DriveClub: Statement zur PlayStation Plus Version

driveclub

In dieser Woche sprach Sony über DriveClub und erläuterte die Unterschiede zwischen der normalen Version und der PlayStation Plus Variante. Letztere ist zwar kostenlos, dafür allerdings abgespeckt. Auf Wunsch kann man für 49,99 Euro auf die Vollversion upgraden. Was sich bis hier nicht weiter dramatisch anhört, hat allerdings einen nicht zu verachtenden Haken. Weiter hieß es nämlich, man benötigt auch mit der Upgrade-Version ein PlayStation Plus-Abo, um das Rennspiel zocken zu können. Eine Aussage, die vielen Fans bitter aufstieß. Inzwischen hat Sony ein Statement abgegeben und die Aussage für falsch erklärt. Solltet ihr das Upgrade erwerben, könnt ihr auch nach Ende des Plus-Abos spielen. Unabhängig von all dem, kann das Spiel natürlich klassisch im Laden erworben werden, oder über den PlayStation Store.

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

PUBG kostenloses Wochenende

PlayStation Plus September 2020: PUBG und Street Fighter

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für den September 2020 angekündigt. Plus-Mitglieder erhalten PlayerUnknown’s Battlegrounds …

PlayStation 4

Sony kündigt „Play At Home“-Initiative an – verschenkt PlayStation 4-Spiele

Sony Interactive Entertainment hat eine „Play At Home“- Initiative angekündigt, mit der das Unternehmen einen …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen