Startseite » Review » Unravel Two Review
Unravel Two

Unravel Two Review

Entwickler:         Coldwood
Publisher:          Electronic Arts
Genre:              Rätsel-Plattformer
Plattformen:        PC, PlayStation 4, Xbox One
Preis:              ca. 19,99 Euro 
Offizielle Website: https://www.ea.com/de-de/games/unravel/unravel-two/news

Gemeinsam oder einsam

Während der E3 Pressekonferenz kündigte Electronic Arts Unravel Two an und veröffentlichte das Spiel noch am selben Abend. So überrascht ich auch war – die rasche Veröffentlichung hat mich gefreut. Die wohl wichtigste Neuerung ist der Koop-Modus. Ich bin für mein Unravel Two Review allein und in Begleitung meines Mannes losgezogen.

Ein zweiter Spieler kann binnen Sekunden ins Spiel einsteigen – auch wenn dieses bereits läuft. Leider ist der Koop-Modus nur lokal verfügbar. Eure Online-Freunde müssen also draußen bleiben. Egal ob ihr euch dazu entscheidet, allein oder im Couch-Koop zu spielen, in jedem Fall müssen zwei Yarnys das Abenteuer bestreiten. Wenn ihr solo unterwegs seid, übernehmt ihr einfach die Kontrolle über beide Wollfiguren. Was in Worten etwas kompliziert klingen mag, entpuppt sich als gut gelöst. Die Steuerung beider Yarny geht gut von der Hand. Damit ihr nicht ständig beide Charaktere durch die Spielabschnitte bewegen müsst, kann ein Yarny den anderen Yarny huckepack nehmen und tragen. Dies funktioniert übrigens auch im Koop. Per Knopfdruck lasst ihr euren Wollgefährten wieder vom Rücken.

Die Rätsel von Unravel Two sind auf die beiden Yarny ausgelegt und setzen stark auf Teamwork. Es gibt zwar Abschnitte, die ein Yarny solo bewältigen kann, oftmals sind allerdings vereinte Kräfte erforderlich. So gibt es zum Beispiel viele Passagen, bei denen ein Yarny stehen bleibt, während ein anderer in einen Abgrund springt und dank der Verbindung durch die Wolle mit Schwung einen Ort auf der anderen Seite des Abgrunds erreichen kann. Bei anderen Rätseln ist es nötig, dass ein Yarny ein Gegenstand in Position hält, während der andere durch diese Hilfe ein Rätsel lösen kann. Leider hat der Spieler nach wenigen Spielabschnitten einen Großteil der typischen Rätsel erlebt und weiß daher meist schon instinktiv, wie das nächste Rätsel gelöst wird. Habt ihr doch einmal Schwierigkeiten, könnt ihr euch vom Spiel in vielen Abschnitten Hilfe holen. Je weiter ihr in Unravel Two vorankommt, desto leichter geht das Spiel von der Hand.

Geübte Puzzle-Plattformer Fans werden keine Schwierigkeiten bei der Story bekommen. Selbst ich bin flott vorangekommen, obwohl ich mich bei derlei Spielen gern Mal weniger geschickt anstelle. Größere Hürden bietet das Spiel trotzdem, dank der Herausforderungen. Hier sind Zeit und Geschick gefragt. Habt ihr dafür ein Händchen, werdet ihr mit neuen Individualisierungsmöglichkeiten für Yarny belohnt. Ihr könnt die beiden Protagonisten aus Wolle nämlich anpassen, indem ihr Kopf, Körper, Augen und auch die Farbe ändert.

Unravel Two Screenshot 04

Stumm, aber nicht leise

Die Geschichte von Unravel Two beschränkt sich auf Bilder und eine dazu passende musikalische Untermalung. Gesprochen wird hingegen nicht. In Verbindung mit dem geringen Schwierigkeitsgrad eignet sich der Titel so auch für jüngere Spieler. Kaum etwas lenkt vom Spielgeschehen ab – oder von der Musik. Der Soundtrack fällt immer wieder positiv auf und passt sich an das Spielgeschehen an. So gibt es etwa einen Abschnitt, bei dem ein Auerhahn die Yarnys verfolgt und Tempo gefragt ist. Das Tempo der Musik zieht merklich an und unterstreicht die hektische Szene gekonnt. In düsteren Abschnitten wird der Soundtrack dunkler und bedrohlicher. Frida Katarina Johansson und Henrik Oja haben hier wieder ganze Arbeit geleistet. Für mich gehört der Soundtrack zweifelsfrei zu den Höhepunkten des Spiels.

Aber auch die Geschichte weiß zu gefallen, obwohl sich diese sehr bedeckt hält und vieles der eigenen Fantasie überlassen wird. Da es keinen Text oder Worte gibt, die die Story erzählen, müsst ihr die gezeigten Bilder für euch interpretieren. Während eures Abenteuers begegnet ihr immer wieder schemenhaften Menschen, die sich in unterschiedlichen Situationen befinden. Einige dieser Szenen sind von Glück, Freundschaft und Zusammenhalt geprägt, während andere Male Angst und Schrecken dominieren.

Angesiedelt ist die Geschichte in einer liebevoll gestalteten Spielwelt. Viele Level spielen in der freien Natur. Mal klettert ihr durch Gärten und über Spielzeuge, ein anderes Mal durch einen Wald. Aber auch Innenbereiche wie Häuser und eine Scheune erwarten euch in Unravel Two. Dadurch wird es nicht langweilig. Die Gefahren unterscheiden sich, je nach Umgebung. So legt sich etwa im Wald ein Auerhahn mit euch an, während es in einer Scheune zu einem gefährlichen Brand kommt.

Unravel Two Screenshot 02

Mein Fazit:

Egal ob allein oder im Couch-Koop – Unravel Two macht viel Spaß. Das Spiel überzeugt vor allem in Sachen Grafik und musikalischer Untermalung. Der Soundtrack gefällt mir so gut, dass ich ihn am liebsten in meinem Musikregal hätte. Das Spiel ist zwar auf die zwei Yarnys ausgelegt, spielt sich aber auch allein sehr angenehm, da ein Yarny den anderen tragen kann. Viele Rätsel sind auf das Protagonisten-Doppelpack zugeschnitten und nur im Doppelpack zu lösen. Etwas abwechslungsreicher hätten die Rätsel allerdings ausfallen können. Je weiter ihr im Spiel voranschreitet, desto leichter fällt es euch, da es nicht übermäßig viel Abwechslung bei den Rätseln gibt. Auch sind einige Aufgaben manchmal mit ein wenig Gefrickel verbunden. Trotzdem bleibt es unterm Strich leicht. Dadurch eignet sich das Spiel auch gut für Kids. Während die Story erfahrene Plattformer-Fans nicht fordert, haben es die Herausforderungen in sich.

Electronic Arts hat mit Unravel Two in diesem Jahr übrigens schon das zweite Spiel mit Couch-Koop auf den Markt gebracht – und beide sind gelungen. Erst A Way Out und nun Unravel Two. Gern mehr davon. Ein optionaler Online-Koop wäre trotzdem ganz cool gewesen.

Bildquelle: Electronic Arts

Offenlegung: Für dieses Review hat mir Electronic Arts das Spiel für PlayStation 4 zur Verfügung gestellt.

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: