ökosystem.

Danke DigitalSpy

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

forza_horizon_5_1971_meyers_manx_forza_edition

Forza Horizon 5 #Forzathon Guide KW 20 – Alter Roter

Kapitel 1: Der Urvater aller Buggys Ihr benötigt den 1971 Meyers Manx. Den Meyers gibt …

Among The Trolls

505 Games Showcase: Zwei neue Spiele angekündigt

Der italienische Entwickler und Publisher 505 Games feiert heute seine erste Produktshowcase. Im Rahmen des …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen