genshin_impact_wuensche_im_wasser_endora

Genshin Impact Wünsche im Wasser Guide

Im Rahmen des Genshin Impact Wünsche im Wasser Events könnt ihr euch Endora erspielen. Das kleine Wesen kann über Hilfsmittel als Begleiter angelegt werden, wie die Miniseelie aus einem vorherigen Event. Außerdem könnt ihr Urgestein und andere Belohnungen erhalten. Es handelt sich um eines der kleineren Events, die das Spiel regelmäßig bietet und ist entsprechend schnell und unkompliziert zu erledigen. Endora erhaltet ihr nur, wenn ihr sämtliche Eventaufgaben erledigt.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Abenteuerstufe 20

Aktionszeitraum:

  • 9. April 2021 10:00 Uhr bis 16. April 2021 03:59 Uhr (Serverzeit)

Das Leben fließt weiter (I) – Auftrag

Bevor ihr die Aufgaben des Events erledigen könnt, gilt es diesen Auftrag zu beenden. Dieser erzählt die Lore zum Event. Im Fokus steht dabei die Wasserquelle vom Weingut Morgenröte, die plötzlich bitter ist. Zum Schaden des Weinguts. Der Auftrag beginnt in Mondstadt. Redet mit Katheryne. Sie schickt euch zum Weingut Morgenröte. Ihr findet dort Connor. Er steht vor dem Weingut und berichtet von dem bitteren Wasser. Nun geht es auf Ursachenforschung. Am Zielort angekommen taucht eine Gruppe Hydro-Schleime auf. Hier müsst ihr wirklich bis zum markierten Ort und auf die Markierung treten, sonst kann es sein, dass das Spawnen der Schleime ausbleibt. Lasst euch von der Ente nicht verwirren, die im Wasser schwimmt.

Habt ihr die Schleime besiegt, begegnet euch Endora. Sprecht mit ihr, um den Gegenstand „Besondere Flasche“ zu erhalten. Euer Weg führt euch nun nach Quellingen, in die Nähe der Wasserquelle. Am markierten Ort löst ihr eine Sequenz aus. Geht dann zur Quelle, hört euch den Dialog an und lauft in die Markierung bei der Quelle. Ihr erhaltet nun das Hilfsmittel „Wissbegierige Endora“ und schaltet „Endoras Weiterbildung“ frei.

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 5 x Eines Helden Weisheit
  • 50.000 Mora

Endoras Weiterbildung

Während des Auftrags „Das Leben fließt weiter (I) schaltet ihr eine Reihe von Erkundungsgebieten frei. Es gibt insgesamt fünf Erkundungsgebiete, wobei jeden Tag nur ein neues freigeschaltet wird. Alle Gebiete stehen euch also erst ab dem fünften Eventtag zur Verfügung.

Die Erkundungsgebiete werden euch auf der Karte als gelber Bereich markiert. Innerhalb dieser Gebiete müsst ihr Wasserkreaturen aufspüren. Die sind unschwer zu erkennen. Sie haben die Form von Tieren, sind blauschimmernd und leicht durchsichtig. Habt ihr schon mal gegen den Boss Okeanide gekämpft, kennt ihr die Wesen bereits. Ihr findet sie entweder im oder am Wasser. Wasserwesen in Form von Enten zum Beispiel schwimmen auf dem Wasser, Wildschweine und Co. können auch in Wassernähe auf dem Land zu finden sein.

Rüstet über das Menü im Reiter Hilfsmittel „Wissbegierige Endora“ aus. Wenn ihr sie in einem Erkundungsgebiet beschwört, wird eure Elementarfähigkeit ersetzt. Ihr findet an dieser Stelle nun „Blasenspucke“. Diese Fähigkeit setzt ihr ein, um die Wasserkreaturen zu bändigen. Dadurch kann Endora sie absorbieren. Habt ihr genug Wasserwesen absorbiert, erreicht ihr für das Erkundungsgebiet 100 Prozent und habt es abgeschlossen.

Die Fähigkeit aktiviert ihr so wie sonst eure Elementarfähigkeit. Ihr könnt die Richtung anpassen, in die ihr zielt. Möchtet ihr eine weiter entfernte Kreatur treffen, haltet ihr die Taste gedrückt. Die Weite kann so bis zu einer gewissen Entfernung angepasst werden. Mit etwas Abstand könnt ihr die Kreaturen gut treffen, da die euch dann in der Regel nicht bemerken und auch nicht angreifen. Dadurch sind sie auch nicht in Bewegung, was die Sache enorm vereinfacht. Sobald ihr loslasst, löst ihr die Fähigkeit aus. Eine kleine Blase erscheint am Zielort. Nach kurzer Zeit dehnt sie sich aus. Habt ihr in die anvisierte Kreatur getroffen oder zumindest in unmittelbarer Nähe, wird diese schließlich absorbiert.

Manche Kreaturen sind eventuell etwas lästiger. Hier könnt ihr euch mit Kryo (Eis) helfen. Friert die Wasserkreaturen damit ein, um sie kurzzeitig außer Gefecht zu setzen. Sollten Enten ungünstig auf dem Wasser positioniert sein und die Reichweite von „Blasenspucke“ reicht nicht, könnt ihr hinschwimmen und sie so vertreiben.

genshin_impact_endora_blasenspucke
Unter Endora und in der rechten unteren Ecke seht ihr Wasserkreaturen in Form von Enten. In der Leiste am rechten Rand seht ihr das Symbol für die Fähigkeit von Endora (R2). Deren Ausführung wird auch vom blauen Strahl gezeigt. Am Ende des Strahls seht ihr einen kleinen blauen Bereich. Dort wird eure Blasenspucke auftreffen, wenn ihr loslasst. Der Bereich verschiebt sich so lange von Endora weg, wie ihr die Fähigkeitstaste gedrückt haltet, bis er die maximale Reichweite erreicht hat. Ihr könnt die Distanz nicht verkürzen, allerdings nach links und rechts den Zielbereich verändern. Werdet ihr von einem Angriff getroffen, unterbricht die Fähigkeit. Daher bietet es sich an, auf Distanz zu arbeiten.

Teil 1: Sonnenschein in den Bergen

genshin_impact_sonnenschein_ind_den_bergen

Nach Erledigung des Erkundungsgebiets müsst ihr bei Steintor mit Endora sprechen. Reist zum Teleporter dort. Der Dialog beginnt dort dann unmittelbar. Das erste Gebiet dient als Tutorial für die Erkundungen und beendet schließlich den Auftrag Das Leben fließt weiter (I).

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 1 x Aufrichtigkeit des Ozeans
  • 30.000 Mora

Teil 2: Wiegender Schilf

genshin_impact_wiegender_schlaf_erkundungsgebiet

genshin_impact_wiegender_schilf_erkundung
An dieser Stelle gilt besondere Vorsicht. Seht ihr den dicken Gegner auf der kleinen Insel? Dem kommt ihr lieber nicht nah. Das Wasser ist an einer Stelle flach und ihr könnt stehen. So wie im Screenshot zu sehen. Von dort erreicht ihr die Wasserkreatur, ohne die Aufmerksamkeit der Feinde auf dem Land zu erregen.

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 1 x Aufrichtigkeit des Ozeans
  • 30.000 Mora

Teil 3: Ende des Horizonts

genshin_impact_wuensche_im_wasser_ende_des_horizonts

genshin_impact_ende_des_horizonts
Seh ihr die Wasserkreatur im Kreis? Von außen trefft ihr nicht. Vom Felsen aus gleitet ihr in den Bereich und nutzt dann die Fähigkeit von Endora.

Vorsicht bei den beiden südlichen markierten Orten. Dort ist ein Ruinenjäger. Kommt ihr in die Nähe, aktiviert er sich. Durch die Geschosse kann er lästig werden. Solltet ihr ihn beseitigen müssen, nutzt die Nähe zum Wasser und kombiniert mit Elektro. Vor allem bei den beiden westlichen Sternen sind reichlich Wasserkreaturen. Ich habe die Kreaturen dort absorbiert, dann die wenigen beim östlichen Stern und anschließend waren etliche neue bei den westlichen Spots respawnt.

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 1 x Aufrichtigkeit des Ozeans
  • 30.000 Mora

Teil 4: Bezauberndes Seeufer

genshin_impact_wuensche_im_wasser_bezauberndes_seeufer

Beim Stern im Westen ist wieder eine Wasserkreatur, für die ihr von oben in den Bereich gleiten müsst, um sie zu erreichen. Östlich bei der Sphäre sind einige Enten auf dem Wasser, die relativ weit vom Land entfernt sind. Diona kann die aus der Ferne gut einfrieren, hier ist aber etwas Timing gefragt, da der Effekt nicht lang anhält und die Enten, sobald sie wieder frei sind, die Position wechseln. Eine Alternative ist es, mit der Fähigkeit von Endora direkt hinter die Enten zu zielen, dann gelangen diese direkt in eine Blase und können nicht mehr die Flucht ergreifen. Am Ufer im Westen und Osten sind sonst aber auch einige weniger mobile und nicht so weit entfernte Gegner in Form von Kranichen, Fröschen und Wildschweinen sollten die Enten eure Geduld strapazieren.

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 1 x Aufrichtigkeit des Ozeans
  • 30.000 Mora

Teil 5: Auf dem Weg nach Hause

Hier habt ihr reichlich Möglichkeiten auf beiden Seiten der Steinwand. Praktischerweise könnt ihr die Wasserkreaturen von oben anvisieren, weshalb sie meist gar nicht erst auf euch aufmerksam werden. Die Kraniche auf der Insel sind von der Ferne nicht zu erreichen, dafür müsstet ihr ran. Es gibt aber mehr als genug Alternativen, die Zeit könnt ihr euch also auch sparen.

genshin_impct_wuensche_im_wasser_das_leben_fliesst_weiter

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • 1 x Aufrichtigkeit des Ozeans
  • 30.000 Mora

genshin_impact_endoras_weiterbildung_abgeschlossen

Das Leben fließt weiter (II) – Auftrag

Habt ihr alle fünf Erkundungsgebiete unter Endoras Weiterbildung abgeschlossen, könnt ihr den zweiten Auftrag des Events erledigen. Dafür müsst ihr die Herausforderung „Rhodeia in Rage“ erfolgreich abschließen. Dabei kämpft ihr gegen die Okeanide Rhodeia. Der Kampf unterscheidet sich etwas vom bekannten Boss, der dauerhaft im Spiel ist. Ihr könnt ihn problemlos im Mehrspieler erledigen. Gut machbar ist er aber auch im Einzelspieler. Beschreibungen zum Kampf findet ihr unten in ausführlicher Form. Nach dem Kampf lauft ihr zur Markierung wenige Meter neben euch.

Habt ihr mit Endora gesprochen, reist ihr weiter nach Quellingen, wo ihr bei der Quelle mit dem alten Finch redet. Ist auch dieser Dialog erledigt, geht es zum Weingut Morgenröte, wo ihr Connor ansprecht. Der steht vor dem Weingut. Zu guter Letzt redet ihr noch ein weiteres Mal mit Endora. Sie steht etwa 50 Meter weiter auf einem Fels neben einem Gebäude. Der Dialog schließt den Auftrag ab und ihr bekommt Endora als Begleiterin. Sie ist eine Art Minipet und kann über Hilfsmittel angelegt werden. Tut ihr dies, schwebt das kleine Wesen künftig an eurer Seite und leistet euch Gesellschaft.

genshin_impact_hilfsmittel_endora

Belohnungen:

  • 60 Urgestein
  • Endora
  • 30.000 Mora

Genshin Impact Endora

Rhodeia in Rage

Bei der Herausforderung „Rhodeia in Rage“ könnt ihr allein oder im Mehrspieler gegen Okeanide Rhodeia kämpfen. Den Kampf startet ihr wie auch den gegen den nicht eventbasierten Boss nördlich von Steintor. Achtung, wenn ihr euch dem Bereich nähert, könnt ihr auch den normalen Kampf starten, wenn ihr in den blau schimmernden Bereich auf dem Boden tretet. Die Event-Version fordert ihr über die Vorrichtung heraus. Rhodeia hat in diesem Kampf ein paar neue Tricks auf Lager. Für euch gibt es dafür einen Bonus, während der Herausforderung. Die folgenden Charaktere haben eine um 30 Prozent erhöhte Aufladerate und einen um 30 Prozent erhöhten Hydro-WDS:

  • Hu Tao
  • Keqing
  • Ganyu
  • Lisa
  • Noelle
  • Xinyan
  • Fischl
  • Rosaria
  • Diona

Um eine Belohnung für den Kampf zu erhalten benötigt ihr Aufrichtigkeit des Ozeans oder 40 ursprüngliches Harz. Nach Abschluss könnt ihr direkt neustarten, auch im Mehrspieler.

genshin_impact_rhodeia_in_rage_vorrichtung
Auf dem Boden der runde blaue Kreis (linke Seite) löst den normalen Bosskampf aus, wenn ihr ihn betretet. Die Vorrichtung (rechte Seite) die Event-Herausforderung. Nach dem Kampf holt ihr bei dieser auch eure Belohnung ab.

Ihr könnt Rhodeia in diesem Kampf direkt angreifen. Dabei ist es allerdings nicht immer ganz einfach, an sie heranzukommen. Charaktere mit Fernkampfwaffen wie Bögen können hier im Vorteil sein. Im Kampf ist zum Beispiel Cryo (Eis) nützlich. Damit könnt ihr die beschworenen Gegner einfrieren. Im Falle von Qiqi habt ihr sogar etwas Heilung. Da Wasser (Barbara) hier nicht effektiv ist, eine gute Option, falls sie euch zur Verfügung steht. Alternativ bietet sich Diona an, die über einen Schild verfügt.

genshin_impact_diona_einfrieren
Diona ist hilfreich für dieses Event. Sie hat einen Schild und kann mit ihrem Bogen Wasserkreaturen einfrieren.

Neben Eis bieten sich Elektro und Feuer an, um die Schwächen des Gegners auszunutzen. Figuren wie Fischl und Klee vereinen geeignetes Element und Fernkampfwaffe. Feuer ist zwar sehr effektiv, dafür aber selbst anfällig gegen Wasser. Charaktere wie Klee können hier unglaublich viel Schaden austeilen. Ihr solltet jedoch Ausweichen beherrschen, um nicht selbst zu viel einzustecken. Im Mehrspieler ist der Kampf mit einer soliden Gruppe in 1,5 bis 2 Minuten locker machbar und ziemlich entspannt.

Der Boss hat einiges an Angriffen zu bieten. Mit Flossen und Schwanz kann er nach euch schlagen. Außerdem kann er sich von oben auf euch stürzen. Dieser schnelle Angriff kann auch mehrfach hintereinander erfolgen, daher gilt hier besondere Vorsicht. Achten müsst ihr zudem auf die Strudel, die im Kampfbereich auftauchen können. Steht ihr in einem solchen, verliert ihr an Tempo und erleidet regelmäßig Schaden. Der Gegner kann euch mit einem Wasserstrahl, Geschossen oder Wasserblasen angreifen. Letztere verfolgen euch eine Weile, ehe sie zerplatzen und dabei AOE-Schaden machen. Liegt ein blauer Zielcursor auf euch, ist Achtung geboten. Begibt sich der Boss in die Mitte der Arena und beschwört eine große Wasserkugel, solltet ihr via reißendem Strom ausweichen oder reichlich Entfernung zwischen euch und Rhodeia bringen. Die reißenden Ströme könnt ihr natürlich auch in anderen Situationen des Kampfes als Ausweichoption nutzen. Sie werden per Textmeldung angekündigt und sind auch mit einem blauen Symbol markiert. Ihr habt ein kurzes Zeitfenster, um euch rein zu stellen. Anschließend bringen sie euch nach oben. Mit einem Bogen habt ihr hier ein perfektes Zeitfenster, um ungestört einige Angriffe anzubringen.

Habt ihr Rhodeia genug Schaden zugefügt, verschwindet sie vorübergehend aus eurer Reichweite und beschwört Wasserkreaturen, die es zu besiegen gilt. Die solltet ihr möglichst rasch aus dem Weg räumen, da der Regen eine heilende Wirkung hat. Die Kreaturen greifen euch zudem an. Ihr könnt hier Eis nutzen, um sie einzufrieren, was sie kurzzeitig unschädlich und unbeweglich macht. Mit dem Boss selbst funktioniert dies nicht.

Quelle: eigene Recherche

Bildquelle: eigene Screenshots aus dem Spiel Genshin Impact

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

genshin_impact_housing_guide

Genshin Impact Housing Einsteigerguide – Kanne der Vergänglichkeit

Mit Version 1.5 steht in Genshin Impact Housing als neues Feature zur Verfügung. Bevor ihr …

genshin_impact_housing_materialien_sammeln

Genshin Impact Housing Materialien sammeln (Kannenreich)

Seit Version 1.5 gibt es in Genshin Impact Housing. Um Dekorationen für euer Kannenreich herstellen …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen