Languinis

Languinis

Entwickler:         VRTRON
Publisher:          Tilting Point Spotlight
Genre:              Puzzle
Plattformen:        iOS (iPhone, iPad), Android 
Preis:              kostenlos (In-App-Käufe)
Offizielle Website: http://www.languinisgame.com/

Göttlicher Puzzlespaß

Ingo Mesche hat es wieder getan. Nachdem er bereits das erfolgreiche Moorhuhn PC-Spiel erfunden hat, begeistert er nun mit dem Puzzlespiel Languinis. Der Titel vereint Match-3 und Worträtsel auf eine herausfordernde und spaßige Weise miteinander. Herausgekommen ist ein kurzweiliges und unterhaltsames Mobile-Spiel mit Suchtfaktor. Der Titel erzählt die Geschichte der Languinis, die einst vom Phönixgott ausgeschickt wurden, um alle Dinge zu benennen. Bei der Vielzahl der zu benennenden Dinge wurden die kleinen Wesen schließlich erschöpft und faul. Sie zogen den Zorn des Gottes auf sich, der sie zur Strafe in Käfige sperrte. An dieser Stelle kommt der Spieler zum Zug: Eure Aufgabe ist es, die Languinis zu befreien.

Um die knuffigen Wesen aus ihrer Gefangenschaft zu erlösen, müssen zunächst drei oder mehr gleichfarbige Steine miteinander kombiniert werden. Diese verwandeln sich dann in Buchstaben, aus denen man möglichst lange Wörter bilden muss, um den Punktezähler in die Höhe zu schrauben. Außerdem geben Buchstaben die nicht so einfach unterzubringen sind mehr Punkte. Was zunächst einfach klingt, ist dank einiger zusätzlicher Hürden ziemlich knifflig und verlangt Köpfchen. So hat jedes Spiel nur eine festgelegte Anzahl von Runden, sondern auch diverse Aufgaben, die erfüllt werden müssen. Mögliche Aufgaben sind die Zerstörung einer festgelegten Anzahl Steine einer Farbe, eine vorgegebene Anzahl von Wörtern mit vorgegebenem Anfangsbuchstaben und eine bestimmte Anzahl mit Wörtern mit einer Mindestlänge von X Buchstaben. In einigen späteren Missionen zerfallen die Buchstaben zudem nach einer Weile, wenn sie nicht rechtzeitig verwendet werden.

Je weiter man im Spielverlauf fortschreitet, desto schwieriger wird es alle Ziele zu erfüllen. Um weiterzukommen, genügt es allerdings nicht, nur einen Teil der Vorgaben zu meistern. Leichter wird es, wenn man zu Boostern greift. Diese gibt es manchmal vom Spiel und als Belohnung für das tägliche Starten von Languinis. Außerdem lassen sich die Hilfsmittel via Geld erstehen. Mit Geld können auch zusätzliche Leben gekauft werden. Jede Runde verlangt ein solches Leben. Mit der Zeit fühlen sich die aber von allein wieder auf. Languinis ist also ein typisches Free-to-Play Spiel, welches auf die üblichen Mechaniken wie In-App-Käufe setzt. Dazu gehören auch gelegentliche Videos, die nach einigen Sekunden übersprungen werden dürfen.

Obwohl das Spiel Mikrotransaktionen anbietet, lässt es sich gut ohne den Einsatz von Geld spielen. Mit ein wenig Geduld lassen sich die Level auch ohne Booster lösen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Spiel teilweise auch vom Glück abhängig ist. Manchmal läuft ein Level zwar richtig gut, aber ein einzelnes Ziel kann nicht erfüllt werden, weil bestimmte Buchstaben fehlen. Natürlich gibt es einen Booster, der den Spieler einen Buchstaben wählen lässt. Der hilft allerdings nur, wenn man darüber hinaus den gefragten Buchstaben oft genug bekommt. Bisweilen fehlt dieses Glück einfach, weshalb es mir auch schon passiert ist, dass ich selbst mit zwei oder drei eingesetzten Boostern ein Spiel verloren habe. Andere habe ich ohne jegliche Hilfsmittel und mit zahlreichen Restzügen beenden können. Ein typisches Puzzlegame eben.

Languinis hat mein Herz im Sturm erobert und sich in kürzester Zeit zu einem meiner liebsten Mobile-Games entwickelt. Trotz allem hat der Puzzler ein paar kleine Macken. Manchmal werden Wörter nicht angenommen, was vor allem bei längeren Sachen passiert. Außerdem finde ich den Schwierigkeitsgrad nicht gut ausbalanciert. Zwischendurch sind immer Mal besonders knifflige Level, an denen ich mir beinahe die Zähne ausgebissen habe. Im Gegenzug gibt es immer wieder sehr anspruchslose Missionen. Es ist mir einige Male passiert, dass ich erst lang an einer Stelle hing und dann durch die nächsten Level gerast bin. Über diese Ecken und Kanten kann ich allerdings hinwegsehen, da das Spiel trotz allem sehr viel Spaß bereitet. Es ist kurzweilig und ideal, wenn man unterwegs ein wenig Zeit totschlagen möchte. Natürlich wird das Rad auch hier nicht neu erfunden. Aber zwei beliebte Puzzle-Konzepte wurden zu einem neuen vereint. Für Genre-Fans lohnt sich daher ein Blick.

Mein Fazit:

Languinis ist ein liebenswertes Mobile-Game das Match-3 und Worträtsel gelungen miteinander kombiniert. Das Game ist Free-to-Play und verfügt daher über Mikrotransaktionen und die üblichen Einschränkungen wie Leben. Nichtsdestotrotz eignet es sich hervorragend für Leute, die ein wirklich kostenloses Spiel suchen – da es sich auch ohne den Einsatz von Geld gut spielen lässt. Da sich die Leben zügig regenerieren, kann man relativ viel Zeit mit Languinis verbringen – was für solche Spiele nicht selbstverständlich ist. Der Titel weiß Puzzle-Fans schnell zu begeistern und bietet genug Suchtfaktor, um es immer wieder zu starten. Leider belastet es den Akku ganz schön, weshalb unterwegs längere Spielsessions eher ausfallen, wenn man nicht gerade die Möglichkeit zum Laden hat. Wer Match-3 und Wortspiele mag, sollte Languinis unbedingt eine Chance geben.

Getestet wurde die iOS-Version, auf dem iPhone 6.

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

pokemon_go_oktober_community_day

Pokémon GO Oktober Community Day startet heute

Heute ist Pokémon GO Oktober Community Day. Im Fokus steht dabei die Kreatur Knacklion. Als …

Minecraft Village and Pillage Update

Minecraft Character Creator für die Beta

Ein Minecraft Character Creator? Den gibt es nun tatsächlich. Zumindest in der Minecraft Beta, die …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen