Startseite » Specials » Forza Horizon 4 Juli Community Challenge – Fly me to the Moon
forza_juli

Forza Horizon 4 Juli Community Challenge – Fly me to the Moon

Es war einmal ….

Um genau zu sein am 20 Juli vor 50 Jahren. Da setzte das Landemodul Eagle im Mare Tranquillitatis auf der Mondoberfläche auf. Um dieses Ereignis zu würdigen, führt die Dirtstrecke hinein, durch und wieder heraus aus dem Krater-ähnlichsten Gebilde in Forza Horizon 4. Und für das Straßenrennen lautet aus einem ganz bestimmten Grund die Vorgabe Corvette Stingray 427: Von vielen Astronauten vor allem in den 60er Jahren ist bekannt, dass die Corvette das Auto ihrer Wahl für die Fortbewegung auf der Erde war. Diese Liebe der Raumfahrer zur Corvette war wohl hauptsächlich dem Chevrolet-Händler Jim Rathmann zu verdanken. Der erfolgreiche Indy-Rennfahrer hatte 1960 in Melbourne, Florida – ganz in der Nähe des Space Centers – seinen Showroom eröffnet und eine sehr spezielle Corvette-Leasing-Rate für Astronauten eingeführt. Ursprünglich sollten die gefeierten und beliebten Astronauten eine Corvette als Geschenk erhalten. Da diese Behörden-Mitarbeiter sind, war ihnen die Annahme von Geschenken jedoch nicht erlaubt.

Als weitere Hommage an dieses Kultauto fährt Captain James T. Kirk in der Eröffnungsszene von Star Trek XI ebenfalls eine Corvette Stingray 427.

Passend zur Challenge hat Markus ein paar schicke Designs für euch am Start. Das Apollo 11 Design findet ihr wahlweise auch in blauer Farbe.

Alle Designs tragen den Namen: „TGG CC JULI 2019“. Der Ersteller ist „Kmarks Schinar“.

Forza Horizon 4 Juli Community Challenge – Fly me to the Moon

Straßensprint:

  • Startpunkt: Lakehurst, Wäldchen – Rundstrecke
  • Name: Ground Control
  • Jahreszeit: Sommer
  • Länge: 13,2 km
  • Auto: 1967 Chevrolet Corvette Stingray 427
  • Klasse: Upgradelimit A 800

Schotterstrecke:

  • Startpunkt: Derwent, Staubecken – Pfad
  • Name: Tranquillity Base
  • Jahreszeit: Frühling
  • Länge: 13,3 km
  • Auto: 1974 Lancia Stratos HF Stradale oder 1973 Renault Alpine A110 1600 S
  • Klasse: Upgradelimit C 600

Die Corvette sollte jeder bereits besitzen – sie war vor einigen Wochen das vorgegebene Auto bei einem Forzathon. Wahrscheinlich steht das Auto mit Upgrade S1 in eurer Garage  – für das Rennen muss es auf A 800 rückgebaut werden. Zum Cruisen ist das wohl sicher ausreichend.

Der Lancia ist mit 550.000 Credits eher teuer. Er taucht allerdings regelmäßig im Auktionshaus auf und er kann dort zumeist um den Mindestpreis von 55.000 Credits erworben werden. Den Renault gibt es als Belohnung für das Erreichen von Stufe 16 der Dirtennen-Serie. Bei beiden Autos sind die Upgrade-Möglichkeiten limitiert, es sollte aber für ein paar spezielle Anpassungen reichen, zum Beispiel für bessere Reifen.

Beide Strecken sind mit jeweils knapp über 13 km eher kurz. Zeitlich ist die Dirtstrecke natürlich etwas länger. Die KI wird beide Male unmittelbar nach dem Start rechts auf einen kleinen Umweg geschickt, um ohne Zeitverlust in Führung gehen zu können.

Der Straßensprint führt durch die schottischen Low- und Highlands. Die gesamte Strecke sollte ohne boshafte Ecken flüssig zu fahren sein. Das herausforderndste Kriterium ist vermutlich die nasse Straße. Es scheint zwar die Sonne, die Strecke trocknet aber bis zum Schluss nicht auf.

Die Dirtstrecke verwendet alle vorhandenen Straßenbeläge – auch kurze Asphaltabschnitte, die als Verbindung zwischen den Waldwegen und Schotterpisten unvermeidbar sind. Kernstück soll die kreuzungsfreie (!) Schleife durch den Steinbruch sein.

Meldung der Zeiten

  • über diese Meldung
  • via Discord (Kanal #h4_challenge-zeiten)
  • per Mail an christine@totallygamergirl.com (Betreff „Forza Horizon 4 Juli Challenge“)

Spoiler für August

Spoiler für August

Im August gibt es eine spezielle Straßen-Rennserie mit drei kurzen Strecken, bei der vor allem die S1-Raser auf ihre Kosten kommen sollten.

Aktuell habt ihr noch die Möglichkeit, an der Challenge Diskussionsrunde teilzunehmen. Ihr findet sie hier. Die Diskussion bleibt bis Ende Juni geöffnet und wird anschließend vom Orga-Team ausgewertet, um bei künftigen Challenges Beachtung zu finden.

Bildquelle: Screenshots aus Forza Horizon 4 von Kmarks Schinar

40
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu:
nfunddreige
nfunddreige

Prima Strecken, machen sehr viel Spaß !
Tunings für die Corvette und den Lancia bzw. Alpine sind online. Alle Fhrzg. sind RwD !

nfunddreige
nfunddreige

So nun habe ich auch eine AWD Version für die Corvette erstellt TggR1.3 AWD und es gibt eine RWD Version mit weniger Gewicht ( ca. 160kg ), wünche euch viel Spaß damit.

meckswell
meckswell

Ich möchte meine Zeiten auch in Discord posten, wie geht das, was benötige ich dazu?

Mike Hammer
Mike Hammer

Wie man sich immer wieder freut das eine neue Challenge beginnt. Klingt sehr viel Versprechend. Zumal man alle Autos diesmal tunen kann. Da wird der nfunddreige sicher wieder was feines gezuabert haben.

Das wird ein heißer Sommer.

meckswell
meckswell

Es sind diesen Monat wieder sehr schöne Strecken, besonders die Dirt Strecke gefällt mir super.
Ich werd gleich mal ein paar Zeiten posten im Zeitenthread und hoffe, dass das diesen Monat bisschen besser in Schwung kommt, damit das auch bisschen wettkampfmäßiger wird und man halt auch noch Zeit zum kontern hat.

SirLiborius
SirLiborius

Tolle Strecken mal wieder, die Autoauswahl ist auch nicht schlecht.
Bin bis jetzt nur die Corvette und den Lancia gefahren, werde mir aber auch nochmal den Renault aufbauen und damit auf Zeitenjagd gehen.

PfiffiKuss 007
PfiffiKuss 007

Bin die Dirtstrecke mal gefahren. Mein Fazit supa. Macht Spaß mit viel Potenzial.

mnikg
mnikg

Wie immer außer Konkurrenz und for the record only:
Straße: 5:02,114 – mit AWD. Und die 2,xx Sekunden finde ich noch!
Dirt:: 6:48,748 – Lancia mit RWD (worauf ich besonders stolz bin)
Summe: 11:50,862

Mike Hammer
Mike Hammer

Bin jetztz mal beides Gefahren, is schon sehr genial. Die CPs leigen so gut das man praktisch nicht abkürzen kann. Sehr geil.

Nordschleife76
Nordschleife76

Dirt
06:40,784
Road
05:07,875

💁🏼‍♂️

Nichts nennenswertes, aber wenigstens eine weitere Zeit 😅

nfunddreige
nfunddreige

So Konkurrenz belebt bekanntlich.. usw. Hab ein NEUES TUNING mit AWD ( also 4 Rad ), und hab damit meine beste Zeit hingelegt vorhin. sieh Screenie , gerne zum Download .. man fährt mit angepasstem Gängen .. hauptsächlich im 3+4 selten 2. manchmal 5. ( 1. nur Anfahren, erste Ecken und in der Kehre bei der Kiesgrube ).

Miese Reifen aber das macht der 4Rad Antrieb wieder wett, damit hält man das Ding stabil. Insgesamt eher weiche Abstimmung mit harten Dämpfern, d.h. er bleibt alleine gut gerade liegen. Power natürlich geringer.

TggR 1.8 AWDFAST
Nun auch verbessertes Tuning TggR 1.9AWDFAST ist online

Wünsche allen die es testen wollen … ( Challenge soll ja spannend bleiben ) .. schnelle Zeiten und viele Sekunden zum Einholen.. heiha LOS GEHTS

mnikg
mnikg

Ich habe meine finalen Zeiten – siehe Kommentar auf der Zeiten-Seite.
Mit einigem Bemühen beide Ziele erreicht: Straße unter 5:00 Min und Dirt unter 6:30 Min. Über beide Strecken verteilt sind für mich vielleicht noch Verbesserungen im einstelligen Sekundenbereich möglich. Die gefahrenen Spitzenzeiten sind und bleiben mir unverständlich.

Noodles
Noodles

Warum sieht die Tabelle eigentlich seit ner Weile anders aus als sonst?

mnikg
mnikg

Ein neuer Name auf Platz 1!
Herzliche Gratulation an Dennis98. Well done.