Nintendo Switch: Engpässe könnten anhalten

Wer aktuell auf der Suche nach einer Nintendo Switch ist, hat es nicht unbedingt einfach. Diverse Händler bieten die Konsole nicht an, da sie keine Bestände haben. Bei anderen müsst ihr teilweise draufzahlen, da sich die Verkäufer der Knappheit bewusst sind. Auch Jahre nach Launch ist die Konsole begehrt.

Durch die Pandemie gibt es seit Monaten Probleme. War dies zunächst nur ein lokales Problem, ist es inzwischen vielerorts schwierig, eine Nintendo Switch zu einem bezahlbaren Preis zu finden.

Daran wird sich womöglich auch in naher Zukunft nicht viel ändern. Laut einem Bericht von Bloomberg hat Nintendo derzeit Schwierigkeiten wichtige Komponenten aus Malaysia und den Philippinen zu bekommen. Da die Regierungen dort einen Lockdown angeordnet haben, erschwert dies die Produktion der Nintendo Switch. Die Knappheit mit neuen Beständen könnte daher laut einer Analyse von Hideki Yasuda (Ace Research) bis Ende des Jahres anhalten.

Bloomberg hat einen Sprecher von Nintendo um ein Statement gebeten, die Bitte wurde jedoch abgelehnt.

Quelle: Bloomberg

Bildquelle: Feelegant UG

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

Nintendo Switch: Indie World Präsentation für den 18. August angekündigt

Nintendo hat für den 18. August eine Indie World Präsentation angekündigt. Die kommende Ausgabe des …

Nintendo Switch: Produktion soll laut Bericht erhöht werden

Aktuell ist es teilweise gar nicht so einfach, an eine Nintendo Switch zu kommen. Weltweit …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen