Startseite » News » Gears 5: Alle Infos zum Launchzeitpunkt, Preload, 4k-Texturen, Ultimate-Edition, Systemanforderung und Trailer
Gears 5 visual

Gears 5: Alle Infos zum Launchzeitpunkt, Preload, 4k-Texturen, Ultimate-Edition, Systemanforderung und Trailer

Fans müssen sich nicht mehr lange gedulden, bis sie sich mit Kait und JD in die nächste Runde des Blockbuster Gemetzels stürzen dürfen. Wir haben einige Infos rund um den Start gesammelt und das Wichtigste für euch festgehalten. Außerdem gibt es eine Reihe von Videos, die euch unter anderem Story, neue Spielmodi und Extras des Spiels vorstellen.

Gears 5 Startdatum & Startuhrzeit

Am 9. September 21 Uhr startet der Titel international. Wer die Ultimate Edition sein Eigen nennt oder Inhaber des Gamepass Ultimate ist, darf bereits ab 5. September 21:00 Uhr lokale Zeit loslegen. Inhaber des Gamepass Ultimate haben Zugriff auf die Ultimate-Version von Gears 5.

Wo ihr euch befindet, ist für den Startzeitpunkt nicht von Belang. Schlägt die Uhr 21:00 Uhr dürft ihr dem Schwarm an den Kragen gehen.

Wer das Spiel noch nicht runtergeladen hat, kann das noch immer nachholen. Der Preload ermöglicht den Download des rund 60 GB schweren Titels. Darüber hinaus gibt es ein Ultra-HD-Texture Pack, was aktuell allerdings nur über Steam zum Download zur Verfügung steht – Details zu der Microsoft Store-Version fehlen noch.

Kait’s Geschichte und die Flucht vor dem Schwarm

In Gears 5 rückt der Fokus der Geschichte von JD Fenix zu Kait Diaz. Bereits in Gears of War 5 spielte Kait eine zentrale Rolle in der Story. Im Nachfolger soll sie nun ganz in den Fokus rücken. Im fünften Ableger der Reihe erhöht sich die Anzahl der Coop-Partner wieder von 2 auf 3. Das gilt sowohl für die Story-Kampagne, als auch für den neuen Coop-Modus „Flucht“ (Englisch: Escape).

Übrigens, 3-Spieler Splitscreen wird es an der PC-Version von Gears 5 geben – höchste Zeit den Beamer warmlaufen zu lassen.

Im neuen Modus „Flucht“ müssen Spieler auf Zeit und unter einstellbaren Bedingungen dem Schwarm entkommen und sich durch Gegnerhorden kämpfen. Ein Highlight ist der Karteneditor bei dem Spieler eigene Fluchtszenarien entwerfen können.

Horde und Arcade im Multiplayer

Natürlich ist auch der beliebte Horde-Modus wieder mit an Board. Hier müsst ihr mit bis zu drei weiteren Spielern gegen immer stärker werdende Gegnerwellen bestehen. Zur Unterstützung steht euch nicht nur ein üppiges Waffenarsenal zur Verfügung, sondern auch zahlreiche Verteidigungsanlagen wie Fallen, Barrieren, Wachtürme und Geschütze. Die Charaktere sollen sich in ihren Stärken stärker voneinander unterscheiden, sodass das Teamplay noch mehr in den Fokus rückt. Hierzu gibt es unter anderem ein neues Fähigkeitensystem.

Das Fähigkeitensystem findet auch im neuen Arcade-Modus seinen Platz, dort schlüpfen Spieler in die unterschiedlichen Charakterrollen und können auf eine Reihe an Spezializierungsfähigkeiten zurückgreifen. Ähnlich wie bei MOBA werden Spieler in der Lage sein ihre Charaktere mit stärkeren Waffen upzugraden, wenn sie sterben, verlieren sie diese Verbesserungen jedoch wieder.

Keine Loot-Boxen, kostenlose Karten und Gears 5 Operations

In Gears 5 haben sich die Entwickler von The Coalition von dem Loot-Box-Prinzip verabschiedet. Außerdem werden Multiplayer-Karten kostenlos zur Verfügung gestellt. Einen Season Pass gibt es für Gears 5 nicht. Alle Inhalte, die über den Store erworben werden können, verzichten auf ein Zufallsprinzip ganz im Sinne von „you get what you pay for“. In regelmäßigen Events können sich Spieler Belohnungen verdienen. So könnt ihr auch zusätzliche Helden für den Multiplayer freischalten und eure Charaktere verbessern.

Mit „Operations“ finden vierteljährliche Events in Gears 5 Einzug. Diese bringen nicht nur Ranglisten und einzigartige Belohnungen, sondern auch neue Spielmodi, Charaktere und Maps für Versus und Horde. Zusätzlich gibt es mit jeder „Operation“ neue Elemente für den Karteneditor des „Flucht“-Spielmodus. Zu den temporär freischaltbaren Eventboni zählen unter anderem Skins und Hinrichtungen, verbunden mit einem Rangsystem was sich über die jeweilige Saison der „Operation“ erstreckt.

Gears 5 Ultimate Edition & Early Bird

Käufer der Ultimate-Edition dürfen sich auf ein paar Extras freuen. Zwar gibt es dieses Mal keinen Season-Pass, dafür fällt der Aufpreis mit 10 Euro gegenüber der Standard-Edition auch nur moderat aus. Dafür erhalten Spieler folgende Extras:

  • Gears 5 Standard Edition
  • Charakterpaket „Halo: Reach“
  • 30-Tage-Boost
  • Early Access – 4 Tage früher spielen (5. September)

Wer Gears 5 vor dem 10. September erwirbt oder vor dem 16. September spielt, erhält das Charakterpaket „Terminator: Dark Fate“ mit folgenden Inhalten

  • Skins Sarah Conner & T-800 (Xbox Live Gold erforderlich)
  • Vektor-Skin für Lancer-Sturmgewehr (Xbox Live Gold erforderlich)
  • 7-Tage-Boost

Gears 5 Systemanforderungen

Wer Gears 5 am PC zocken möchte, muss eine Reihe an Systemanforderungen erfüllen. Je nachdem, welche eure Ansprüche an die Optik des Spiels sind, unterscheiden sich diese Anforderungen. The Coalition hat eine Grafik für euch zusammengestellt, die euch die unterschiedlichen Anforderungen an eure Hardware aufzeigt.

Gears 5 Systemanforderungen

Gears 5 – erhältlich im Xbox Store, Microsoft Store und bei Steam

Wer auf dem PC den Microsoft-Store umgehen möchte oder keine Xbox One sein eigen nennt hat die Möglichkeit den Titel über Steam zu erwerben. Diese Version bringt außerdem Support für Windows 7 mit.

Quelle: Microsoft, The Coalition

Bildquelle: Microsoft

5
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu: