Startseite » Persönliches » Liebster Award 2016

Liebster Award 2016

Dank dem lieben pimalrquadrat darf ich das Jahr mit einem Beitrag zum „Liebster Award“ beginnen. 11 Fragen gilt es zu beantworten, also lege ich einfach Mal los.

  1. Wie stehst du zum Selfie-Wahn?

Ich liebe die Fotografie und gehe selten ohne Kamera auf einen Ausflug. Selfies gehören aber ganz klar nicht dazu. Irgendwann vor zig Jahren – als der Begriff Selfie noch nicht Mal genutzt wurde – habe ich sicher Mal ein paar Fotos von mir selbst gemacht, um sie per MMS an Freunde zu senden. Da hört mein Kontakt mit Selfies aber auch schon auf. Was andere treiben ist mir hingegen völlig egal. Wer Spaß dran hat, soll so viele Selfies machen, wie er mag. Leben und leben lassen.

  1. Couch Potato oder Fitness-Guru?

Im Moment leider unfreiwillig Couch Potato. Normalerweise bin ich aber eher der Fitness Guru. Sport ist mir wichtig, weil ich sonst nicht richtig ausgeglichen sein kann. Leider bleibt der derzeit dank den Kids viel zu oft auf der Strecke. Es reicht hier und dort Mal für ein paar Minuten. Größere Einheiten sind aber leider undenkbar. Egal, langsam wird es endlich wieder mehr. Im Moment stemme ich fleißig Hanteln und versuche wieder ein paar Muskeln aufzubauen. Glücklicherweise wird mein Zwerg bald ein Jahr und langsam aber sicher gelassener und weniger abhängig von Mama. Sport, ich komme!

  1. Lässt du dich gern von Hypes um gewisse Filme und Franchises anstecken?

Ja, ja und nochmals ja! Ich hab mit Hype gar kein Problem, sofern ich vorab schon weiß, dass das was ich da so hype auch gut wird. Bei The Witcher 3: Wild Hunt war ich beispielsweise lange vorher richtig im Hype-Fieber …. Genauso wie bei Bravely Second: End Layer. Grundsätzlich bin ich aber sehr vorsichtig, bei welchen Dingen ich schon vorab meine Erwartungen in die Höhe schraube und auf den Hypetrain aufspringe. Wahllos würde ich niemals dem Hype verfallen, da am Ende das Risiko enttäuscht zu werden dadurch ungemein steigen würde. Lieber ein wenig zurückhaltender, als einfach jeden Hype aufzugreifen.

  1. Advent und Weihnachten – Stress oder pure (Vor-)Freude?

Ganz klar Stress. Mit drei Kids ist die Weihnachtszeit nicht gerade besinnlich. Es bleibt wenig Zeit für entspannte Vorfreude, da man mit den Vorbereitungen reichlich zu tun hat – selbst wenn man sich stark zügelt, was das ganze Tamtam zu Weihnachten betrifft. Die Kids haben natürlich gewisse Erwartungen. Plätzchen backen, einen Weihnachtsbaum schmücken, Deko basteln und aufstellen … Nichtsdestotrotz versuche ich vieles lange vorab zu erledigen und gut zu verteilen, um nicht im Stress zu versinken.

  1. In welches Land würdest du eigentlich gerne einmal reisen, traust dich aber nicht so recht (Weil Flugangst hast? Weil du Angst vor Krankheiten hast? Weil du niemanden hast, der dich begleiten würde? Weil die Sicherheitslage in diesem Land prekär ist? Weil das viel Geld kosten würde? …)?

Ganz klar Japan. Ich mag den Kontrast zwischen Tradition und Moderne, der in dem Land wirklich verdammt stark ist. Land und Leute sind einfach total faszinierend.

  1. Welches Lied musst du immer ganz lauf aufdrehen, wenn du es anhörst?

Ich liebe den Song.

  1. Was vermisst du am meisten, wenn du einmal längere Zeit nicht bloggen kannst?

So Phasen kenne ich gar nicht. Länger wären wenn dann nur Tage.

  1. Wie bist du eigentlich auf den Namen deines Blogs gekommen?

Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr so gern auf anderen Seiten schreiben möchte. Ich wollte einfach mein eigenes Ding machen und habe über Monate darüber nachgedacht eine eigene Seite zu erstellen. Bei all den Überlegungen kamen mir zwei mögliche Namen für meine Seite in den Kopf, wobei sich am Ende totallygamergirl.com durchgesetzt hat. Eine kleine Inspiration hatte ich dabei dennoch. Ich bin großer Fan von Star Trek und mag Voyager und Captain Janeway sehr. Ihre offizielle Fanseite heißt totallykate und ich mag den Namen total.

  1. Wissen deine ArbeitskollegInnen von deinem Blog?

Nö, habe ja auch gar keine.

Gilst du als Nerd in deinem Bekanntenkreis? Oder kannst du das an- und abschalten? Oder siehst du dich gar nicht als Nerd?

Selbst sehe ich mich ganz klar als Nerd und ich würde doch behaupten absolut zurecht?! In meinem Bekanntenkreis sieht es nicht anders aus – den Stempel Nerd hab ich längst weg. Ich war noch nie der Typ, der sich verstellt um anderen zu gefallen. Auch als in meiner Kindheit Sailor Moon total uncool war, hab ich offen meine Liebe zu Sailor Moon bekannt. Selbiges gilt natürlich für viele andere Dinge auch. Von daher hatte ich schon immer den Ruf Nerd weg. Wie andere über mich denken ist mir allerdings herzlich egal. Ich lebe mein Leben und stehe offen zu meiner Begeisterung für Videospiele, Mangas, Animes, Pokémon und Co. In dieser Hinsicht war ich selbst als Kind ein Sturkopf. Wer mich mit all meinen Ecken und Kanten nicht mag, soll sich halt andere Leute suchen. Ich war noch nie bereit in eine Rolle zu schlüpfen, um den Vorstellungen anderer Personen zu entsprechend. Meine Eltern sind da zum Glück immer wahnsinnig cool gewesen und haben mich und meinen Bruder so genommen, wie wir sind. Wir durften uns frei entfalten und haben nicht gesagt bekommen, dieses oder jenes ginge nicht und wäre unpassend.  Nach anfänglichen Diskussionen haben meine Eltern einfach hingenommen, dass ich Formel 1 schaue, Star Wars liebe und bergeweise Bücher verschlinge. ;)

 

  1. Du veröffentlichst einen Artikel: Wann schaust du nach, ob du schon ein „Gefällt mir“ oder einen Kommentar dazu bekommen hast? Sei ehrlich!

Naja, ich schaue eh ständig auf meine Seite, da ich eine Newskategorie habe. Im Moment ist gar nicht sooo viel los, aber im Normalfall komme ich ja auf einige Beiträge pro Tag. Da schaut man auch öfter mal drauf und bekommt dann am Rande Kommentare und „Gefällt mir“ mit. Obwohl da über die Jahre einige zusammengekommen sind, freue ich mich auch heute noch über alle Likes und Kommentare. An dieser Stelle möchte ich daher allen aktiven Lesern meiner Seite danken. Ich liebe euch. :)

Life Is Strange Episode 2 Freunde

Hah, ich habe fertig! Normalerweise sollte ich nun selbst einige Kandidaten nominieren und 11 neue Fragen in den Raum werfen. Offen gestanden fällt mir spontan aber niemand ein, der nicht selbst schon zig Mal beim „Liebster Award“ mitgemacht hat, oder jüngst erst nominiert war. Daher übergehe ich diesen Part einfach Mal. Wer dennoch mitmachen möchte, darf sich als nominiert betrachten.

8
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu:
Poly

dann mal Gratulation zum Award ^^

Pi mal R Quadrat

Danke fürs Mitmachen! :)
Japan wäre auch so ein Reiseziel, das ich gerne ansteuernwürde, falls mal das Geld da wäre. Und ich befürchte, dass es dafür ne Menge Geld bräuchte, bei all dem Merchandise-Kram zu meinen Lieblingsanime und -Games! *schmacht*

Ja, gerade als Heranwachsender muss man da ein gewisses Maß an Sturheit bzw. Selbstbewusstsein haben, seinen Interessen nachzugehen, auch gegen die Meinung der Mitschüler etc. Denn viel zu schnell wird das auch einfach als „uncool“ abgestempelt.

PS: Die Ästhetik von Catherine gefiel mir schon immer, zu schade, das das Spielprinzip nichts für mich ist. Trotzdem gute Wahl! :)

Nonsense Entertainment

Du wirkst wirklich total sympathisch.
Stimmt wirklich, als du gesagt hast, unsere Interessen seien oft dieselben: Bei beinahe allen Fragen hätte ich genauso wie du geantwortet. Abgesehen von der Couch Potato – Fitness Guru Entscheidung. Ich bin leidenschaftlicher Sofalümmler. :D