Startseite » Specials » PlayLink Vorschau – gamescom 2017
PlayLink

PlayLink Vorschau – gamescom 2017

Spielspaß für alle Generationen

Als Zocker hat man nicht immer nur Freunde, Bekannte und Verwandte, die ebenfalls Gamer und Gamerinnen sind. Manche können damit nicht viel anfangen, andere trauen sich nicht heran, da die Materie komplex erscheint. An dieser Stelle kommt PlayLink ins Spiel. PlayLink bietet eine Sammlung von kurzweiligen und unterhaltsamen Spielen. Die können sowohl Coregamer unterhalten als auch Menschen die sonst nicht zocken.

Ihr könnt die Spiele teilweise auch allein spielen. Wirklich interessant wird es aber erst, wenn zwei bis acht Spieler zusammenkommen. Die maximal mögliche Spielerzahl variiert von Spiel zu Spiel. SingStar Celebration unterstützt zum Beispiel acht Spieler, bei Frantics dürfen maximal vier gemeinsam spielen. Praktischerweise spielt man PlayLink Titel nicht mit einem Controller, sondern mit einem Smartphone oder Tablet. Dort muss dann nur noch die kostenlose PlayLink-App (iOS und Android) installiert werden, um ins Spiel einzusteigen.

Wir durften auf der gamescom eine kleine Auswahl an PlayLink-Spielen ausprobieren. Unser Highlight war Frantics. Dort trifft man auf den tierischen Moderator „The Fox“, der ziemlich herablassend ist und gemein sein kann. Gespielt wurde zu viert. Wer am Ende die meisten Punkte in den Minispielen ergattert hat, ging als Gesamtsieger hervor. Doch zurück zum Anfang. Ehe man startet, wird mit der Kamera des Smartphones ein Selfie gemacht. Dann bekommt jeder ein Tier zugeordnet. Diese Tiere sehen lustig aus und sie sind süß animiert. Nach den Vorbereitungen geht es schließlich in die Spiele. Dort erwartete uns unter anderem ein Rennen. Die Steuerung ist relativ simpel – man muss lediglich per Touchscreen beschleunigen. Allerdings bekommt jeder Teilnehmer vor Spielstart ein Item, mit dem man die Konkurrenz sabotieren kann. Eckige Räder, Raketenantrieb, Leichtkarosserie und Co. können ganz schön viel Ärger verursachen.

Besonders spannend sind jene Minispiele, bei denen man sich mit anderen Spielern zusammenschließen kann und sollte. So gibt es etwa eines, bei dem immer zwei Spieler eine Weile auf einer Plattform in der Mitte des Bildschirms stehen müssen. Erst dann gibt es Punkte. Damit man überhaupt auf die Plattform kommt, muss man an bestimmten Spots abspringen. Steht man auf der Plattform, kann man im Nahkampf Mitspieler runterprügeln. Dabei ist Taktik gefragt, da man nur punkten kann, wenn zwei Spieler sicher auf der Plattform stehen.

Gespielt habe ich zusammen mit meinem Mann, einer Frau und deren Tochter. Den Gesichtern nach zu urteilen, hatten alle reichlich Spaß. Auch die Punkte waren ziemlich gleichmäßig verteilt. Man muss kein Coregamer sein, um mithalten zu können. Die Steuerung ist simpel, gut erklärt und auch für Kinder geeignet. Nur eine deutsche Übersetzung war leider noch nicht vorhanden.

Während sich Francits auf spaßige Minispiele konzentriert, bietet Wissen ist Macht eine Art Quiz-Show. Tausende potenzielle Fragen warten darauf, beantwortet zu werden. Befindet sich unter den Mitspielern ein besonders kluges Köpfchen, könnt ihr sabotieren und so trotzdem auf den Sieg hoffen. Dadurch bleibt es immer spannend, da Wissen allein noch lange keinen Sieg garantiert. Die Fragen decken diverse Kategorien wie Unterhaltung und Fernsehen ab.

Wir waren von PlayLink positiv überrascht. Die kurzweiligen Spiele machen einfach Spaß. Egal ob man Gelegenheitsspieler ist, gar kein Spieler oder Coregamer. Auch das Alter spielt keine Rolle. Oma kann hier genauso mitspielen, wie die kleine Cousine. Wer gern Freunde oder Familie einlädt und ein wenig Vergnügen mag, kann hier nichts verkehrt machen. Da für die Steuerung ein Smartphone oder Tablet zum Einsatz kommt, können andere problemlos mitmachen. Besonders lobenswert ist der soziale Aspekt. Man sitzt bei PlayLink nicht einfach stumm nebeneinander. In unserer Gruppe wurde viel gelacht, man sprach sich ab, Bündnisse wurden geschlossen und alle hatten Spaß.

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: