Startseite » Specials » Spielehighlights 2017 – Ein persönlicher Jahresrückblick
Hellblade: Senua’s Sacrifice Screenshot 04

Spielehighlights 2017 – Ein persönlicher Jahresrückblick

Das Jahr 2017 ist Geschichte und ich blicke nun noch einmal zurück, um euch meine Spielehighlights 2017 vorzustellen. Das vergangene Jahr war ein fantastisches Spielejahr voller Highlights, weshalb der ein oder andere Titel noch nachgeholt werden möchte. Nichtsdestotrotz haben sich bergeweise Spiele in meinen Laufwerken die Klinke in die Hand gegeben und mir viele schöne Momente beschert. Die Auswahl unten stellt euch ein paar meiner Spielehighlights 2017 vor.

Hellblade: Senua’s Sacrifice Screenshot 02

Hellblade: Senua‘s Sacrifice

Den Anfang macht Hellblade: Senua’s Sacrifice, weil das Spiel meiner Meinung nach der ungewöhnlichste Titel ist, den ich in den letzten Jahren gespielt habe. Der Spieler schlüpft in die Rolle der keltischen Kriegerin Senua, die psychisch krank ist. Sie leidet unter anderem an Wahnvorstellungen und hört Stimmen. Eben jene Stimmen werden euch das Spiel hinüber begleiten. Sie kommen vor allem dann zur Geltung, wenn ihr Kopfhörer benutzt. Der Spieler bekommt einen Eindruck davon, wie es wohl sein muss, wenn man Stimmen hört und Wahnvorstellungen hat.

Zugegeben – Hellblade: Senua’s Sacrifice ist gewiss kein Spiel für jedermann. Es ist auch kaum dafür geeignet, um nach einem stressigen Tag etwas Ruhe und Entspannung zu finden. Aber es ist ein intensives, einzigartiges und ergreifendes Spielerlebnis. Die Entwickler selbst bezeichnen ihr Projekt als AAA Indiespiel. Etwas, von dem wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel mehr bekommen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild Header

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wirft viele bekannte Zelda-Elemente über Bord und schlägt neue Wege ein. Da ist zum Beispiel die spielerische Freiheit, die mich als Fan von Open-World-Spielen sofort begeistert hat. Am beeindruckendsten finde ich allerdings die vielen Möglichkeiten, die das Spiel bietet. Pfeile können durch Feuer geschossen und entzündet werden, Gegenstände können mit Eis aus dem Wasser gehoben werden und sogar Waffen können zum rosten gebracht und bei bestimmten Gegnern wieder erneuert werden. Das Spiel scheint in dieser Hinsicht keine Grenzen zu kennen. Selbst nach Dutzenden Spielstunden bietet es noch Momente, in denen es überrascht. Immer wieder entdeckt man neue Möglichkeiten, wenn man bereit ist sich auf das Spiel einzulassen und die Spielwelt genau zu untersuchen und diese ausnutzt. Wer genug Fantasie hat, wird viel Freude in The Legend of Zelda: Breath of the Wild haben.

Blossom Tales: The Sleeping King

Blossom Tales: The Sleeping King

Breath of the Wild ist nicht unbedingt ein klassisches Zelda. Auf Zelda-Feeling musste aber auch 2017 nicht verzichtet werden – Blossom Tales: The Sleeping King sei Dank. Der Titel erinnert an die klassischen Zelda-Ableger wie A Link to the Past und streut einige moderne Elemente ein. Ihr schlüpft in die Rolle der jungen Lily, die zur Ritterin der Rose wird und im Spielverlauf diverse Dungeons aufsucht, um dort wichtige Gegenstände zu bergen und neue Ausrüstung zu erlangen. Mit dieser erreicht ihr Orte, die zuvor unzugänglich waren. Darüber hinaus wollen zahlreiche Nebenaufgaben gefunden und absolviert werden. Das Spiel ist gespickt mit Rätseln und sehr liebevoll gestaltet. Viel Spiel für wenig Geld und ein Geheimtipp – falls man bei dem Erfolg von Blossom Tales noch von geheim sprechen kann.

Horizon: Zero Dawn

Horizon Zero Dawn

Bei Breath of the Wild erwähnte ich bereits ein Open-World-Fan zu sein. Daher darf Horizon Zero Dawn nicht in meiner Liste fehlen. Das Spiel hat ein sehr interessantes Setting und eine Geschichte, die durchaus das Potenzial hat zum Nachdenken zu bewegen. Dazu kommt die interessante Protagonistin Aloy, die ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Schon als ich den ersten Trailer zum Spiel sah, habe ich mich in das Projekt verliebt. Völlig zurecht, wie ich nun weiß. Horizon Zero Dawn war für mich zuletzt immer DER Grund, warum ich eine PlayStation 4 möchte und ich habe es nicht bereut. Ich freue mich darauf, in den ruhigen Wochen zu Jahresbeginn auch die Erweiterung The Frozen Wilds spielen zu dürfen. Ich möchte mehr Abenteuer mit Aloy sehen, neue Regionen erkunden und weitere Geheimnisse lüften. Horizon Zero Dawn bietet eine Spielwelt zum Verlieben.

Assassin’s Creed Origins

Assassin’s Creed: Origins

Eine fantastische Spielwelt bietet auch Assassin’s Creed: Origins. Das alte Ägypten faszinierte mich schon als Kind. Es hat etwas mystisches und geheimnisvolles. Assassin’s Creed: Origins fängt genau diese Dinge sehr gut ein und packt obendrauf eine gute Geschichte und überzeugende Spielmechaniken. Es macht unheimlich viel Spaß, das virtuelle Ägypten zu erkunden und all die Orte zu entdecken, die ich bereits aus Büchern kenne. Egal ob ich als Senu über das wunderschöne Land hinwegfliege oder als Bayek durch die Pyramiden von Gizeh streife – Origins bietet sehr viel.

Super Mario Odyssey

Super Mario Odyssey

Ich war noch nie ein übermäßig großer Fan vom Genre Jump ’n‘ Run, da ich mich darin eher ungeschickt anstelle. Einige Vertreter bereiten mir trotzdem Freude. Zu diesen gehörte in diesem Jahr ganz klar Super Mario Odyssey. Der Titel bietet einige sehr liebevoll gestaltete Spielwelten und erinnert mich ein bisschen an Super Mario 64 und damit an meine Kindheit. Die Möglichkeiten von Mario sind vielfältig und es macht Spaß sie nach und nach zu entdecken. Selbst das Zuschauen macht bei Super Mario Odyssey eine Menge Spaß. Obendrein ist es ein wunderbares Spiel für die ganze Familie.

Mario Kart 8 Deluxe

Mario Kart 8 Deluxe

Auch ein anderes Spiel mit Mario hat dieses Jahr mein Herz erobern können: Mario Kart 8 Deluxe. Da ich keine Wii U habe, ist Mario Kart 8 für mich gänzlich neu gewesen und ich hatte viel Freude damit. Egal ob allein, online oder mit den Kindern – Mario Kart rockt. Das Spiel ist sehr kurzweilig und damit für mich als Mama ideal. Ich habe hier zwar nicht Dutzende Spielstunden auf dem Buckel, aber der Titel ist ideal, wenn man nur ein bisschen Zeit überbrücken möchte. Nicht immer ist die Zeit für ausgedehnte Spielsessions da. Umso schöner ist es, wenn man kurze Zeiträume dann mit Perlen wie Mario Kart 8 Deluxe ausnutzen kann.

Pokémon Ultramond und Ultrasonne

Pokémon Ultramond / Ultrasonne

Ich liebe meinen Nintendo 3DS und bin ein wenig traurig, dass die Ära Pokémon auf dem Handheld nun vorbei sein soll. Pokémon Ultramond und Ultrasonne waren ein gelungener Abschied. Die Titel mögen Mond und Sonne gerade zu Beginn sehr ähneln, aber gestört hat mich diese Tatsache nicht. Ich habe ohnehin nicht die Zeit gehabt, die älteren Spiele etliche Male zu beenden. Von daher ist vieles in der Erinnerung schon etwas verblast und ich konnte die neuen Titel genießen. Die Spiele bieten einige sinnvolle und passende neue Features, erhöhen den Komfort und sie fühlen sich einfach rund an.

Forza Motorsport 7

Forza Motorsport 7

Forza Motorsport 7 hätte zwar viel mehr sein können, ist aber nichtsdestotrotz ein tolles Rennspiel. Insbesondere nach den inzwischen veröffentlichten Updates, die das Spiel zu einem noch besseren Erlebnis gemacht haben. Die Fahrzeugauswahl ist wunderbar – auch wenn ich einige Wagen vermisse. Darüber hinaus bin ich Fan vom neuen #Forzathon. Da ich überwiegend solo unterwegs bin, motiviert der mich regelmäßig das Spiel zu starten und den Asphalt glühen zu lassen. So lang meine Wunschliste für Forza Motorsport 8 auch ist – Forza Motorsport 7 ist ein solides Rennspiel und wird mich auch in diesem Jahr noch beschäftigen.

Gran Turismo Sport Porsche

Gran Turismo Sport

In meiner Jugend habe ich mir die Zeit vor allem mit Arcaderacern vertrieben. Entsprechend mies sind meine Fahrkünste. Rampensau ist wohl eine treffende Bezeichnung für meinen miserablen Fahrstil in Spielen. Gran Turismo Sport bietet für Spieler wie mich die passende Lösung: eine Fahrschule. Tatsächlich habe ich da einiges gelernt. Obendrein macht das Spiel viel Spaß. Ich hätte mir zwar eine gescheite Kampagne gewünscht und finde die Fahrzeugauswahl verdammt mager, aber das Gesamtpaket überzeugt mich trotzdem. Man merkt dem Spiel die Liebe für den Rennsport an.

Portal Knights

Portal Knights

Portal Knights habe ich lange gekonnt ignoriert, da ich nur wenig Vertrauen in Spiele dieser Art habe. Viel zu viele Games haben versucht etwas vom Minecraft-Erfolg mitzunehmen und machen ihre Sache  nicht sonderlich gut. Es gibt neben Minecraft nur ein Klötzchenspiel, dem ich verfallen bin: Terraria. Portal Knights hat daran etwas geändert. Egal ob mit Freunden oder solo – ich mag es durch die Spielwelten zu reisen, neue Biome zu entdecken und Bauwerke aus dem Boden zu stampfe. Das Bausystem hat es mir dabei besonders angetan. Blöcke verbinden sich in Portal Knights miteinander, was optisch sehr hübsche Gebäude ermöglicht. Egal ob auf meinem PC oder meiner Nintendo Switch – der Titel macht verdammt viel Spaß und wird auch 2018 bei mir noch angesagt sein.

Okami HD

Ōkami HD

Ōkami ist sehr gut gealtert und macht auch heute noch verdammt viel Spaß. Die Geschichte zeichnet sich durch viele ergreifende Momente aus, bringt einen aber auch immer wieder zum Lachen. Das Spiel erinnert an ein lebendig gewordenes Gemälde und überzeugt mit liebenswerten Charakteren. Diese sind nicht selten sehr eigenwillig, was dem Spiel einen ganz besonderen Charme verleiht. Ōkami HD ist wie ein moderner Klassiker. Der Soundtrack gehört bis heute zu einem der besten, den Videospiele je hervorgebracht haben. Hoffentlich bringt Capcom diesen irgendwann auch ganz offiziell in Europa heraus. Derzeit bleibt leider nur der Import. Mit der Veröffentlichung von Ōkami HD wäre nun ein guter Zeitpunkt gekommen.

L.A. Noire

L.A. Noire

Ich bin schon lange ein Fan von L.A. Noire und habe mich sehr über die Neuauflage gefreut. Ich habe noch einmal einige Stunden mit dem Spiel verbracht und ganze Abende als Cole Phelps Fälle in der Stadt der Engel gelöst. Ich finde das Setting faszinierend und mag den Protagonisten. Darüber hinaus überzeugt das Spiel mit einigen spannenden Kriminalfällen, deren Lösung unterschiedlich ausfallen kann. Heute noch so unterhaltsam wie vor einigen Jahren.

Divinity: Original Sin 2

Divinity: Original Sin 2

Klassische Rollenspiele sind quasi im Trend und Divinity: Original Sin 2 zeigt eindrucksvoll, wie gut ein Spiel ohne pompöse Inszenierung und hochmoderne Effekte funktionieren kann. Eine fesselnde Geschichte, zahlreiche Möglichkeiten, Anspruch und Entscheidungen an jeder Ecke. Divinity: Original Sin 2 ist zweifelsohne eines der besten Rollenspiele, welches in den letzten Jahren erschienen ist und stellt auch den Vorgänger mühelos in den Schatten. Wenn ihr euch Wochen oder gar Monate gut unterhalten lassen möchtet, ist das neue Divinity eine hervorragende Wahl. Wenn ihr dann noch auf Klassik-RPGs steht, kann da quasi nichts mehr schiefgehen.

Guild Wars 2: Path of Fire

Guild Wars 2: Path of Fire

Wunderschöne Gebiete, Mounts, ansprechende Elite-Spezialisierungen, eine gute Geschichte – Guild Wars 2: Path of Fire macht vieles richtig. Selbst zum Ranked PvP habe ich dank Path of Fire wieder gefunden. Das Add-on gefällt mir um Längen besser als Heart of Thorns und es hat dafür gesorgt, dass ich wieder mehr oder weniger regelmäßig in das Spiel schaue. Natürlich kann ich als Dreifachmama nicht jeden Tag Zeit damit verbringen und es gibt auch nach Path of Fire-Release noch Spielpausen – aber so regelmäßig und gern habe ich Guild Wars 2 schon Jahre nicht mehr gespielt. Dank Path of Fire nutze ich nun auch andere Spielbereiche (wieder) gern. Die Raids mit meiner Gilde machen Spaß, auch wenn ich noch einiges lernen muss und als Heiler viel Verantwortung trage. So mancher Wipe geht (mit) auf meine Kappe, aber wir haben in den letzten Monaten einiges erreicht und ich freue mich auf unsere Ausflüge im neuen Jahr.

Has-Been Heroes

So gern ich Spiele als Möglichkeit der Entspannung nutze … es darf auch Mal fordernd und schwer sein. In diesem Jahr hat es mir da vor allem Has-Been Heroes angetan. Der Titel nervt zwar manchmal mit seinem Glücksfaktor, aber ich werde nie müde einen neuen Spieldurchgang zu starten. Der Humor ist klasse und das Spielsystem so simpel wie fordernd. Schade, dass der Einstieg etwas zäh ist, da das Spiel sehr spärlich mit Instruktionen ist. Wer da am Ball bleibt und sich reinfuchst, darf sich auf viele tolle Spielstunden freuen.

Fire Emblem Warriors

Fire Emblem Warriors

Ich habe bereits zahlreiche Stunden mit Hyrule Warriors Legends verbracht und genieße seit Weihnachten Fire Emblem Warriors. Fire Emblem und Warriors passen wunderbar zusammen, da Schlachten in Fire Emblem eine zentrale Rolle spielen. Erfreulicherweise bietet Fire Emblem Warriors viele Elemente, die für Fire Emblem typisch sind. Das Waffendreieck spielt genauso eine Rolle wie die Beziehungen der Charaktere untereinander. Auch die Auswahl der Charaktere überzeugt. Sicher lässt diese Wünsche übrig. Dabei sollte aber nicht vergessen werden, wie viele Charaktere Fire Emblem im Laufe der Jahre hervorgebracht hat. Obendrein ist meine Vorfreude auf das kommende Fire Emblem für die Switch nun noch größer.

Nintendo Switch

Nintendo Switch

2017 sind nicht nur zahlreiche Spiele erschienen, sondern auch die Nintendo Switch. Eine fantastische Konsole, die schon jetzt ein überzeugendes Angebot an Spielen bereithält. Das Konzept der Nintendo Switch gefällt mir sehr gut, da diese auch als Handheld genutzt werden kann. Ich bin großer Fan von Nintendo-Spielen und Handhelds – weshalb die Switch bei mir einen Nerv getroffen hat. Ich nutze sie nicht nur für Exklusivtitel, sondern auch für den ein oder anderen Multiplattformtitel. Der mobile Faktor ist wunderbar. Die Familie blockiert den Fernseher? Kein Problem! Die Switch nehme ich einfach aus dem Dock und kann so anderswo und unabhängig spielen – wenn nicht gerade die Switch selbst blockiert ist. Nicht nur mich hat die neue Konsole von Nintendo überzeugt.

2017 war ein fantastisches Jahr für Fans von Videospielen und hat zumindest mir die Auswahl einiger Highlights sehr schwer gemacht. Geht es euch auch so? Welche Spiele sind bei euch besonders gut in Erinnerung geblieben? Was möchtet ihr unbedingt noch nachholen? Habt ihr einen Geheimtipp, den ihr unbedingt loswerden möchtet? Schreibt es mir gern in den Kommentaren.

2
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu:
Lisa

Schöne, abwechslungsreiche Liste! :)

Hellblade werde ich auch noch nachholen, kam bisher leider nicht dazu.