Shin Megami Tensei IV: Apocalypse

NIS America bringt keine Atlus-Spiele mehr nach Europa

NIS America hat verkündet, künftig keine Atlus-Spiele mehr in Europa zu vertreiben. Vor einigen Wochen hat SEGA Atlus übernommen. Seitdem ist die Zusammenarbeit laut NIS America MD Takuro Yamashita immer schwieriger geworden. Für europäische Fans dürfte diese Nachricht keine freudige sein. NIS America verdanken wir eine ganze Reihe von Atlus-Spielen wie Etrian Odyssey Untold 2: The Fafnir Knight und Persona Q. Ob derlei Titel künftig noch in Europa erscheinen werden, ist derzeit ungewiss.

SEGA of Europe steht aktuell ohnehin in der Kritik, da es viele Spiele nie nach Europa schaffen. Während die US-Abteilung von SEGA regelmäßig neue Spiele veröffentlicht, bekommen wir in Europa nur den kläglichen Rest serviert. Während schon vor einer Weile Spiele wie 7th Dragon III Code: VFD und Hatsune Miku: Project Diva X für Nordamerika angekündigt wurde, warten europäische Fans Monate vergeblich auf eine solche Ankündigung für Europa. Auch Fans von Shin Megami bangen derzeit, ob Apocalypse – in Japan als Final bekannt – je in Europa veröffentlicht wird.

Quelle: MCV

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

E3

E3 ohne Sony – Die E3 ist nicht mehr alternativlos

Die alternativlosen Zeiten der E3 sind vorbei Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – …

Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

2013 sagte die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zuge eines Obama-Besuches „Das Internet ist für …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Kommentare
Älteste zuerst
Neueste zuerst Beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen