Dontnod Spiel Artwork 01

Bandai Namco und Dontnod verkünden Partnerschaft, Artworks zeigen neues Spiel

Bandai Namco und Entwickler Dontnod haben sich für eine Partnerschaft zusammengetan. Diese dient als Rahmen für ein neues Spiel, welches sich aktuell noch in der Entwicklung befindet. Details sind leider bisher ausgesprochen rar. Es ist weder ein Name bekannt, noch Plattformen oder ein Veröffentlichungszeitraum. Details sollen erst 2018 genannt werden. Dafür gibt es etwas zu sehen. Im Rahmen der Ankündigung hat man zwei Artworks präsentiert, die sehr stimmungsvoll wirken. Die beiden Bilder könnt ihr euch unten ansehen.

Eines der Artworks zeigt ein Auto, welches bei einem Weg abgestellt zu sein scheint. Weiter hinten im Bild ist eine Person neben einem weiteren Fahrzeug zu sehen. Im Hintergrund verbirgt sich ein Haus hinter Bäumen. Vor dem Haus stehen Polizeiwagen und Personen. Den Umrissen nach, könnte es sich um Polizisten handeln. Die Bäume sind beinahe kahl. Die Szene dürfte im Herbst angesiedelt sein. Dafür spricht auch das regnerische Wetter.

Dontnod Spiel Artwork 01

Das zweite Artwork gewährt den Blick auf eine Stadt. Es handelt sich vermutlich um eine Kleinstadt, da die Häuser eher flach sind und nichts auf eine Metropole hindeutet. Durch den Ort fließt ein Fluss. Über der Ortschaft liegen Nebelschwaden. Der Himmel ist düster. Im Hintergrund lassen sich Windräder erkennen, wenn man genau hinsieht. Die Landschaft um die Stadt herum wird von bewaldeten Bergen geprägt. Das Bild könnte zeitlich anders einzuordnen sein. Man sieht in der Stadt einiges an Grün und die Bäume tragen häufig noch ihr Blätterkleid. Dieses hat sich teilweise aber schon verfärbt, was darauf hindeuten könnte, dass das Bild eine Szene vor dem anderen Bild zeigt.

Dontnod Spiel Artwork 02

Quelle: Bandai Namco Facebook

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

E3

E3 ohne Sony – Die E3 ist nicht mehr alternativlos

Die alternativlosen Zeiten der E3 sind vorbei Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – …

Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

2013 sagte die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zuge eines Obama-Besuches „Das Internet ist für …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen