Railway Empire

Railway Empire Vorschau – gamescom 2017

Wir befinden uns im Amerika des 19. Jahrhunderts und sind dafür verantwortlich ein Eisenbahnimperium aufzubauen. Railway Empire bezaubert mit detailreicher Grafik und über 40 originalgetreuen Lokomotiven.

Railway Empire verspricht eine Vielzahl an Möglichkeiten das eigene Imperium zu gestalten und zu individualisieren. Den Anfang macht die Heimatstadt, deren Stadtbild ihr mitbestimmt. Dazu zählen beispielsweise die Errichtung von Denkmälern und einer Universität, um die Attraktivität der Stadt zu verbessern.

Tatsächlich stellen die Menschen eine wertvolle Ressource dar. Ihr stellt Personal ein und bestimmt selbst, wer euch beim Betrieb eures Unternehmens unterstützt. Zugleich bringt ihr Menschen von A nach B. Wenn es keine Menschen sind, dann wertvolle Güter und Ressourcen. Zum Transport von Mensch und Gut gestaltet ihr selbst das Schienennetz.

Für genug Vielfalt sorgen nicht nur die Bau- und Verwaltungsmöglichkeiten. Die zahlreichen Lokomotiven begeistern mit Detailtreue und auch mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. So müsst ihr eure Ressourcen weise einsetzen, um für den optimalen Betrieb eurer Strecken zu sorgen. Für die Verbesserung der Lokomotiven und zahlreichen Waggons kommt das Forschungssystem zum Einsatz. Mit über dreihundert Erfindungen eines ganzen Jahrhunderts stehen Verbesserungen wie Sitzpolster, Kühlwagen und Bordtoiletten zur Verfügung. Moment, es gab mal eine Zeit ohne Toiletten in Zügen? Der Spieler erfährt nebenbei einiges über die Entwicklung der Züge.

Wer sich nicht durch die fünf Epochen arbeiten und bauen möchte, der kann im Modellbaumodus nach Wunsch und ohne Druck das eigene Imperium errichten. Sollten euch doch einmal die Möglichkeiten ausgehen, gibt es noch immer den umfangreichen Mod-Support. Ich sehe schon einen ICE durch das Amerika von 1850 fahren.

Seid ihr dann zufrieden, mit dem was ihr errichtet habt, könnt ihr im stufenlosen Zoom von der ganz großen Leinwand in die Straßen eurer Städte wechseln. Oder wie wäre es mit einem Ritt auf dem eigenen stählernen Ross? Das „Ride-Along“-Feature macht es möglich.

Railway Empire wird von Gaming Minds Studios aus Gütersloh entwickelt und erscheint im 1. Quartal 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen