Startseite » News » Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

Bundeshaushalt sieht für 2019 50 Millionen Euro für Games-Förderung vor

2013 sagte die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel im Zuge eines Obama-Besuches „Das Internet ist für uns alle Neuland.“ Seitdem sorgte diese Aussage für reichlich Spott und Häme. Auch in Bezug auf Videospiele wird seitdem gern spöttisch von Neuland gesprochen. Umso überraschender kam heute die Ankündigung eins Games-Fonds. Im Bundeshaushalt 2019 sind 50 Millionen Euro für die Einführung des Fonds vorgesehen. Ein bedeutender Schritt für die Games-Förderung in Deutschland.

Der Fond soll die Entwicklung von Computerspielen auf Bundesebene fördern. Für den Fond wird das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zuständig sein.

Viele deutsche Entwickler zeigten sich erfreut über diese Meldung. Auch der Verband der deutschen Games-Branche (game) reagierte positiv auf die Nachricht.

Quelle: Game

Bildquelle: totallygamergirl

1
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu:
ZitroneFormel77
ZitroneFormel77

Coole news. Endlich werden Gamer auch als Wirtschaftsfaktor ernster genommen.