Guild Wars 2

Guild Wars 2: Pläne für 2016

Wie versprochen hat ArenaNet gestern über die Zukunft von Guild Wars 2 gesprochen. Die Entwickler erklären auf der Website zum Spiel, was sie für das aktuelle Jahr geplant haben. Dabei verfolgt man vor allem zwei Ziele: regelmäßige Updates und die Vorbereitung der nächsten Erweiterung.

Ab diesem Jahr möchte ArenaNet sogenannte Quartal-Updates herausbringen. Diese sollen etwa alle drei Monate erscheinen und umfangreich ausfallen. In den Wochen vor einem solchen Update möchten die Entwickler die wichtigsten Inhalte vorstellen. Das erste Quartals-Update wird übrigens schon bald herauskommen. Am 26. Januar soll es so weit sein. Bis dahin möchte ArenaNet in Blogbeiträgen und Videos Details vorstellen.

Das nahende Guild Wars 2 Update trägt den Namen „Winter-Update 2016“ und bringt unter anderem ein viel gewünschtes Feature. Künftig werdet ihr in Zentraltyria die Gleiten-Beherrschung nutzen können. Die Fähigkeit wird sich in jedem Gebiet und jeder Stadt der offenen Welt benutzen lassen.

Der Zerschmetterer wird komplett überarbeitet. In Zukunft soll der Weltenboss einen verbesserten Kampf bieten und fordernder werden. Gleichzeitig kommen eine neue Erfolge-Kategorie und aufgewertete Belohnungstruhen. Wer den neuen Zerschmetterer-Metaerfolg abschließt, wird einen neuen Rückengegenstand erhalten.

Die Fraktale der Nebel werden ein weiteres Mal überarbeitet und sollen komfortabler werden. Künftig werdet ihr nach einem Fraktal-Run nicht mehr die Instanz verlassen müssen, um eine andere Schwierigkeitsstufe zu spielen. Stattdessen lässt sich diese an einem Steuerpult beim Eingang einstellen. Die Erfolge-UI wird ebenfalls überarbeitet. Fraktal-Erfolge sollen in den Fraktalen standardmäßig angezeigt werden.

Ebenfalls interessant ist die Änderung bei der Event-Teilnahme. Bei den meisten Events in Guild Wars 2 wird künftig auch die Unterstützung von Verbündeten berücksichtigt. Es wird ausreichen, nur noch ein paar Treffer zu landen, da dann auch die Entfernung von Zuständen, Wiederbelebungen, Heilen von Verbündeten und ähnliche Aktivitäten berücksichtigt werden.

Kommandeure werden in Guild Wars 2 sogenannte Leutnants ernennen können. Diese können dann beispielsweise eine Untergruppe anführen. Im WvW entfallen die Ziel-Verbesserungsstufen „Gesichert“, „Verstärkt“ und „Befestigt“. Stattdessen muss eine vorgegebene Anzahl Dolyak-Karawanen eintreffen, weshalb diese an Bedeutung gewinnen sollten. Auch bei der Punktewertung wird es eine Änderung geben. Künftig gibt es für jeden besiegten Gegner einen Punkt für die Kriegspunktzahl des Teams. Im WvW kann sich dann zudem nur noch einer von fünf Spielern aufrappeln. Damit möchte man die Chance kleinerer Gruppen erhöhen. Besiegte Mitspieler können im Kampf nur noch wiederbelebt werden, wenn sie angeschlagen sind.

Im PvP kommt ein neuer Nebel-Champion: Tybalt Linkeprank. Wer ihn bei Champions Dämmerung einsetzen möchte, muss Tybalt zunächst via Belohnungspfad freischalten.

Im Königintal wartet bald der „Bräu des Monats“-Verein auf euren Besuch. Einmal im Monat könnt ihr in den größeren Städten als Vereinsmitglied Brauerzeugnisse sammeln. Wer alle zwölf Sorten hat, darf sich über einen Titel, Brauer-Rucksack und eine Deko für die Gildenhalle freuen.

Für die Gildenhallen kommen neuen Dekorations-Trophäen. Für das Besiegen bestimmter Weltenbosse und Schlachtzugbosse erhaltet ihr Marken. Diese lassen sich in der Gildenhalle beim Händler für Dekorationen eintauschen. Hat die Gilde genug Dekorationen angehäuft, können diese zu einer größeren Trophäe aufgewertet werden. Bei diesen größeren Trophäen handelt es sich um die Truhen, die es für das Besiegen der Bosse gibt.

Soviel zu dem Winter-Update 2016. Doch was erwartet euch 2016 sonst noch in Guild Wars 2? Am 26. Januar startet das Mondneujahr-Event. Die Festlichkeiten werden bis zum 9. Februar stattfinden und umfassen unter anderem neue Belohnungen, die Drachenball-Arena, Feuerwerk und Dekorationen.

Der Schlachtzugbereich wird um den „Erlösungspass“ erweitert. Dort erwarten euch neue Bosse, neue Belohnungen und neue Beherrschungen – einen Termin gibt es bisher allerdings nicht. Dafür steht schon jetzt fest, wann die nächste PvP-Liga startet. Am 23. Februar geht es los. In der kommenden Liga ändern sich die Regeln und Punktewertung. PvP-Fans dürfen sich auf neue Belohnungen freuen. Natürlich kann auch weiterhin am legendären Rucksack gearbeitet werden.

2016 wird es außerdem mit der Lebendigen Welt weitergehen. Leider ist derzeit unklar, wann Staffel 3 an den Start geht. Die Ereignisse der dritten Staffel werden an die Geschichte von Guild Wars 2: Heart of Thorns anknüpfen. An dieser Stelle verzichte ich aus spoilergründen allerdings auf die ersten Details. Bei Interesse könnt ihr die stattdessen hier nachlesen.

Fraktal-Fans dürfen sich auf weitere Updates freuen. Aktuelle Projekte sind unter anderem der Legendäre-Fraktal-Rucksack und die Fraktal-Ranglisten. Auch die Balance aktueller Fraktale soll überarbeitet werden. Interessant ist zudem die Anmerkung, dass im Laufe des Jahres neue Fraktale kommen sollen.

Für das WvW bereitet man ebenfalls ein großes Update vor. Dieses soll sich unter anderem mit den Bevölkerungsproblemen befassen. Zunächst wird das neue WvW-Format in eine Beta-Phase starten. Sobald das neue WvW-Format dann fest im Spiel ist, sollen auch wieder Turniere veranstaltet werden.

Quelle: ArenaNet

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Forza Motorsport 7 Mai Forzathon

Forza Motorsport 7 #Forzathon Mai 2019 Guide

UPDATE: Dieser Guide wurde ursprünglich im Mai 2019 veröffentlicht und nun wie gewünscht nach oben …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen