tt:
Startseite » Guides » Doraemon: Story of Seasons Geld verdienen (Herbst und danach)
doraemon_story_of_seasons_sueskartoffeln_herbst

Doraemon: Story of Seasons Geld verdienen (Herbst und danach)

Ihr werdet in Doraemon: Story of Seasons Geld in rauen Mengen brauchen. Es wird schnell frustrierend und zäh, wenn ihr versucht dieses nebenbei zu verdienen. Daher ist es hilfreich, ein paar Kniffe zu kennen. In diesem Guide erkläre ich euch eine Methode, mit der ihr ab Herbst gutes Geld verdienen könnt.

Voraussetzungen

Für die Methode in diesem Beitrag muss im Spiel Herbst sein. Dann nämlich könnt ihr Süßkartoffeln auf eurer Farm anbauen. Saatgut bekommt ihr im Krämerladen für je 40 Gold. Deckt euch großzügig mit den Samen ein, damit ihr auf eurer Farm im großen Stil Süßkartoffeln anbauen könnt.

Ihr benötigt außerdem mindestens die erste Ausbaustufe des Hauses. Für die braucht ihr folgende Materialien:

  • 48 x weiches Holz
  • 36 x normales Holz
  • 27 x Hartholz
  • 24 x  Baustein
  • 41 x Kupfererz
  • 3.200 Gold

Der Ausbau benötigt 7 Tage Bauzeit. Hier zählen nur Werktage, an denen auch der Laden vom Zimmermann geöffnet wäre. Mit dem ersten Ausbau vom Haus erhaltet ihr eine Küche. Für die könnt ihr bei Resto im Café Mampf Zubehör kaufen. Ihr benötigt das Topfset, welches 9.800 Gold kostet.

Außerdem braucht ihr Öl. Auch dieses verkauft Resto für jeweils 100 Gold. Deckt euch großzügig damit ein. Das Angebot von Resto ändert sich mit einem neuen Monat. Ihr könnt jedoch am 01. des Monats vor 12:00 Uhr (zu dieser Zeit öffnet das Café) speichern und dann prüfen, was Resto anbietet. Ist kein Öl dabei, ladet ihr den Spielstand und hofft auf Öl. Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis Öl im Angebotspool ist. Die Auswahl ist zufällig und wird mit Öffnung des Cafés am Monatsersten festgelegt. Es gibt fast nichts im Sortiment von Resto, was ihr nicht im Spielverlauf auch selbst herstellen könntet. Öl ist eine dieser wenigen Ausnahmen.

doraemon_story_of_seasons_resto_zutaten

Süßkartoffeln zu Geld machen

Habt ihr alle Voraussetzungen erfüllt, verarbeitet ihr in eurer Küche mit dem Topfset Öl und Süßkartoffeln zu Pommes. Die könnt ihr in die Kiste legen, deren Inhalt Doraemon täglich um 18:00 Uhr verkauft. Ihr erhaltet für Pommes mindestens 370 Gold. Habt ihr im Herbst reichlich Süßkartoffeln angebaut, könnt ihr die fleißig verbraten und euch eine goldene Nase verdienen. Je besser die Qualität, desto teurer lassen sich die Pommes verkaufen. Über die Qualität bestimmen die Zutaten. Ihr könnt mit Dünger Kartoffeln mit höherer Sternwertung herstellen. Nötig ist der Schritt nicht. Nutzt ihr euer Topfset, bekommt es mit der Zeit mehr Sterne. Auch dadurch erhalten eure Pommes mehr Sterne.

Praktischerweise sind Süßkartoffeln nach wenigen Tagen bereit für die Ernte. Die Pflanzen könnt ihr zudem mehrfach ernten. Daher ist dies eine der einfachsten Methoden, um in Doraemon: Story of Seasons Geld zu verdienen.

Ihr könnt übrigens statt Süßkartoffeln auch Kartoffeln nutzen. Das Rezept ist identisch, Süßkartoffeln sind allerdings profitabler.

Resto verkauft für 100 Gold auch Süßkartoffeln. Ihr macht zwar weniger Gewinn als mit dem Anbau, aber könnt so bei Bedarf zusätzliches Einkommen generieren.

doraemon_story_of_seasons_pommes_rezept

Die Methode in diesem Guide bietet keinen hohen Gewinn je verkauftem Item. Ihr könnt aber schnell und unkompliziert große Mengen von Pommes herstellen. Die Menge macht diese Variante interessant. Haus und Topfset dürften die meisten ohnehin kaufen – sei es nur der Vollständigkeit halber.

Diese Variante ist zudem nicht abhängig von Faktoren wie Glück und ihr kommt ohne das Laden von Spielständen aus. Es ist zwar lukrativ Edelsteine zu verkaufen, aber ihr müsst beim Farmen in der Mine immer wieder euren Spielstand laden. Umso schöner ist es, wenn ihr euch im Herbst eine Auszeit von der Mine nehmen könnt und mit eurer Farm guten Gewinn erzielt.

Quelle: Eigene Recherche

Bildquelle: Eigene Screenshots aus dem Spiel Doraemon: Story of Seasons

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: