Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

2013 sagte die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zuge eines Obama-Besuches „Das Internet ist für uns alle Neuland.“ Seitdem sorgte diese Aussage für reichlich Spott und Häme. Auch in Bezug auf Videospiele wird seitdem gern spöttisch von Neuland gesprochen. Umso überraschender kam heute die Ankündigung eins Games-Fonds. Im Bundeshaushalt 2019 sind 50 Millionen Euro für die Einführung des Fonds vorgesehen. Ein bedeutender Schritt für die Games-Förderung in Deutschland.

Der Fond soll die Entwicklung von Computerspielen auf Bundesebene fördern. Für den Fond wird das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zuständig sein.

Viele deutsche Entwickler zeigten sich erfreut über diese Meldung. Auch der Verband der deutschen Games-Branche (game) reagierte positiv auf die Nachricht.

Quelle: Game

Bildquelle: totallygamergirl

Siehe auch

Monster Boy and the Cursed Kingdom Screenshot

Spiele für die Feiertage – Von AAA bis Indie

Das Jahr neigt sich dem Ende und wenn schließlich der Weihnachtstrubel abfällt, bleibt vielleicht sogar …

E3

E3 ohne Sony – Die E3 ist nicht mehr alternativlos

Die alternativlosen Zeiten der E3 sind vorbei Die Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste zuerst
neueste zuerst
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Ein Penny für deine Gedanken, hinterlasse einen Kommentarx