Startseite » Ein Abend mit ... » … Guild Wars 2 – Festung
Guild Wars 2: Heart of Thorns

… Guild Wars 2 – Festung

Endlich ein wenig Guild Wars 2: Heart of Thorns für alle GW2-Spieler. Kürzlich gab es eine offene Beta für den kommenden Spielmodus „Festung“, der künftig das PvP in Guild Wars 2 erweitern soll. Natürlich habe ich mir diese Gelegenheit nicht nehmen lassen und mir die Karte „Schlacht von Champions Dämmerung“ selbst angesehen und ein erstes Fazit gezogen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich zufrieden bin. Das Rad wird mit Festung freilich nicht neu erfunden, aber der Modus bringt frischen Wind ins PvP, welches diesen auch nötig hat. Im Ranked-Bereich gibt es derzeit nur einen Spielmodus, was ich auf Dauer doch ein wenig mager und eintönig finde.

Leider hat es nur für einige Runden Festung gereicht, aber die haben mir Spaß gemacht. Ähnlich wie im WvW, müssen auch hier Vorräte aufgenommen werden. Mit denen kann man NPC-Einheiten herbeirufen, die den Kampf unterstützen. Zur Auswahl stehen dabei entweder Bogenschützen, oder Torbrecher. Letztere sind unglaublich hilfreich, wenn es darum geht, die gegnerischen Tore niederzureißen. Das ist auch nötig, wenn man das Spiel für sich entscheiden möchte. Gewonnen hat am Ende nämlich das Team, welches zuerst den gegnerischen Herr in die Knie gezwungen hat.

Natürlich stehen den Gegnern dieselben Möglichkeiten zur Verfügung, weshalb die eigenen Tore beschützt werden müssen, wobei ein Trébuchet helfen kann. Obwohl die Map doch recht beschaulich ist, bieten sich hier durchaus einige taktische Möglichkeiten und Teamspiel ist gefragt. So kann sich etwa ein Teil der Gruppe darauf konzentrieren, die feindliche Festung zu stürmen, während ein anderer Teil verteidigt. Auch Vorräte wollen beschafft werden, um weitere NPC-Unterstützung zu gewährleisten. Ohne die ist es nicht möglich, die gegnerischen Tore zu zerstören, da sie gegen Angriffe der Spieler immun sind.

Es ergeben sich also einige taktische Möglichkeiten für die Spieler. Die Beta hat mich auf jeden Fall überzeugen können. Gern hätte ich noch weiter Festung gespielt, da es endlich einmal PvP-Abwechslung in Guild Wars 2 gab. Gar keine Frage, aus PvP-Sicht kann Guild Wars 2: Heart of Thorns gern kommen. Ich hoffe, dass es weitere Maps für den Spielmodus geben wird, da der meiner Meinung nach einiges an Potenzial mitbringt. Generell wünsche ich mir für Heart of Thorns, dass man mehr Maps ins PvP einbringt, um auch langfristig die Freude daran zu halten. Natürlich wären auch weitere Spielmodi nett – die dann auch Ranked gespielt werden dürfen.

Ich bin gespannt, wie sich das Add-on Heart of Thorns auf das PvP auswirken wird. Reicht der neue Modus aus, um wieder mehr Spieler ins PvP zu locken und kann er diese auch langfristig halten? Ich werde auf jeden Fall mit Veröffentlichung der Erweiterung wieder mehr im PvP unterwegs sein. Grundsätzlich mag ich dieses zwar in Guild Wars 2, aber auf lange Sicht fehlt es mir derzeit einfach an Abwechslung. Darüber hinaus hat mich zuletzt das geänderte Matchmaking verärgert, welches teilweise zu sehr fraglichen Teamzusammenstellungen führte und mir die längste Serie an Niederlagen in meiner Guild Wars 2-Historie beschert hat. Inzwischen hat man da glücklicherweise nachgebessert.

Wer sich für Festung interessiert, sollte unbedingt auf der offiziellen Guild Wars 2-Website vorbeischauen. Hier gibt es einen sehr ausführlichen Artikel über den Modus, der jede Menge Details bereithält.

Guild Wars 2 Festung Beta

 

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: