Playtonic Games: Ex-Mitarbeiter von Rare gründen Studio

Ehemalige Rare-Mitarbeiter haben ein neues Entwicklerstudio gegründet und Playtonic Games getauft. Im Moment besteht das Studio aus sechs Mitarbeitern, die reichlich Erfahrung mitbringen und an Spielen wie Donkey Kong Country und Banjo Kazooie mittgewirkt haben. Zusammen arbeitet man nun an „Project Ukulele“, welches der geistige Nachfolger von Banjo Kazooie sein soll. Aktuell befindet sich das Projekt allerdings in einem sehr frühen Stadium. Auf der Website von Playtonic Games schreibt man, dass man gerade das Auenland verlassen habe – womit noch ein weiter Weg vor dem Entwicklerstudio liegt.

Da Project Ukulele derzeit noch in den Kinderschuhen steckt, sind Details leider Mangelware. In der neuen Ausgabe der Edge gibt es ein Interview mit den Entwicklern und ein Artwork. Ab morgen ist das Heft erhältlich. Darüber hinaus möchte man in den nächsten Monaten mehr über das Spiel verraten.

Wer nun hellhörig geworden ist und Interesse an dem Projekt von Playtonic Games hat, findet hier die Website des Entwicklerstudios. Dort postete das kleine Unternehmen auch ein erstes Bild, welches ihr unten sehen könnt. Selbstverständlich könnt ihr Playtonic Games auch auf diversen Social Media Plattformen folgen und einen Newsletter abonnieren.

Playtonic Games Project Ukulele Teaser
Project Ukulele Teaserusk
Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

E3

E3 ohne Sony – Die E3 ist nicht mehr alternativlos

Die alternativlosen Zeiten der E3 sind vorbei Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – …

Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

2013 sagte die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zuge eines Obama-Besuches „Das Internet ist für …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen