Startseite » Specials » Pokémon Tekken DX Hands On
Pokémon Tekken DX

Pokémon Tekken DX Hands On

Kampfspiele wie Dead or Alive und Soul Calibur gehörten früher zu meinen absoluten Lieblingsspielen. Noch heute mag ich viele Marken in dem Bereich. Mein Spielverhalten hat sich aber grundlegend geändert. Vorbei sind die Zeiten, in denen ich beinahe täglich Zeit hatte zu trainieren. Vorbei die Zeiten, in denen ich Würfe und Griffe aus dem Effeff beherrschte. Je älter ich werde, desto schwerer fällt mir diese Art Spiel. Reihen wie Street Fighter lassen mich inzwischen sogar kalt. Nicht weil ich sie nicht mögen würde, sondern weil ich damit nicht mehr so gut wie einst klarkomme. Online brauche ich bei diesen Games nicht mehr antreten – schon gar nicht Rangliste.

Entsprechend zögerlich bin ich inzwischen auf diesem Gebiet. Pokémon Tekken DX hat mich beim Hands On daher umso positiver überraschen können. Ich kenne die Wii U-Version leider nicht, empfand das Gameplay auf der Switch aber als großartig. Es ist vom Tempo her sehr angenehm und ich konnte auch ohne Vorkenntnisse eine passable Leistung abliefern. Die Steuerung ist in ihren Grundzügen schnell erlernt und das mäßige Tempo macht es einfach, auf das Geschehen im Kampf zu reagieren.

Pokémon Tekken DX ist zwar nicht das schnellste Kampfspiel, aber auf dem Bildschirm geht es trotzdem ordentlich rund. Spezialangriffe sorgen für hübsch anzusehende Effektgewitter. Der Überblick lässt sich trotzdem gut behalten. Gerade für jüngere Spieler ist die Einstiegshürde aufgrund dieser Eigenschaften niedrig. Oder eben für schon ältere Semester, zu denen auch ich inzwischen gehöre. Wer sich mit Spielen wie Street Fighter und BlazBlue schwertut, das Genre aber mag, wird hier wunderbar bedient.

Neben dem Gameplay gefällt mir auch die Auswahl der Charaktere gut, wenngleich ich darauf hoffe, dass hier mit der Zeit noch einmal nachgelegt wird. Pokémon Mond und Sonne haben uns einige wirklich gelungene Taschenmonster gebracht, von denen ich gern mehr im Spiel sehen würde. Schade, dass man da ein wenig geizt. Ich hoffe, man wird das Spiel nach Release mit Updates um zusätzliche Kämpfer erweitern. Insgesamt wird es drei Kreaturen aus den neuen Editionen geben. Silvarro darf gespielt werden, während Flamiau und Robball als Helfer-Pokémon agieren. Da geht noch mehr liebe Entwickler!

Dieser kleine Wermutstropfen schmälert den restlichen Inhalt des Titels natürlich nicht. Das Spiel bietet mehr als 20 Kämpfer und diverse Spielmodi. In Teamkampf, Gruppenkampf und täglichen Herausforderungen könnt ihr eure Kampfkünste auf die Probe stellen. Außerdem könnt ihr euch Wiederholungen ansehen – auch die anderer Trainer. So könnt ihr analysieren und neue Kniffe lernen. Ich freue mich auf Pokémon Tekken DX, da ich so endlich wieder in den Genuss eines Prüglers komme, der meinen Ansprüchen gerecht wird. Die sind heute einfach anders, als zu Zeiten in denen ich diese Art Spiel täglich gezockt habe und entsprechend fähig war. Obwohl der Titel spielerisch nicht so viel verlangt wie ein Street Fighter, ist er mehr als ausreichend komplex und umfangreich, um zu unterhalten.

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz