Startseite » Guides » My Time at Portia: Gol verdienen leicht gemacht
My Time at Portia Einsteigertipps

My Time at Portia: Gol verdienen leicht gemacht

In My Time at Portia ist Gol die Währung. Davon werdet ihr zu Spielbeginn noch relativ wenig brauchen. Daran wird sich jedoch schnell etwas ändern. Habt ihr etwas Fortschritt erzielt, stehen einige große Investitionen an. Euer Land wird bald zu klein sein, euer Inventar aus allen Nähten platzen und euer Gebäude zu klein. Irgendwann soll dann vielleicht auch ein Stall her, um Tiere unterzubringen.

Im My Time at Portia Gol verdienen leicht gemacht Guide zeige ich euch eine Reihe von Möglichkeiten, wir ihr eure Geldbörse füllen könnt. Die Einnahmemöglichkeiten werden sich im Spielverlauf ändern, da ihr Zugang zu neuen Ressourcen, Rezepten und Handwerksstationen erhaltet. Daher ist der Beitrag in mehrere Abschnitte unterteilt.

Gol in den ersten Spielstunden verdienen und Grundregeln

In den ersten Spielstunden sind die Einnahmemöglichkeiten noch begrenzt. Es reicht jedoch, um ein bisschen Startkapital zu holen. Mit dem könnt ihr euch die ersten Inventarerweiterungen leisten und eure Werkzeuge aufwerten.

Aufträge der Handelsgilde

Von Montag bis Freitag findet ihr in der Handelsgilde von My Time at Portia Aufträge am Brett. Sucht euch einen aus, den ihr möglichst rasch erfüllen könnt. Nach Möglichkeit solltet ihr jeden Tag einen Auftrag annehmen und erfüllen. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Zunächst einmal gibt der Abschluss Gol und Ruf als Belohnung. Darüber hinaus steigt ihr so in der Gunst von Portias Bewohnern. Ganz ohne teure oder schwer zu beschaffende Geschenke. Davon wiederum werdet ihr früher oder später profitieren. Freundet ihr euch an, erwarten euch nicht selten Boni, wie höhere Verkaufspreise oder Rabatte. An die „Ein Auftrag pro Tag“-Regel solltet ihr euch immer halten – nicht nur in den ersten Spielstunden.

My Time at Portia Werkstatt Rang
Erfüllt ihr viele Aufträge, steigt ihr im Ranking. Nach jedem Monat gibt es eine Belohnung, die nicht zu verachten ist. Am Jahresende gibt es noch einmal einen Bonus. Auch dieser lohnt sich.

Inspektionen in der Handelsgilde

Auch Samstag und Sonntag lohnt ein Besuch bei der Handelsgilde. Statt Aufträgen erwarten euch dann Inspektionen. Auf Tischen liegen Gegenstände, die beschädigt sind. Das Minispiel läuft auf Zeit und wie ein Fehlersuchspiel. Dreht den Gegenstand, bis ihr einen Fehler findet und schlagt mit eurem Werkzeug an die Stelle. Am Folgetag erhaltet ihr Post, mit einem kleinen Dankeschön. Besonders lohnenswert ist es, wenn ihr alle Makel bei der Inspektion finden konntet. Dann erwartet euch nicht selten ein relativ wertvoller Gegenstand. On top gibt es noch einige Rufpunkte.

My Time at Portia Handelsgilde Inspektion Belohnung
Die Einfache Nähmaschine habe ich schon häufiger als Belohnung bei der Inspektion erhalten. Für so wenig Mühe, ein toller Lohn.

Ausdauer ausnutzen

Manchmal werdet ihr am späten Abend noch Ausdauer übrighaben, da ihr zum Beispiel auf einem Fest gefeiert habt. Ausdauer aber ist Gol. In der Nähe eurer Werkstatt findet ihr immer Möglichkeiten, eure Ausdauer zu verbrauchen. Fällt Bäume, zerschlagt Steine, werft die Angel aus, sammelt Rohstoffe vom Boden oder erschlagt ein paar Kreaturen. Ihr erhaltet Ressourcen, die ihr zu Gol machen könnt.

Ihr könnt auch mit sozialen Interaktionen eure Ausdauer aufbrauchen. Trainiert mit NPCs oder spielt Stein, Schere, Papier … um Freundschaften zu stärken oder Gol als Trainingsbelohnung zu erhalten. Alles ist besser, als mit voller Ausdauerleiste ins Bett zu gehen. Ihr könnt den Tag in My Time at Portia bis 03:00 Uhr nutzen.

Stein und Marmor zu Gol machen

Vorsicht beim Verkauf von Rohstoffen. Hierbei gibt es einige Grundregeln, die auch im späteren Spielverlauf noch gelten. Unverarbeitete Rohstoffe bringen in der Regel weniger ein. Erst verarbeiten, dann zu Gol machen! Holz werdet ihr rasch in großen Mengen brauchen, da viele Craftingstationen damit befeuert werden. Es hat kaum Wert, aber viel Nutzen. Behaltet es daher. Dies gilt übrigens für die meisten Rohstoffe. Eben noch ein paar Kupferbarren verkauft, werdet ihr Morgen vielleicht große Mengen für Aufträge benötigen und ärgert euch, über die vermeintlich schnellen Gol. Hängt ihr wegen zu großzügigem Verkauf bei Aufträgen fest, habt ihr nichts gewonnen.

Zwei Dinge aber werdet ihr schnell überhaben und nicht in so großen Mengen benötigen, wie ihr sie erhaltet: Stein und Marmor. Ihr könnt beides zudem direkt verarbeiten, ohne Craftingstationen belegen zu müssen und Holz zu verfeuern.

  • Steinhocker, hergestellt aus 10 Stein (Wert 5 Gol), Verkauf für 7 Gol
  • Steintisch, hergestellt aus 20 Stein (Wert 10 Gol) und 2 Marmor (Wert 10 Gol), Verkauf für 23 Gol

Beides stellt ihr an der Werkbank her. Verkaufen könnt ihr zum Beispiel bei Werkzeuge Pur und A&G Bau-Laden. Achtet unbedingt auf den aktuellen Kurs. Manchmal ist dieser zu euren Gunsten, manchmal zu eurem Nachteil. Dann dürft ihr nicht verkaufen, da ihr sogar Verlust machen würdet. In diesem Fall hebt ihr den Kram auf und bietet ihn an einem anderen Tag erneut an.

Solltet ihr unbedingt Holz loswerden wollen, bietet sich der Talisman an. Ich rate davon allerdings ab. Interessanter sind die Talismane als Geschenk für Aadit, Dr. Xu, Albert und Phyllis.

  • Talisman, hergestellt aus 2 Holz (Wert 1 Gol) und 2 Marmor (Wert 10 Gol), Verkauf für 13 Gol

Angeln

Sobald ihr könnt, solltet ihr euch eine Angel herstellen. Schon vorher solltet ihr sämtliche Kräuter und andere Pflanzen ernten, die euch über den Weg laufen. Davon stehen einige in der Nähe eurer Werkstatt. Mit Glück erhaltet ihr dabei Raupen, die ihr als Köder benötigt. Ihr könnt Raupen auch im Bauernladen kaufen.

Aus folgenden Materialien stellt ihr eine Angel her:

  • 15 Holz
  • 2 Wilde Kokon
  • 1 Kupferbarren

Für Wilde Kokons tretet ihr einfach die besonders dicken Bäume in der Nähe eurer Werkstatt. Für Kupferbarren müsst ihr in der Verlassenen Ruine 1 tauchen und Kupfererz abbauen. Dieses erkennt ihr an der rötlichen Farbe. Im Steinofen macht ihr aus dem Erz Kupferbarren. Habt ihr Angel und Köder, könnt ihr südlich von eurer Werkstatt an einem Angelplatz auf die Jagd nach Fischen gehen. Der Wert der Fische wurde zwar inzwischen deutlich gesenkt und der Schwierigkeitsgrad beim Angeln erhöht, aber es ist noch immer eine gute Möglichkeit, etwas Startkapital zu erwirtschaften.

Bäume für Honig und Äpfel

Honig könnt ihr in den ersten Spielstunden nicht verarbeiten – aber sammeln. Tretet auch hierfür die bereits erwähnten dicken Bäume und fällt welche. Nicht die Apfelbäume und auch nicht die, mit den grünen Gummifrüchten – sondern die richtig dicken Bäume. Ihr erhaltet dabei Königlichen Honig, Honig und Honigbienenwachs. Der Königliche Honig ist ideal für Ausflüge, da er 15 Gesundheitspunkte und 10 Ausdauer wiederherstellt. Honig und Honigbienenwachs sind jeweils 8 Gol wert. Ihr könnt Teile davon ruhig zu Gol machen, da ihr sie erst später anderweitig verwenden könnt. Ihr solltet nur einen Teil als Rücklage aufbewahren.

Apfelbäume sind trotzdem nicht zu verachten. Habt ihr noch Ausdauer übrig, könnt ihr euer Glück versuchen und auf Aroma-Äpfel hoffen. Deren Wert liegt bei stolzen 60 Gol. Auch die könnt ihr zunächst nicht verarbeiten, weshalb ihr ein paar für schnelle Gol entbehren könnt.

Honig und Aromaäpfel sind in den ersten Spielstunden gut, um die nötigsten Investitionen zu tätigen. Später solltet ihr die Sachen anderweitig verarbeiten, um noch mehr Gewinn zu machen. Es dauert relativ lange, bis ihr Aroma-Äpfel und Honig lohnenswert verarbeiten könnt. Daher müsst ihr kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr euch zunächst von diesen Dingen trennt.

Tierkot

Tierkot ist keine direkte Gol-Quelle, kann aber Ausgaben sparen und mit Glück einige Gol einbringen. Ihr bekommt aus Kot relativ häufig Samen. Sobald ihr Pflanzkästen herstellen könnt, solltet ihr auch einige herstellen und bepflanzen. Sammelt ihr regelmäßig Tierkot, werdet ihr kaum bis kein Gol für Samen aufwenden müssen. Den Kot selbst verarbeitet ihr später zu Dünger. Habt ihr richtig viel Glück, findet ihr im Kot sogar einen Diamanten. Die sind als Geschenk nicht beliebt und auch kein Bestandteil eines bekannten Crafting-Rezepts. Dafür bekommt ihr 200 Gol pro Stück.

Tierkot findet ihr bei den Lamas und auf der Ranch.

Gol im späteren Spielverlauf verdienen

Im späteren Spielverlauf habt ihr neue Möglichkeiten, um in My Time at Portia Gol verdienen zu können. Einiges was in den ersten Spielstunden noch gelohnt hat, ist dann überflüssig. Dafür bieten sich einige lukrativere Möglichkeiten.

Gelbsaphir-Halskette und Topas

Befreundet euch mit Ginger, damit ihr an das Gelbsaphir-Halskette Rezept kommt. Aus 2 Topas (Wert 160 Gol) und 2 Wilden Kokons (Wert 8 Gol) könnt ihr eine solche Kette herstellen. Verkaufen könnt ihr eine Kette für 186 Gol, was 18 Gol Gewinn entspricht. Topas bekommt ihr beim Abbau von Steinen – vor allem von den größeren Felsen. Wenn ihr entsprechend geskillt habt, in der Regel in großer Menge.

Die Topase lohnen alternativ auch so im Verkauf, falls ihr keine Halsketten herstellen könnt, oder nicht genug Material habt. Da viele Felsen in der Nähe der Werkstatt sind, könnt ihr sie zum Beispiel nutzen, um eventuelle Restausdauer am Abend zu verbrauchen.

My Time at Portia Topas
Topas ist leicht zu erhalten und wertvoll.

Aluminiumplatten und Platten allgemein

In der Wüste habt ihr Zugang zu den Wüstenruinen. Ein Wochenpass kostet 600 Gol. Nutzt diesen aus und sammelt reichlich Aluminiumerz.9 Aluminiumerz, 3 Magnesiumerz und 3 Manganerz könnt ihr zu einer Aluminiumplatte verarbeiten. Die Erze haben quasi keinen Wert. Eine Aluminiumplatte liegt bei 81 Gol.

Platten sind generell eine gute Einnahmemöglichkeit, da die dafür nötigen Erze unverarbeitet kaum Gol einbringen. Ihr müsst dabei aber die lange Herstellungszeit bedenken. Daher sind Platten erst relativ spät lukrativ als Golquelle. Es lohnt sich vor allem dann, wenn ihr mehrere hochwertige Craftingstationen habt. Habt ihr kaum Möglichkeiten Platten zu craften, werdet ihr bei den Aufträgen früher oder später Probleme bekommen, wenn ihr erst anfangen müsst, Platten zu fertigen. Ihr verliert wertvolle Zeit und hättet die gewonnenen Gol wohl auch durch die Aufträge verdient. Daher solltet ihr in ruhigeren Zeiten bestrebt sein, eine Reihe von Craftingstationen zu fertigen. Das Gol für die Grundstückerweiterung solltet ihr rasch verdient haben, wenn ihr euch an die Tipps vom Guide haltet.

Klassische Angelrute

Die Klassische Angelrute wird aus 2 Wilden Kokon (Wert 8 Gol), 3 Bronzerohren (Wert 114 Gol) und einem Manganstahlbarren (Wert 28 Gol) hergestellt. Im Verkauf liegt die Klassische Angelrute bei 166 Gol. Damit ergeben sich 16 Gol Gewinn. Der Gewinn ist nicht bombastisch, aber alle nötigen Materialien solltet ihr im späteren Spielverlauf in sehr großen Mengen über haben. Es gibt zwar einige deutlich lukrativere Gegenstände, diese verlangen aber in der Regel deutlich seltenere Materialien. Daher eignen sie sich kaum, um größere Mengen herzustellen. Habt ihr genug Möglichkeiten Aluminium zu verarbeiten, ist dies aber auch gar nicht nötig.

Wohin mit dem verdienten Gol?

Eure ersten Gol sollten für einige Inventarplätze, Bronzeaxt und Bronzespitzhacke draufgehen. Außerdem werdet ihr recht bald die Werkstatt Stufe 2 (bei A&G Bau-Laden verfügbar) brauchen. Auch de Zukauf von Land solltet ihr nicht auf die lange Bank schieben, da ihr so wertvollen Platz für Pflanzkästen und Craftingstationen gewinnt. Inventarerweiterungen und Land werden rasch sehr kostenintensiv. Auch Ställe, ein großes Haus und Co. schlagen mit reichlich Gol zu Buche. Ihr werdet also genug Möglichkeiten haben, euer hart erarbeitetes Gol zu investieren. Selbst wenn ihr viel Gol raushaut, könnt ihr mit den Tipps aus dem Guide schnell größere Beträge erzielen und unerwartete Ausgaben rasch tätigen. Idealerweise spielt ihr vorausschauend, um immer eine Reihe von Topasen, Kokons, Erzen und Co. vorrätig zu haben. Ihr werdet schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie häufig ihr was und wie sammeln müsst, um einen stetigen Gol-Fluß zu erreichen.

My Time at Portia Inventarerweiterung
Die Inventarerweiterung geht schnell richtig in euer Gol. Umso wichtiger ist es, möglichst schnell Gol in großen Mengen zu verdienen. Auch Hoferweiterungen und mehr Grundstück kostet eine dicke Stange Gol.

Bildquelle: Eigene Screenshots aus My Time at Portia

 

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: