The Witcher 3: Wild Hunt

The Witcher 3: Wild Hunt – Entwickler benötigt 25 Stunden für Speedrun

Das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt soll zahlreiche Stunden Spielzeit bieten. Auf Twitter sprachen die Entwickler darüber, dass man auf über 200 Stunden kommen kann, wenn man alles mitnehmen möchte. Doch wie sieht es aus, wenn man es stattdessen eilig hat und nur die Story abschließen möchte? GameReactor hat in Frankfurt mit CD Projekt RED gesprochen und nachgefragt. 25 Stunden war der schnellste Durchlauf, den jemand bei CD Projekt RED geschafft hat. Um auf diese Zeit zu kommen, wurde nur die Story absolviert, die „beste“ Route genommen und außerdem durch alle Dialoge geklickt.

Fans können also davon ausgehen, dass sie eine ganze Weile für The Witcher 3: Wild Hunt benötigen werden. Üblicherweise kennen Entwickler ihre eigenen Spiele gut, da sie diese während der Arbeit daran immer wieder selber spielen müssen. Darüber hinaus wird es neben der Story zahlreiche Nebenaufgaben und andere Beschäftigungsmöglichkeiten geben. Auch 16 kostenlose DLCs sind für die Rollenspiel-Hoffnung angekündigt. Einige sollen neue Missionen mitbringen.

Vor wenigen Tagen kündigte CD Projekt RED zwei Erweiterungen für The Witcher 3: Wild Hunt an. Im Oktober erscheint Hearts of Stone, welches ein etwa 10-stündiges Abenteuer werden soll. Im ersten Quartal 2016 folgt Blood and Wine, welches 20 Stunden umfassen soll. Damit dürften sich also einige Abende füllen lassen.

Quelle: GameReactor

Mehr zu The Witcher 3: Wild Hunt.

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen