Forza Horizon 5 Festival Spielliste KW 30 2022 – Aufgaben, Belohnungen und Voraussetzungen

Belohnungen Serie 10:

  • 2022 Extreme E #58 McLaren Racing, 80 Punkte (NEU)
  • 2019 RAESR TS, 160 Punkte

Belohnungen Herbst:

  • 1995 Porsche 911 Carrera 2 by Gunter Werks, 20 Punkte (NEU)
  • 2020 Ferrari F8 Tributo, 40 Punkte

Den Weekly Forzathon „Den Takt vorgeben“ und tägliche Herausforderungen findet ihr in diesem Guide. – 5 Punkte + 80 #Forzathon Punkte

Weiterführende Links:

Mit Serie 10 und der Veröffentlichung der Forza Horizon 5: Hot Wheels Erweiterung hat sich die Spielliste ein wenig verändert. Das Konzept bleibt weitestgehend unberührt. Ihr findet nun aber zusätzlich einige Kacheln, die ihr in der Erweiterung erledigen müsst. Als Belohnung gibt es dafür Super Wheelspins, Hot Wheels-spezifische Belohnungen und Punkte. Ihr benötigt auch weiterhin nur 40 Punkte, um alle Saison-Belohnungen zu erhalten. Ihr habt mit der Erweiterung also einige zusätzliche Belohnungen und mehr Puffer bei den Punkten.

Die Hot Wheels-Kacheln fließen nicht in den Erfolg „Min, darf ich dir Max vorstellen?“ mit ein und auch nicht in die 100 % bei der Serienübersicht.

Gefahrenschild – Canyon-Feuer (Hot Wheels-DLC)

  • Vorgaben: 320 Meter, A 800, alles ist erlaubt
  • Belohnungen: Super-Wheelspin
  • Fahrzeugempfehlungen: 2011 Hot Wheels Bone Shaker (132 951 692), 1966 Ford #2 GT40 MK II (160 587 894)
  • Tipps: Ihr könnt bis in die Schleife hinter gehen und habt so etwa 1,1 Kilometer Anfahrt. Der Bone Shaker kommt mit weniger aus, beim Ford solltet ihr etwa so viel haben, da die Beschleunigung etwas schlechter ist. Ihr habt von so weit hinten auch ein bisschen Gefälle, was hilft. Ihr müsst die sanfte Kurve nicht Bremsen und könnt mittig abspringen. Je nach Weite und Auto kann der Winkel leicht abweichen, da ihr in Richtung einiger Trackteile springt. Dies kann bei weit von meinem Wert abweichenden Werten durchaus dazu führen, das ihr in einen Track (buntes Hot Wheels-Streckenteil) kracht. Solltet ihr zu dieser Feststellung kommen, könnt ihr aber die Rückspulfunktion verwenden und den Winkel minimal verschieben, so wie es für euch passend ist.
  • Punkte: 2

Saisonmeisterschaft – Mach den Loop-di-Loop! (Hot Wheels-DLC)

  • Veranstaltung: Gefahrenrennveranstaltungen, 3 Veranstaltungen, im Rennen gegen Drivatare (sehr erfahren) den 1. Platz erreichen
  • Vorgaben: B 700, Fahrzeug der Marke Mazda
  • zu fahrende Strecken: „Gefahrenspring Vulkanpass“, Etappenrennen; „Gefahrensprint Lava-Looping“, Etappenrennen; „Gefahrensprint Eis-Looping“, Etappenrennen; das erste Rennen findet bei leichtem Regen statt, das zweite Rennen bietet eine regennasse Straße
  • Belohnungen: Hot Wheels T-Shirt
  • Fahrzeugempfehlungen: 1994 Mazda MX-5 Miata (152 701 183), 1997 Mazda RX-7 (453 002 446), 2002 Mazda RX-7 Spirit R Type -A (146 404 039)
  • Tipps: Das erste Rennen fängt mit einem simplen Abschnitt an, bei dem ihr einfach nur gelegentlich ausrichten müsst. Nach einem langen Sprung wird es etwas spannender. Es kommen einige Eistracks und typische Hot Wheels-90-Grad Kurven. Insgesamt nicht all zu schwer. Rennen #2 startet mit einer Kurve und geht in einen Looping über. Ihr habt etwas weiter einen Übergang zu einem Stück blau inklusive enger Kurve. Die verleitet zum Wallriding, tatsächlich sitzt der Kontrollpunkt hier aber knapp vor der Bande, weshalb ihr ihn so verpassen könnt. Verteilt über das Rennen sind einige Abschnitte ohne Rand bei den Tracks, hier könnt ihr also von den Tracks stürzen. Vorsicht dort. Etwas unübersichtlich in der Streckenführung ist eine Art Kreuzung, bei der ihr von rechts einen Schwenk rüber auf die linke Seite macht. Vorsicht, kracht hier nicht an den Rand mit den Zuschauern, beim Versuch rechts fahren zu wollen. Die zweite Streckenhälfte ist relativ kurvenreich. Die dritte Strecke ist von der Streckenführung fast schon langweilig. Wenig Kurven und die kaum anspruchsvoll. Aufpassen müsst ihr vor allem auf den ersten Eis-Tracks, da da eine Kurve ist. Auch die ist nicht weiter wild, wenn ihr nicht versucht die Kurve bremsend und Gas gebend gleichzeitig zu nehmen. Auch wenn ihr in die Kurve einlenkt, geht ihr kurz vom Gas runter, insbesondere wenn ihr auf Fahrhilfen verzichtet. Wenn ihr hier zu viel auf einmal möchtet und in der Kurve wild mit Gas, Bremse und Lenkung hantiert, dreht sich das Auto relativ leicht.
  • Punkte: 5

Horizon Arcade

  • Veranstaltung: jede beliebige Horizon Arcade Veranstaltung
  • Tipps: In Horizon Life finden regelmäßig Horizon Arcade Events statt. Geht ihr in die Festival Spielliste und interagiert mit der Arcade-Kachel, werden euch entsprechende Veranstaltungen auf der Weltkarte angezeigt, sollten welche aktiv sein. Das Thema bleibt euch überlassen. Auch beim Auto habt ihr freie Hand, wobei sich vor allem die höheren Klassen bewähren. Dank inzwischen angepasster Skalierung funktionieren die Veranstaltungen alle mehr oder weniger gut. Drift ist auch allein oder in Kleinstgruppe gut zu bewältigen, selbst wenn ihr nicht überragend driften könnt. Etwas schwieriger ist oft Sprung, da sich viele Personen mit den Bullseye-Abschnitten schwertun.
  • Punkte: 3

Die Prüfung – Tempowechsel

  • Veranstaltung: Straßen-Rennserie, 3 Veranstaltungen, Koop-Meisterschaft, im Rennen gegen Drivatare (unschlagbar) den 1. Platz erreichen
  • Vorgaben: A 800, alles ist erlaubt
  • zu fahrende Strecken: „Plaza, Rundstrecke“, Rundstrece, 3 Runden; „Kathedrale, Rundstrecke“, Rundstrece, 3 Runden; „Bola Ocho, Rundstrecke“, Rundstrecke, 3 Runden; das zweite Rennen findet bei Sturm statt, Rennen #3 bei regennasser Strecke
  • Belohnungen: Jaguar XFR-S
  • Fahrzeugempfehlungen: 1966 Ford #2 GT40 MK II (253 522 658)
  • Tipps: Bei der Fahrzeugwahl habt ihr grundsätzlich Spielraum. Da es Straßen-Rennserie ist, bietet sich ein Auto für die Straße an. Es sind eher handlinglastige Strecken, die kurvenreich sind. Tempoabschnitte gibt es hier keine, daher ist nicht so wichtig, eine überragende Höchstgeschwindigkeit zu haben. Große Gedanken müsst ihr euch aber nicht machen. Wichtig ist, ihr könnt euren Wagen fahren. Ob der Meta ist oder einfach nur brauchbar ist nebensächlich. Die KI fährt nicht am oberen Ende der Leistungsklasse und ist ziemlich einfach zu schlagen. Wirklich ausschlaggebend ist hier nur noch das Team. Wenn viel gerammt wird und Fair Play nicht all zu präsent ist, kann trotz aller leichten KI-Gegner die Prüfung noch immer verloren werden. Die Empfehlung daher auch rein nach persönlichem Geschmack. Fährt locker auf das Podium, Meta ist es nicht. Wollt ihr die, könnt ihr zum Beispiel zum Bone Shaker greifen. Die beiden ersten Strecken sind jeweils enge kurvenreiche Stadtkurse, die viel Handling und Technik erfordern. Bei engem Fahrerfeld ist es zudem wichtig, sich nicht mehr als unbedingt nötig gegenseitig zu stören. Kontakte mit anderen Spielern bleiben nicht immer aus, selbst bei viel Rücksicht. Auch weil hier viele Leute unterwegs sind, die jede Wand mitnehmen und in den Tunneln (Rennen 2!) in den Kanten hängenbleiben. Ihr solltet daher immer achtsam unterwegs sein. Es lohnt sich bei derlei Strecken immer zu schauen, wie so das Feld um euch herum drauf ist. Manche Leute neigen dazu jede Wand mitzunehmen, aber trotzdem keinen Platz zu machen. Eine Lücke in so Situationen zu finden kann etwas Geduld erfordern und muss auch nicht immer klappen, wenn dann doch zu euch rübergezogen wird. Vorsicht mit so Mitspielern, auf diesen engen Stadtkursen wird es schnell schmutzig!
  • Punkte: 10

Blitzer – Bulevar

  • Vorgaben: 346 km/h, S2 998, alles ist erlaubt
  • Belohnungen: #23 Extreme E (NEU)
  • Fahrzeugempfehlungen: 2020 Koenigsegg Jesko (519 237 487)
  • Tipps: Hier könnt ihr gut im Süden starten und habt eine relativ gerade verlaufende, einfach zu fahrende Strecke. Problematisch kann hier die Verkehrssituation werden, die ist nicht immer ideal. Geht ihr leicht in die Kurve rein, kommt ihr auf etwa 800 Meter. Unabhängig vom Auto können sich für derlei Aufgaben Drag-Tunings anbieten. Im Handling meist eher wenig brauchbar, dafür beschleunigen sie extrem schnell hoch. Ihr könnt also die Gerade nutze und auf eine glückliche Verkehrslage hoffen und durchrauschen.
  • Punkte: 2

Blitzerzone – Ladera

  • Vorgaben: 141,6 km/h, A 800, alles ist erlaubt
  • Belohnungen: Super-Wheelspin
  • Fahrzeugempfehlungen: 2011 Hot Wheels Bone Shaker (132 951 692), 1966 Ford #2 GT40 MK II (160 587 894)
  • Tipps: Die Zone geht von beiden Seiten, ist aber von Osten etwas einfacher zu fahren. Bei der Kirche und dem kleinem Platz die Kurve ist von der Gegenseite deutlich kniffliger. Es bietet sich an im Osten zu starten. Ihr werdet da vermutlich zunächst etwas unter dem geforderten Tempo liegen, könnt aber nach der schwierigen Kurvenfolge am Anfang ausreichend nach oben beschleunigen und den fehlenden Rest aufholen. Wichtig ist, die Kurven so ordentlich und wenig wie möglich zu Bremsen. Solltet ihr um Wallriding nicht herumkommen, seht davon ab, frontal in die Wände zu krachen, damit bremst ihr euch deutlich mehr aus. Geht es gar nicht ohne (idealerweise verzichtet ihr auf Wallriding) nehmt ihr Wände seitlich mit. Bei der Wahl des Autos habt ihr grundsätzlich freie Hand, sofern es auf A zu bringen ist. Die Beschleunigung muss aber halbwegs passen für diese Zone. Der MK II ist eine solide Alternative zum  Klassiker Bone Shaker, der auf A herausragend ist. Möchtet ihr die Zone von Westen fahren, solltet ihr eine solide Technik haben. Es ist möglich, aber erfordert sauberere Kurven.
  • Punkte: 2

Driftzone– Panorámica

  • Vorgaben: 75.000 Punkte, S1 900, alles ist erlaubt
  • Belohnungen: Super-Wheelspin
  • Fahrzeugempfehlungen: 1989 Formula Drift #98 BMW 325I (138 721 840), 1945 Willys MB Jeep (146 461 472)
  • Tipps: Für Driftzonen sollten Fahrhilfen generell deaktiviert werden. Ausnahmen sind ggf. ABS und Handschaltung. Grundsätzlich verhält sich das Driften in Forza Horizon 5 anders als in den Vorgängern, weshalb es hier leichter ist mit weiteren Fahrhilfen Driftzonen zu erledigen. Die Regel ist Verzicht, aber dies ist kein Muss. Manche Personen kommen gut mit klar, versucht es also, wenn ihr in Drifts nicht so gut seid. Die einfachste Art zu driften sind für viele der sogenannte E-Drift, bei dem die Handbremse verwendet wird, um in den Drift zu kommen. Startet etwas vor der Zone und fahrt an, um Tempo aufzubauen. Zieht dann die Handbremse und bringt euren Wagen in die Driftposition (Querlage, es gibt den berühmten Drift-Spruch „Fährst du queer, siehst du mehr.“). Bei dieser Zone habt ihr von beiden Seiten keine nennenswerte Möglichkeit für Anlauf. Startet ihr im Westen, habt ihr ein Gefälle, was hilfreich ist. Statt die Straße zu nehmen, könnt ihr etwas ins Gelände hinter bei dem Gebäude gehen und da in gerader Linie ein kurzes Stück anfahren, ehe ihr startet. Es ist eine Offroad-Zone und zu den Schwierigkeiten hier gehört der Abhang an der Seite. Bleibt auf der Strecke und stürzt nicht nach unten.
  • Punkte: 2

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

genshin_impact_3_1_keyart

Genshin Impact 3.1 Updatenotes

Seit heute ist Genshin Impact 3.1 verfügbar. Der neuen Version ging wie gewohnt ein Update …

Injustice 2

PlayStation Plus Essential-Titel für Oktober angekündigt

Sony hat die PlayStation Plus Essential-Titel für den Oktober 2022 angekündigt. PlayStation Plus Essential ist …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
56 Kommentare
Älteste zuerst
Neueste zuerst Beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen