Resident Evil 4: Grünes Licht für ein Remake?

Kaum hat Capcom das Resident Evil 3 Remake veröffentlicht, sprechen Gerüchte von einem Resident Evil 4 Remake. Die Seite Video Game Chronicles möchte dies von mehreren Quellen aus Entwicklerkreisen erfahren haben.

Als Releasefenster für das Resident Evil 4 Remake ist 2022 vorgesehen. Die Entwicklung leitet das in Osaka ansäßige Studio M-Two, welches vom ehemaligen Platinums Games Chef Tatsuya Minami gegründet wurde. Die Vorbereitungen für das Remake sollen bereits seit 2018 laufen.

Wie auch beim Resident Evil 3 Remake sollen weitere externe Studios und interne Teams von Capcom die Entwicklung vom Resident Evil 4 Remake unterstützen. Weiter heißt es, dass das Projekt den Segen von Shinji Mikami hat. Er war der Director vom ursprünglichen Spiel. Angeblich wurde ihm auch angeboten, das Projekt zu leiten, was er jedoch abgelehnt haben soll.

Resident Evil 4 ist für Cacpom eines der erfolgreichsten Spiele in der Firmengeschichte. Mit einer Metacritic von 96 ist es das von Kritikern bestbewertete Spiel. Auch die Verkaufszahlen sprechen mit 7,5 Millionen (plattformübergreifend) für sich.

Quelle: Video Game Chronicles

Bildquelle: Capcom

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com
Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen