Startseite » News » Atelier Raiza: The Queen of Eternal Darkness and the Secret Hideout angekündigt
gust_project_2019

Atelier Raiza: The Queen of Eternal Darkness and the Secret Hideout angekündigt

Während bei uns Ende letzter Woche erst Atelier Lulua: The Scion of Arland erschienen ist, hat Gust Studios bereits einen neuen Ableger der Reihe angekündigt – Atelier Raiza: The Queen of Eternal Darkness and the Secret Hideout. Damit ist das Geheimnis um die neue Teaser Website gelüftet. Raiza wurde in der neuesten Ausgabe der Dengeki PlayStation angekündigt. Als Plattform ist aktuell nur die PlayStation 4 bestätigt. Zuletzt erschienen allerdings zahlreiche Ableger der Reihe auch für die Nintendo Switch und den PC. Entsprechende Ankündigungen könnten also noch folgen.

Das Szenario wird Yashichiro Takahashi schreiben, der als Creator bei Gust arbeitet und die Shana Mangas geschaffen hat. Für die Charakterdesigns wird Toridamono verantwortlich sein. Geleitet wird die Entwicklung vom Gust Nagano Studio. Producer des Spiels ist Junzo Hosoi, der in einem Interview mit Dengeki PlayStation einige Details genannt hat.

Laut Junzo Hosoi wurde das Konzept während der Arbeit an Atelier Lulua geschaffen. Die Entwicklung selbst begann um Juli 2018 herum. Das Konzept bezeichnet er als „Sommererinnerungen“. Die Geschichte erzählt vom Erwachsenwerden. Die Grafik des Spiels soll dieses Mal mehr auf Realismus setzen. Dazu gehören zum Beispiel realistische Proportionen. Die Entwickler arbeiten hart an der visuellen Seite des Spiels, um das Thema Sommererinnerungen so umzusetzen, wie sie es gerne sehen möchten. Zudem ist Gust auf der Suche nach einer passenden Balance zwischen Fotorealismus und Toon Rendering.

Romanzen wird es in Atelier Raiza: The Queen of Eternal Darkness and the Secret Hideout nicht geben. Es soll allerdings einige weniger bittersüße Momente im Spiel geben. Nur enden diese eben nicht in einer Romanze.  Das Spiel wird Charakterepisoden und Sidestory-Elemente bieten, allerdings keine individuellen Enden.

Protagonistin des Spiels ist Raizalin Staud, die von Yuri Noguchi gesprochen wird. Sie wird als lebhaftes Mädchen beschrieben und soll Lulua ähneln. Raizalin ist allerdings weniger impulsiv. Sie weiß nicht viel über die Welt, ist aber sehr stur. Hat sie erst einmal den Gedanken gefasst richtig zu liegen, lässt sie sich nur schwer vom Gegenteil überzeugen.

Die drei Kernelemente des Spiels werden nach wie vor Alchemie, die Beschaffung der dafür nötigen Zutaten und Kämpfe sein. Das Szenario wurde auf die Art geschaffen, wie jenes in Blue Reflection. Die Untertitel sollen frisch und neu klingen, weshalb dieses Mal die Keywords des Spiels Verwendung finden. Für die musikalische Untermalung haben die Entwickler sowohl Künstler, die bereits an anderen Atelier-Ablegern mitgewirkt haben an Bord geholt, als auch neue Künstler.

Producer Junzo Hosoi hat große Änderungen für Atelier Raiza: The Queen of Eternal Darkness and the Secret Hideout angekündigt. Sowohl Story als auch das System werden sich ändern. Gust ist bewusst, dass das nicht bei allen Fans gut ankommen wird. Darauf sind die Entwickler vorbereitet. Hosoi bezeichnet Atelier Raiza als ersten Schritt in Richtung eines neuen Atelier.

Erscheinen soll der Titel, bevor es draußen kalt wird. Der Release dürfte also in Japan gegen Ende des Jahres erfolgen.  Aktuell befindet sich die Entwicklung des Games bei 45 Prozent.

Quelle: Dengeki PlayStation via Gematsu

Bildquelle: Gust

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: