The Witness

The Witness: Erfolgreicher Auftakt

In dieser Woche sorgte The Witness zunächst aufgrund von Raubkopien für Schlagzeilen. Zeitweise führte der Titel die „Charts“ bekannter Filesharing-Seiten an. Jonathan Blow zeigte sich darüber ziemlich verärgert und zwitscherte sogar, dass er künftig über DRM nachdenken wird. Inzwischen scheint dieser Ärger allerdings vergessen. Blow twittert auch weiter fleißig und hat dabei verraten, dass sich The Witness inzwischen fast so oft verkauft hat, wie Braid im ersten Jahr. Leider gibt es derzeit noch keine konkreten Verkaufszahlen. Sicher ist allerdings, dass Braid ein ausgesprochen erfolgreiches Indie-Spiel war.

Für Jonathan Blow und sein Team sind das natürlich gute Nachrichten. Dank den positiven Zahlen hat man genug Budget für ein neues Projekt. Unter Umständen könnte man dafür sogar mehr Geld haben, als noch bei The Witness. Inzwischen dürfte Blow auch etwas gelassener auf die zahlreichen Raubkopien blicken können.

Quelle: Twitter

Siehe auch

PlayStation 2019: Jahresrückblick, kostenloses Theme und Avatare

Möchtet ihr einen Blick auf eure PlayStation Aktivitäten im Jahr 2019 werfen? Dann könnt ihr …

PlayStation 4: Verkaufszahlen und mehr von der CES 2020

Während der Sony CES 2020 Keynote wurde auch die Gamingsparte des Unternehmens thematisiert. In diesem …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Ein Penny für deine Gedanken, hinterlasse einen Kommentarx