Assassin’s Creed Origins Details aufgetaucht, neue GameInformer Coverstory

Im Internet sind Scans vom neuen GameInformer Cover aufgetaucht. Dieses wird von Assassin’s Creed Origins geschmückt. Da eine Coverstory gleichzeitig auch einen umfangreichen Bericht im Heft bedeutet, gibt es endlich konkrete Informationen zum Spiel.

Ihr schlüpft in Assassin’s Creed Origins in die Rolle von Bayek. Dieser ist ein sogenannter Medjau. Bayek ist in seinen 30er Jahren und wird zum Gründer der Bruderschaft. Ihm steht ein Schild zur Verfügung, mit dem er Pfeile abfangen kann. Pfeile die im Schild stecken bleiben, können vom Spieler aufgesammelt werden. Über die Geschichte selbst ist nicht viel bekannt, da diese derzeit noch ein Geheimnis ist. Diese soll aber während dem Aufstieg und der Herrschaft von Cleopatra spielen. Davon abgesehen gibt es zahlreiche andere Informationen zum neuen Assassin’s Creed.

So werdet ihr in Assassin’s Creed Origins euren Charakter optisch anpassen können, ohne dass sich dadurch seine Stats ändern. Statt der guten alten Adlervision seht ihr derlei Dinge nun direkt durch die Augen eines Adlers. Dieser trägt den Namen Senu. Tiere spielen auch darüber hinaus eine Rolle in dem Spiel. So werdet ihr etwa Kamele und Pferde reiten können. Vom Kamel aus könnt ihr auch Pfeile verschießen. Tiere können andere Tiere attackieren.

In Assassin’s Creed Origins werden einige Städte eine Rolle spielen. Es wird sowohl große als auch kleine Orte geben. Bekannt sind bisher Memphis und Alexandria. Bayek wird nicht der einzige spielbare Charakter im Spiel sein. Es ist aber noch ein Geheimnis, wen ihr darüber hinaus spielen können werdet.

In Sachen Kämpfen hat sich auch einiges getan. Ihr werdet in Assassin’s Creed Origins zwei Bögen und zwei Melee Waffen ausrüsten können – gleichzeitig. Fäuste könnt ihr ebenfalls einsetzen. Es wird dafür nicht mehr möglich sein, mit der versteckten Klinge Gegner mit einem Angriff zu töten, wenn diese stärker sind als ihr selbst. Ihr werdet im Spiel die Möglichkeit haben, legendäre Items zu finden. Für Angriffe kommen der A-Knopf und die rechte Schultertaste zum Einsatz. Im Kampf füllt sich euer Adrenalin auf. Drückt ihr beide Angriffstasten, könnt ihr besonders kraftvolle Attacken ausführen.

Puzzle sollen in Assassin’s Creed Origins fordernder sein. Darüber hinaus werdet ihr Grabstätten erkunden können. Ihr könnt zudem überall herumklettern – nicht nur an Gebäuden. Auch Berge und Felsen sind erklimmbar. Die Minimap ist in Origins Geschichte. Dafür werdet ihr ähnlich wie in Skyrim navigiert.

Quelle: NeoGAF

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen