Assassin’s Creed: Origins

Assassin’s Creed: Origins kann in mehreren Schwierigkeitsgraden gespielt werden

Mit Assassin’s Creed: Origins möchte Ubisoft einen neuen Weg einschlagen. Deshalb gibt es auch einige grundlegende Änderungen. Nun wurde bekannt, dass dazu auch verschiedene Schwierigkeitsgrade gehören. Erstmals in der Geschichte der Reihe habt ihr die Wahl, ob ihr es lieber schwer oder leicht möchtet. Einen Mittelweg gibt es selbstverständlich auch.

Damit möchte man jedem ein passendes Spielerlebnis bieten. Während einige Spieler einfach nur das Setting erkunden wollen und tiefer in die Spielwelt abtauchen möchten, suchen andere eine spielerische Herausforderung mit knackigem Schwierigkeitsgrad. Assassin’s Creed: Origins ermöglicht euch übrigens auch den Wechsel während des Spiels. Ihr müsst euch also nicht dauerhaft festlegen, sondern könnt auch situationsspezifisch wechseln.

Quelle: GamesRadar+

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Vampyr

PlayStation Plus Oktober 2020: Need for Speed Paypack und Vampyr

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für Oktober 2020 angekündigt. Spieler mit einem Plus-Abo erhalten …

Forza Motorsport 7

Xbox Game Pass: Forza Motorsport 7, Doom Eternal und mehr kommen in den Pass

In den kommenden Tagen und Wochen gibt es wieder Nachschub für den Xbox Game Pass. …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen