Startseite » News » Monster Hunter: World Uralter Waldschrat entschärft, Event verlängert
Monster Hunter: World Waldschrat

Monster Hunter: World Uralter Waldschrat entschärft, Event verlängert

Die Konsolenversion von Monster Hunter: World lässt Spieler seit einigen Tagen gegen den Uralten Waldschrat kämpfen. Das Monster sorgt seitdem für reichlich Diskussionsstoff, da es zu den schwersten im Spiel gehört. Nun haben die Entwickler den Kampf etwas entschärft. Die Kreatur teleportiert sich in der letzten Phase des Kampfes nun nicht mehr so häufig. Diese Phase ist die mit Abstand schwerste des Kampfes, an der zahlreiche Gruppen gescheitert sind.

Darüber hinaus wurde die Wirkung von Igni verstärkt. Dadurch lässt sich der Uralte Waldschrat nun auch in der Multiplayer-Quest einfacher schwächen. Damit reagieren die Entwickler auf einen der größten Kritikpunkte. In der Solo-Quest gegen den Waldschrat ist Igni ausgesprochen effektiv. Der Einsatz des Zeichens fügt empfindlichen Schaden zu und lähmt die Kreatur sekundenlang, was Spielraum für eine Schadenskombo schafft. Der Uralte Waldschrat zeigte sich vor dem Update kaum von Igni beeindruckt. Das Zeichen war sehr nützlich, um im Rankenkäfig gefangene Spieler zu befreien, beeindruckte die Kreatur darüber hinaus aber wenig.

Durch die Änderungen sollten nun mehr Spieler in der Lage sein, den Uralten Waldschrat in Monster Hunter: World zu besiegen. In meinem Guide findet ihr einige Tipps zum Kampf. Diese könnt ihr dank dem Update nun länger nutzen. Der Uralte Waldschrat bleibt bis zum 08. Mär 00:59 Uhr im Spiel.

Die Solo-Variante noch nicht gemeistert? Auch für diesen Kampf findet ihr Tipps von mir.

Monster Hunter: World Updatenotes zu PS4: Version 6.01 / Xbox One: Version 6.0.0.1

Benötigter Speicher

PlayStation®4:Ungefähr 95 MB (für das aktuelle Update)

Ist dies das erste Update nach dem Kauf von Monster Hunter: World, werden ungefähr 5,8 GB an freiem Speicher benötigt.

Xbox One:Ungefähr 79 MB (für das aktuelle Update)

Ist dies das erste Update nach dem Kauf von Monster Hunter: World, werden ungefähr 8,44 GB an freiem Speicher benötigt.

Die Verfügbarkeit der Event-Quest „Auftrag: Geist des Waldes“ wurde verlängert

Mit dem Update Ver. 6.01 (Ver. 6.0.0.1 auf Xbox One) wurde die Verfügbarkeit der Event-Quest „Auftrag: Geist des Waldes“ verlängert, da am Kampf gegen den Uralten Waldschrat Anpassungen vorgenommen wurden.

Die Event-Quest wird nun bis zum 7. März (Donnerstag, UTC) verfügbar sein.

Fehlerkorrekturen

  • An der letzten Phase des Kampfs gegen den Uralten Waldschrat in der Quest „Auftrag: Geist des Waldes“ wurden kleinere Änderungen vorgenommen – beispielsweise wurde die Häufigkeit der Teleportationen des Waldgeistes reduziert, während die Wirkung des Igni-Zeichens verstärkt wurde, um die Schwächung des Monsters zu erleichtern.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Waldschrat und der Uralte Waldschrat ihre „Igni-Schaden“-Reaktion statt ihrer „geschwächter Schaden“-Reaktion ausgelöst haben, wenn beide Schadensreaktionen zur gleichen Zeit durch einen Angriff mit Igni ausgelöst wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Teile von Eigenen Ausrufen auf den Bildschirmen anderer Spieler nach dem Update Ver. 6.00 (Ver. 6.0.0.0 auf Xbox One) durch Sternchen (*) dargestellt wurden.

Quelle: Monster Hunter World Website

Bildquelle: Capcom

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: