tt:
Startseite » Gedanken eines Zockerweibchens » Mit Yooka-Laylee zurück in die Kindheit
Yooka-Laylee

Mit Yooka-Laylee zurück in die Kindheit

Kein Spiel macht derzeit so viel von sich Reden wie Yooka-Laylee. Dabei gab es zunächst einige Menschen, die überhaupt nicht an das Projekt geglaubt haben. Wer spielt denn heutzutage noch so einen Kram? Solche und ähnliche Sachen mussten sich die Entwickler öfter anhören. Wer so einen Kram spielt? Ich und viele andere Menschen auch. Keine 24 Stunden hat es gedauert, bis das Projekt bei Kickstarter die Millionenmarke geknackt hat – bääääm. Absolut rekordverdächtig. Über 35.000 Unterstützer sind schon dabei, dabei läuft die Kampagne noch 43 Tage und steht damit ganz am Anfang.

Doch wo liegt der Reiz von Yooka-Laylee, das auf den ersten Blick aussieht wie ein niedliches Kinderspiel? Das Game erinnert – zumindest mich – an längst vergangene Zeiten, an die 90er Jahre, an die Kindheit, an die Anfänge meiner Zockerzeiten und an das gute alte Nintendo 64. Hach, was war das damals für eine geniale Zeit. Selbst dem kleinen Bruder einfach nur beim zocken zusehen war geile Unterhaltung, die den ganzen Tag hätte füllen können. Wären da bloß nicht die Eltern gewesen, die genauestens verfolgt haben, wie viel Zeit wir vor der Flimmerkiste verbrachten und notfalls das Gerät ausschalteten und mit Entzug drohten.

Inzwischen sind viele Jahre vergangen und die Xbox 360 läuft mit aktiviertem Familientimer und nur via Passwort – denn die eigene Tochter hat Games für sich entdeckt. Doch egal wie viele Jahre inzwischen verstrichen sind, Yooka-Laylee zieht mich an wie Licht die Motten. Noch einmal zurück in die gute alte Kinderzeit, zurück zu 3D Plattformern und in die Haut eines niedlichen Duos. Welche Rolle spielt es da schon, dass ich fast 30 Jahre alt bin? Pffft, ich will das spielen, am liebsten sofort.

Yooka-Laylee befindet sich zwar noch nicht lange in der Entwicklung, aber es sieht schon jetzt absolut zauberhaft aus. Natürlich kann man sich über Geschmack streiten, aber diese Regel gilt ohnehin immer und nicht nur hier. Glücklicherweise ist niemand dazu gezwungen, irgendwas mögen zu müssen. Die kleine grüne Echse ohne Pants und die Fledermaus machen zumindest mich Neugierig auf ihre Abenteuer.

Leider heißt es zunächst jede Menge Geduld aufbringen, denn der Release ist für Oktober 2016 geplant. Über ein Jahr wird also noch verstreichen, ehe ich mich von Yooka und Laylee (so heißen die Echse und die Fledermaus) in meine Kindheit zurückversetzen lassen darf. Während dieser Zeit werden natürlich alle verfügbaren Daumen gedrückt, denn ein solches Projekt schürt unweigerlich Hoffnungen und Erwartungen. Wird das Game am Ende überhaupt dem gerecht, was sich nun viele erhoffen? Alles, was ich bisher über das Spiel weiß lässt mich daran glauben, dass Playtonic Games ein fantastisches Spiel entwickeln wird. Die Visionen der Entwickler könnten genauso gut meine eigenen sein. Ich bin bei Yooka-Laylee also guter Dinge.

Yooka-Laylee Screenshot

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: