tt:
Startseite » News » Animal Crossing: New Horizons Neue Infos aus der Direct

Animal Crossing: New Horizons Neue Infos aus der Direct

Dank der heutigen Animal Crossing: New Horizons Direct wissen wir nun einiges mehr über die Tiersimulation. Habt ihr die Direct verpasst, könnt ihr euch unten eine Aufzeichnung ansehen. Unten findet ihr zudem einen Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung, die Nintendo heute herausgegeben hat. Dort könnt ihr alles wichtige über das Spiel nachlesen.

Neue Funktionen in der Spielserie

Inselleben: Nook Inc. bietet eine Reise auf eine abgelegene, einsame Insel an. Das Leben dort ist so friedlich und entspannt, wie es nur sein kann. Da das Eiland zunächst verlassen ist, können sich alle Neuankömmlinge ihr Leben von Anfang an so einrichten, wie es ihnen gefällt. Die Zeit vergeht ganz natürlich wie in der realen Welt, mit den vier Jahreszeiten sowie dem Wechsel von Tag und Nacht in Echtzeit.

Stell‘s selber her: Wenn sie bestimmte Materialien auf der Insel sammeln, können die Bewohner viele Gegenstände selbst herstellen, darunter Werkzeuge und Möbel. In Bastel-Kursen lernen sie, wie sie ihr Leben durch Handwerksarbeiten bereichern können. Je mehr man sich mit dem Handwerken vertraut macht, desto mehr spezielle Fertigkeiten lernt man hinzu, beispielsweise, wie man seine selbstgebauten Möbel anmalt oder sie mit individuellen Designs verziert.

NookPhone: Die Nook Inc. stellt für die Insulaner einige Basis-Einrichtungen und -Dienstleistungen bereit. Dazu gehört auch das eigene NookPhone. Es verfügt über Standard-Apps, wie eine Kamera und eine Landkarte, und mit der Zeit kommen immer neue Anwendungen hinzu. Die Kamera etwa ermöglicht es, auf der ganzen Insel Fotos zu knipsen und sie mit Hilfe lustiger Filter zu verschönern.

Nook-Meilen: Wer konkrete Ziele verfolgt, kann Nooks Meilenprogramm nutzen. Die SpielerInnen sammeln Meilen, indem sie bestimmte Aufgaben lösen und ihrem Inselleben nachgehen. Sie können damit das Reif-für-die-Insel-Paket abbezahlen oder sie gegen spielinterne Belohnungen eintauschen. Das reicht von Produkten der Nook Inc. über andere hilfreiche Gegenstände, die das Inselleben angenehmer machen, bis hin zu Tickets für Trips zu anderen abgelegenen Inseln.

Party-Modus: Mit dem Reif-für-die-Insel-Paket können bis zu acht SpielerInnen auf einer Insel leben. Im Party-Modus können bis zu drei weitere FreundInnen eingeladen werden, die Insel gemeinsam zu erkunden. Wer einlädt, führt die Gruppe an. Es ist aber sehr einfach, die Rolle des Anführers weiterzugeben, so dass alle einmal das Kommando übernehmen können. Alle Lebewesen oder Gegenstände, die die MitspielerInnen finden, werden in einer Krimskramskiste im Servicecenter aufbewahrt.

Landschaftsgestaltung: Die SpielerInnen können per Stabsprung Flüsse überwinden oder mit Hilfe von Leitern höher gelegene Partien der Insel erklimmen. Sie können die Landschaft aber auch verändern, in dem sie Brücken bauen und Aufgänge anlegen. Sobald ihre Insel vollständig erschlossen ist, erhalten sie die Genehmigung, völlig frei eigene Wege zu gestalten und größere Bauvorhaben zu realisieren, zum Beispiel Flussläufe zu ändern und Plateaus anzulegen.

Insel-Touren: Die geheimnisvollen Inseltouren hängen ganz von der Laune des Piloten ab, so dass die SpielerInnen nie wissen, wo sie am Ende landen. Einmal auf einer dieser kleineren Inseln angekommen, darf man so viele Items – Bastelmaterialien oder Lebewesen – einsammeln, wie man mag und sie dann mit auf die eigene Insel nehmen.

NookLink: Dank NookLink, das zur Nintendo Switch Online-App gehört, können SpielerInnen Designs aus den Nintendo 3DS-Titeln Animal Crossing: New Leaf oder Animal Crossing: Happy Home Designer in QR-Codes verwandeln. Diese lassen sich dann mit einem Smartphone auslesen und in Animal Crossing: New Horizons übertragen. Wer online geht, kann mit Hilfe der Smartphone-App Nintendo Switch Online zudem mit seinen FreundInnen chatten oder sprechen, sofern sie auch Animal Crossing: New Horizons besitzen. Dabei lässt sich das Smartphone als Tastatur oder für den Voice Chat verwenden. Die Funktion NookLink wird im März zur Verfügung stehen.

Das steckt alles im Reif-für-die-Insel-Paket

Wähle Deine Insel: Vor dem Abflug darf sich jeder Animal Crossing-Fan Eigenheiten seiner Insel aussuchen: Ob man zum Beispiel ein Eiland auf der Nord- oder auf der Südhalbkugel der Erde bevorzugt, entscheidet darüber, welche Jahreszeit gerade herrscht. Davon wiederum hängen die möglichen Aktivitäten ab. In der nördlichen Hemisphäre etwa beginnt der Frühling pünktlich zum Start des Spiels am 20. März, so dass sich die Bewohner schon bald über blühende Kirschbäume freuen dürfen.

Orientierung: Nach der Ankunft auf der Insel laden die Mitarbeiter der Nook Inc. ihre Gäste erst einmal zu einer Orientierungsveranstaltung ein. Hier erhalten die Neu-Insulaner ein Zelt, das Teil des Reif-für-die-Insel-Paketes ist. Sie können sich mit anderen Bewohnern darüber austauschen, wo sie ihr neues Zuhause einrichten möchten – und diesen wiederum dabei helfen, selber ein geeignetes Plätzchen zu finden.

Servicecenter: Diese Einrichtung steht allen Inselbewohnern rund um die Uhr zur Verfügung. Sie bietet ihnen sowohl die Möglichkeit, Güter des täglichen Bedarfs einzukaufen als auch nicht benötigte Gegenstände zu verkaufen. Und sie steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Hausbesitzer werden: Das Zelt der Nook Inc. ist großartig – aber wäre ein Haus nicht schöner? Ein Glück, dass es auf der Insel Hauskredite ohne Laufzeit, Zinsen oder Vermögensprüfung gibt. Man kann das Darlehen also so schnell zurückzahlen, wie man will. Ein Haus bietet viel mehr Platz als ein Zelt und jede Menge Stauraum für neue Möbel und Gepäck. Hausbesitzer können den kreativen Innenarchitekten in sich entdecken und Wände, Böden und die Möbel so gestalten, wie es ihnen gefällt. Sie können auch Services zum Aus- oder Umbau in Anspruch nehmen, um ihr Haus zu vergrößern und noch individueller zu gestalten.

Personalisierung Deluxe: Animal Crossing: New Horizons bietet mehr Optionen zur Personalisierung als jedes frühere Spiel der Serie. Angefangen bei dem Aussehen der eigenen Spielfigur – von Hautfarbe und Frisur bis zur Kleidung – bis hin zur Platzierung von Gebäuden und Gegenständen auf der Insel, wo auch immer es einem gefällt. Auch ihre Häuser können die SpielerInnen innen wie außen ganz nach Gusto dekorieren.

Flughafen: Hier beginnt das Abenteuer. Auch der Flughafen steht den SpielerInnen 24 Stunden täglich offen, beginnend mit dem Tag nach ihrer Ankunft. Sie können von hier aus die Bewohner anderer Inseln via Internet oder über die lokale, kabellose Verbindung ihrer Konsole auf ihre eigene Insel einladen. Sie reisen von hier aus aber auch selbst zu anderen Inseln. Bis zu acht Nintendo Switch-Fans können gleichzeitig auf einer Insel spielen, wenn sie eigene Konsolen, Spiele und Nintendo Switch Online-Mitgliedschaften besitzen. Es macht einen Riesenspaß, eine tolle Truppe zusammenzustellen und fantastische Erlebnisse mit ihr zu teilen.

Insel-Durchsage: Jeden Morgen strahlt Mr. Nook, der CEO von Nook Inc., eine Sendung für alle Bewohner aus. So versorgt er sie mit den neuesten Informationen über wichtige Ereignisse auf der Insel und mit Ratschlägen darüber, wie sie ihr Leben dort am besten genießen können.

Features und Updates für Insel-Spaß ohne Ende

Neue Bewohner: Wer zum ersten Mal auf der Insel landet, wird nur wenige Tier-Bewohner antreffen. Aber je mehr man sich die neue Heimat erschließt, desto mehr Nachbarn kommen zu Besuch und entscheiden sich hier zu leben. Die SpielerInnen können Neuankömmlinge sogar einladen, zu bleiben.

Kostenlose Updates: Nach dem Start des Spiels wird es immer wieder Gratis-Updates geben – mit kostenlosen, übers Jahr verteilten saisonalen Events. Das erste dieser freien Updates steht schon am ersten Verkaufstag bereit, am 20. März. Wer es installiert, kann den Häschentag im April mit einem besonderen Ereignis feiern.

Zusätzliche Gebäude: Je mehr die Insel erschlossen wird, desto mehr Einrichtungen werden gebaut. So wird beispielsweise ein Museum errichtet, um das üppige Ökosystem der Insel zu dokumentieren. Dazu kommt unter anderem ein Geschäft mit Möbeln und Waren, die man nicht selbst herstellen kann. Außerdem ein Schneideratelier, das Kleidung und Modeartikel anbietet und ein Campingplatz, auf den man seinen Gästen ein wenig Erholung bieten kann.

Touristen & Events: Die Insel bietet nicht nur neuen Bewohnern, sondern auch Touristen ein Zuhause. Zeitweilige Besucher sind immer willkommen und können Gegenstände anbieten, die sich auf der Insel nicht selbst herstellen lassen. Touristen können auch an Veranstaltungen wie Angeltouren und Insektikus-Turnieren teilnehmen, die das ganze Jahr über stattfinden. Dank der kostenlosen Updates von Animal Crossing: New Horizons gibt immer wieder neue Saison-Gäste und -Events.

amiibo-Unterstützung: Animal Crossing: New Horizons unterstützt amiibo-Figuren und amiibo-Karten aus der Animal Crossing-Serie. So lassen sich zum Beispiel bekannte Gesichter der Serie auf die Insel Fotopia einladen, wo sie als Models für kreative Fotoshootings posieren. Nook Inc. plant für die Zukunft weitere amiibo-Charaktere auf die Insel zu schicken.

Und noch mehr tolle News

Kooperation mit Animal Crossing: Pocket Camp: Wer sowohl das Smartphone-Spiel Animal Crossing: Pocket Camp als auch Animal Crossing: New Horizons besitzt, kann sich in beiden Spielen besondere Items sichern. Einzelheiten dazu wird Nintendo zu einem späteren Zeitpunkt über den Animal Crossing-Twitter-Account bekannt geben.

Tom Nook auf Twitter: Alle Fans der Serie sollten außerdem nach Tom Nook Ausschau halten. Denn gleich nach der heutigen Videopräsentation übernimmt er Melindas Twitter-Account.

Animal Crossing: New Horizons erscheint am 20. März 2020 exklusiv für die Nintendo Switch.

Quelle: Nintendo

Bildquelle: Nintendo

Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: