Forza Motorsport 6

Forza Motorsport 6 Gastreview von Stefan

Entwickler:         Turn 10 Studios
Publisher:          Microsoft
Genre:              Rennspiel
Plattformen:        Xbox One
Preis:              ca. 69,99 Euro
Offizielle Website: forzamotorsport.net/

10 Jahre Forza Motorsport

Forza Motorsport feiert Geburtstag und jetzt dürfen endlich auch die Fans mitfeiern. Im Mai wurde die Franchise 10 Jahre alt, die euch mit dem neuesten Ableger nach Rio schickt. Angekommen in Rio de Janeiro, steigt ihr nach einem Einführungsvideo in den brandneuen Ford GT, um euer erstes Rennen zu bestreiten. Nach dem Einführungsrennen stehen euch diverse Autos für die erste Rennserie zur Verfügung. Diese macht euch mit der Steuerung und den unterschiedlichen Wetterbedingungen vertraut.

Von Abu Dhabi bis Watkins Glen

Während eurer Karriere dürft ihr die Geschichte des Motorsports erleben. Sie ist in fünf Staffeln mit je sechs Rennserien unterteilt. Dabei geht es an 26 Orte der Welt. In den Rennen geht es bei 24 Fahrzeugen einer bestimmten Klasse so manches Mal heiß her. Dabei machen euch die Drivatare von echten Spielern den Sieg nicht gerade einfach. Zu eurem Glück reicht euch ein Platz auf dem Podium, um mit dem nächsten Rennen fortfahren zu dürfen. Wenn ihr gerade keine Lust auf eine komplette Rennserie habt oder euch einfach die Zeit fehlt, wechselt ihr einfach zu den Schaurennen. Dort habt ihr zusätzlich eine Anzahl diverser Rennen. Angefangen bei Autocross Rennen, in denen ihr euch einen Weg durch die vielen Pylonen bahnt, bis hin zu den TopGear-Schaurennen, wo ihr verschiedene Prüfungen meistern müsst. Noch schöner wäre es gewesen, wenn es im Freien Spiel, Drift, Drag und Co. für mehr Abwechslung geben würde.

Multiplayer-Action und Rivalen-Kämpfe

Natürlich könnt ihr in Forza Motorsport 6 wie auch schon in den Vorgängern der Reihe mit euren Freunden zusammen Spaß haben. Dabei ist es euch völlig selbst überlassen, ob ihr ein Rennen auf einem geteilten Bildschirm fahrt oder euch online in einer Party trefft. Für eine Splitscreen-Runde nutzt ihr ein Freies Spiel. Damit euch zu zweit nicht langweilig wird, könnt ihr das Startfeld zusätzlich mit Drivataren aufstocken. Für den Online-Spaß sorgt der Modus Mehrspieler. Hier sucht ihr euch ein Rennen von Sprint bis hin zum Drift aus und fegt gegen Millionen Spieler der Welt über altbekannte und neue Strecken. Dabei zeigt ihr der Konkurrenz, wo es langgeht. Zusätzlich könnt ihr euch eine Liga aus der Karriere suchen und diese online nochmals gegen echte Konkurrenz fahren. Für Herausforderungen sorgt der Modus Rivalen, in dem ihr euch nicht nur mit der normalen Konkurrenz messen könnt, sondern auch mit der Turn 10-Community und den bekanntesten VIPs der Welt.

Autos, Tuning und Lackierungen

Forza Motorsport 6 bietet einen umfangreichen virtuellen Autohandel, der mehr als 450 Autos von 70 Herstellern der Welt umfasst. In Forza Motorsport 6 geht es allerdings nicht nur um Autos und Rennen. Viel mehr könnt Ihr aus eurem Auto ein absolutes Einzelstück machen. Egal ob Motor, Aerodynamik oder Aussehen – alles bleibt euch selbst überlassen. Nach dem Einbau könnt ihr euer Tuning je nach Wunsch exakt auf euer Auto anpassen. Da euer Fahrzeug natürlich ein Unikat werden soll, könnt ihr euer es anpassen. Ihr bastelt euch ein paar Mustergruppen und erstellt damit ein komplett eigenes Design. Eure fertigen Fahrzeuge könnt ihr anschließend in Forzavista samt Informationen zum Hersteller ansehen.

Regenrennen, Nachtfahrten und Mods

Das System von Forza Motorsport 6 ist verglichen mit den Vorgängern gleich geblieben. Ihr fahrt Rennen um Credits und Erfahrung für Fahrerstufe und Affinitätsstufe zu verdienen. Neu sind dagegen Regenrennen und Nachtfahrten, die es bisher nur in Forza Horizon 2 gab, allerdings nicht in der Forza Motorsport Reihe. Während ihr bei Nachtfahrten lediglich etwas weniger Grip wegen der erhöhten Luftfeuchtigkeit habt, machen es euch die Regenrennen besonders schwer. Pfützen sollten prinzipiell wegen Aquaplaning vermieden werden. Wie auch bei den Nachtfahrten solltet Ihr etwas Acht auf den Grip eurer Reifen geben. Völlig neu sind Mods, die sich in die drei Klassen Boost-Mod, Crew-Mod und Risiko-Mod unterteilen. Während euch der Boost-Mod und der Crew-Mod verschiedene Vorteile, wie mehr Geld, Erfahrung oder bessere Tuning-Werte bringen, macht euch der Risiko-Mod das Leben schwer. So dürft ihr zum Beispiel nur ohne Fahrhilfen und in der Cockpit-Perspektive antreten. Der Boost-Mod kann nur einmal verwendet werden.

Fazit von Stefan:

Die Technik von Forza Motorsport 6 kann sich dank der neuen ForzaTech-Engine sehen lassen. Neben der fast realistischen Fahrphysik wird euch ein verdammt gutes Schadensmodell und eine schicke Grafik-Engine geliefert. Das Game läuft in Full HD-Auflösung mit einer Framerate von 60 FPS. Optisch ist das Spiel ein echter Leckerbissen. Forza Motorsport 6 überzeugt außerdem mit originalen Motorensounds und zu den Rennen passender Hintergrundmusik. Mit Forza Motorsport 6 erhaltet ihr derzeit den besten Teil der Forza Reihe. Turn 10 hat mit Forza Motorsport 6 eine Rennsimulation der Superlative an den Start gelegt und es lässt sich jetzt schon das Racing Game of the Year vermuten. Einsteigen, anschnallen, mitfahren! So muss eine Rennsimulation aussehen. Dank des neuen Forza-Spiels ist auch das eher entäuschende Forza Motorsport 5 endlich vergessen.

Vielen Dank an meinen Bruder, der dieses Gast-Review ermöglicht hat.

 
Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Games with Gold

Games with Gold Oktober 2020 im Zeichen von Halloween

Microsoft hat die Games with Gold Spiele für den Oktober 2020 angekündigt. Das Motto dazu …

tgg_xbox_black_friday_sale

Xbox Game Pass: Neue Spiele für den Pass und Line-up für das Cloud Gaming

Microsoft hat Nachschub für den Xbox Game Pass angekündigt. Einige der Spiele können via xCloud …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen