Assassin’s Creed Unity

Assassin’s Creed Unity: Auflösung könnte sich noch ändern

Erst gestern hieß es, Assassin’s Creed Unity würde auf der PlayStation 4 und Xbox One eine Auflösung von 900p haben und mit 30fps laufen. Sofort meldeten sich erboste Fans zu Wort, die mit diesen Angaben offenbar nicht zufrieden sind. Vor allem die 900p sorgten für viel Diskussionsstoff. Viele Spieler scheinen nun davon auszugehen, dass das Spiel für die PlayStation 4 offenbar bewusst auf 900p herabgesetzt wurde, um zwischen den beiden NextGen-Konsolen von Sony und Microsoft keinen Unterschied zu machen.

Ubisoft hat nun reagiert und die Anschuldigungen zurückgewiesen. Sogar einen Schritt weiter ging man noch. Angeblich stünden die endgültigen Spezifikationen für Assassin’s Creed Unity noch nicht fest, weshalb sich an besagten 900p noch einmal etwas ändern könnte. Die erhitzten Gemüter dürfte dieses Statement jedoch kaum beruhigen. In welcher Auflösung die beiden Konsolenversionen letztlich laufen, wird spätestens die Zeit zeigen.

Quelle: GameSpot

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen