Sony wird nicht auf der E3 2019 vertreten sein

Die E3 2019 lässt noch eine ganze Weile auf sich warten. Sony allerdings erteilte dem Event schon jetzt einer Absage. Gegenüber GameInformer hat das japanische Unternehmen verlauten lassen, nicht auf der E3 2019 vertreten zu sein. Es wird also im kommenden Jahr auch keine Pressekonferenz von Sony geben.

PlayStation 4-Spieler haben dennoch keinen Grund zur Traurigkeit. Sony möchte auch weiterhin zu den Fans sprechen und spricht von aufregenden Dingen, die kommen sollen. Allerdings sei das Timing von E3 und PSX nicht sehr günstig. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, welchen Weg das Unternehmen künftig einschlagen wird. Plant das Unternehmen künftig wieder die PlayStation Experience und verzichtet dafür auf eine E3 Pressekonferenz? Völlig abwegig scheint dieser Schritt nicht zu sein. Nintendo ist schon vor Jahren bei der E3 kürzergetreten und kündigt Spiele überwiegend über Nintendo Directs an.

Schon lange wird darüber diskutiert, ob die E3 ihre glanzvollsten Zeiten längst hinter sich hat. Die Branche hat sich gewandelt und viele sehen in der E3 eine Veranstaltung, die langsam aber sicher an Bedeutung und Strahlkraft verliert.

Quelle: GameInformer

Bildquelle: Sony

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

PUBG kostenloses Wochenende

PlayStation Plus September 2020: PUBG und Street Fighter

Sony hat die PlayStation Plus Spiele für den September 2020 angekündigt. Plus-Mitglieder erhalten PlayerUnknown’s Battlegrounds …

PlayStation 4

Sony kündigt „Play At Home“-Initiative an – verschenkt PlayStation 4-Spiele

Sony Interactive Entertainment hat eine „Play At Home“- Initiative angekündigt, mit der das Unternehmen einen …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen