genshin_impact_kryo_hypostase

Genshin Impact Kryo-Hypostase besiegen (Daleth) – Ewige Eisblume erhalten

Die Genshin Impact Kryo-Hypostase spielte für so manchen von euch lange sicher keine sonderlich große Rolle. Der Boss hat ein paar fiese Mechaniken, weshalb es zunächst ein wenig knifflig sein kann, ihn überhaupt zu besiegen. Dazu kommt die nicht einladende Umgebung, die euch zusätzlich das virtuelle Leben erschwert. Mit der Veröffentlichung der Figur Aloy rückt die Kryo-Hypostase nun für einige in den Fokus. Bisher brauchtet ihr sie nur für den Aufstieg von Eula. Wer Eula nicht hat, hatte wenig Grund sich mit Daleth auseinanderzusetzen.

Location

genshin_impact_kryo_hypostase_location

Genshin Impact Kryo-Hypostase besiegen

Umgebungseffekt

Da die Kryo-Hypostase im Drachengrat ist, seid ihr während des Kampfes mit dem Umgebungseffekt dort konfrontiert. Ihr sammelt bittere Kälte an, sobald ihr nicht in der Nähe einer Wärmequelle seid. Ihr könnt hier mit Wärmflaschen arbeiten, wenn euch dies im Kampf hilft. Am Rande des Kampfbereichs stehen mehrere Steinlaternen. Interagiert ihr mit einer solchen, legt ihr die Wärmequelle frei und wenn ihr euch in Reichweite aufhaltet, sinkt die Anzeige für bittere Kälte. Füllt sich diese bis zum Maximum, verliert ihr relativ zügig Lebenspunkte. Eure Party kann so schnell aufgerieben werden. Versucht daher möglichst in der Nähe dieser steinernen Säulen zu kämpfen. Wichtig ist auch mit Blick auf die Schildphase (siehe Beschreibung unten) möglichst die Leiste für bitterer Kälte vorher deutlich zu reduzieren. Es bringt euch unnötig in Zeitdruck, wenn ihr in dieser Phase das Maximum bitterer Kälte erreicht. Die Anzeige für bittere Kälte ist über eurer HP-Anzeige und blau.

genshin_impact_bittere_kalte

Angriffe der Kryo-Hypostase

Rad: Das Eisrad ist die vielleicht nervigste Attacke. Die Kryo-Hypostase rast in Form eines Rads auf euch zu und dies bis zu dreimal. Das Rad ist durch seine Schnelligkeit und den hohen Schaden fies und ihr solltet unbedingt ausweichen. Weicht aus, indem ihr in die Gegenrichtung die Flucht ergreift. Dies hilft auch, bei möglichen Folgeangriffen den Überblick leichter zu behalten. Stellt ihr euch vor eine Wand und weicht kurz bevor ihr getroffen werdet aus, prallt der Gegner in die Wand und der Angriff endet.

genshin_impact_kryo_hypostase_rad

Eissplitterexplosionen: Um die Hypostase herum schießen Eiszapfen aus dem Boden und solche erzeugt sie auch an eurer Position. Daher ist es wichtig, hier in Bewegung zu bleiben. Schafft ihr es, euch der ungeschützten Hypostase zu nähern, könnt ihr sie während des Angriffs verwunden. Weiße Kreise auf dem Boden kündigen die Eissplitter an. Nach dem Angriff folgt keine Schadensphase. Gelingt es euch nicht, während des Angriffs anzugreifen, ist die Chance vorbei.

genshin_impact_kryo_hypostase_eissplitterexplosionen

Klatschen: Der Boss positioniert sich neben euch und sein Schild formt sich zu je einer Art Hand links und rechts von ihm. Diese beiden führt er durch eine schnelle klatschende Bewegung zusammen. Steht ihr dazwischen, trifft euch das Klatschen. Gelangt also zur Seite oder hinter den Boss. Ausweichen ist leicht, aber der Angriff als solcher schnell.

genshin_impact_kryo_hypostase_klatschen

Eisprojektile: Die Kryo-Hypostase erhebt sich in die Luft und ihr Schild formiert sich in Form einer Raute in einzelnen Teilen um sie. Diese wird sie als Geschosse nach und nach auf euch feuern und dabei legt sich der Boss selbst frei. Zwischen den Geschossen vergeht immer etwas Zeit und Ausweichen ist kein Problem. Versucht dabei schon zum Gegner zu kommen, da der nach Abschuss aller Geschosse zu Boden sinkt und verwundbar ist.

genshin_impact_kryo_hypostase_eisprojektile

Eiskristallwellen: Die Kyro-Hypostase erhebt sich umgeben von Eiszapfen in die Luft und schleudert in drei Wellen Eiszapfen auf euch. Mit jeder Welle steigt die Reichweite. Der Boss erzeugt mit dem Angriff auch ein Eisfeld auf dem Boden. Weicht nach vorn aus.

genshin_impact_kryo_hypostase_eiskristallwellen

Schildphase (Endphase)

Dieser Teil des Kampfes kann echt Nerven rauben, wenn ihr die Mechanik dahinter noch nicht durchschaut habt. Die gehört zu den verzwickteren Bossmechaniken, die das Spiel zu bieten hat. Sind die Lebenspunkte der Kryo-Hypostase fast auf Null, teleportiert sie sich in die Mitte des Kampfbereichs und um sie herum erscheint ein massiver Schild und Daleth heilt sich über Zeit hoch. Es ist also Schnelligkeit gefragt.

Um die Hypostase herum tauchen Frostfrüchte auf. Diese müsst ihr einsetzen, um den Schild zu zerschlagen. Hier ist eure Position entscheidend. Ihr müsst sie in den Schild katapultieren. Mit einem Nahkämpfer stellt ihr euch also so hinter die Früchte, dass ihr in Richtung des Gegners trefft. Die Frucht bewegt sich vom Einschlagpunkt aus weg. Zudem bewegen sich die Frostfrüchte nur vom Fleck, wenn ihr einen aufgeladenen Angriff verwendet. Mit einem Bogen könnt ihr einfach aufladen, indem ihr zieht und haltet. Bei einer Nahkampfwaffe müsst ihr Ausdauer haben, um den Angriff aufladen zu können. Erzielt ihr drei Treffer, ist der Schild zerstört.

Nun ist eure Chance zum Angriff. Der Gegner ist kurzzeitig betäubt und ungeschützt. Werft alles an Schaden auf die Kryo-Hypostase, was ihr habt. Schafft ihr es die Lebenspunkte auf Null zu bringen, ist der Kampf geschafft. Andernfalls müsst ihr den Boss wieder in die Schildphase treiben und den beschriebenen Vorgang wiederholen. Daher ist es wichtig, die Schildphase möglichst schnell zu meistern, damit nicht zu viele Lebenspunkte regeneriert werden.

genshin_impact_kryo_hypostase_schildphase

Zhongli steht bei einer Frostfrucht. Diese sehen aus wie blaue Sterne.

Mögliche Strategien und Hilfe bei der Figurenwahl

Um in Genshin Impact die Kryo-Hypostase besiegen zu können müsst ihr auf die Angriffe achten und gleichzeitig den Umgebungseffekt im Blick haben. Dies kann den Kampf anspruchsvoll machen. Zunächst solltet ihr mindestens eine Wärmequelle am Rand des Kampfbereiches aktivieren und auch in der Nähe dieser kämpfen. Beim Rad-Angriff könnt ihr den Gegner direkt zu einer solchen Wärmequelle locken. Wichtig ist, die Lebenspunkte vom Boss im Blick zu haben. Kurz bevor er in die Schildphase wechselt, solltet ihr wenn nötig bittere Kälte reduzieren und erst dann wieder Schaden machen.

Verwundbar ist nur der Kern vom Boss, der erst nach den Angriffen freigelegt wird. Ihr solltet daher versuchen, schon beim Ausweichen zum Gegner zu kommen und euch in Position bringen. Die Angriffsphasen sind kurz und ihr holt so möglichst viel raus. Im schlimmsten Fall kann es sonst passieren, dass das Zeitfenster schon wieder rum ist, bis ihr den Boss erreicht habt. Mit Fernkämpfern müsst ihr natürlich diese Strecke nicht bewältigen, was die Sache erheblich vereinfachen kann. Ein Muss sind die nicht.

Da euer Gegner Kryo (Eis) ist, ist Feuer effektiv. Damit löst ihr Schmelzen aus. Kryo hingegen ist nutzlos, da euer Gegner immun ist. Wenn ihr als Heilerin Qiqi verwendet, geht dies natürlich grundsätzlich. Dies ist nicht optimal, da ihr beim Schaden nicht von ihr profitiert und auch mit ihr keine Elementarreaktionen auslösen werdet, aber wenn euch eine Alternative fehlt, geht sie rein als Heilerin. Neben Feuer kann Elektro hilfreich sein. Ihr könnt damit Supraleiter auslösen. Dies ist nicht optimal und Pyro unterlegen. Da der Kampf wie jeder Boss etwas Zeit in Anspruch nimmt, sollte eure Truppe mindestens einen Support-Charakter haben. Dies muss kein Heiler sein. Möglich ist auch eine Figur mit Schild. Mit Zhongli zum Beispiel ist es möglich, quasi konstant einen Schild oben zu haben. Je nachdem, wie gut euch der Kampf liegt und ihr spielt, kann dies genügen. Mit Noelle ist Heilung und Schutz möglich.

Es kann sich anbieten, eine Figur mit Bogen zu nutzen. Amber steht euch in jedem Fall zur Verfügung und sie hat ein geeignetes Element. Sie ist nicht das Nonplusultra unter den Figuren, kann hier aber glänzen. Eine Alternative kann Yoimiya sein, sofern vorhanden.

Xiangling kann eine gute Option sein, da ihr Feuerrad auf andere Figuren übertragen wird. Ihr könnt zudem mit ihr Guoba werfen und dann die Figur wechseln. Je nachdem, welche Figuren euch zur Verfügung stehen, können sich hier durchaus zwei Pyro-Figuren anbieten. Klee ist seltener, aber hat vor allem mit ihren Bomben auch eine gewisse Reichweite. Dazu kommt ihr generell hohes Schadenspotenzial.

Wir ihr im Video seht, ist Pyro in diesem Fall genug. Ich habe auf den Einsatz von Nahrung verzichtet, um den Kampf bewusst etwas in die Länge zu ziehen. Auch gut zu erkennen: Die Schildphase ist zeitlich mit der bitteren Kälte relativ knapp, selbst wenn ihr soliden Schaden hinbekommt. Das Beispiel ist nicht optimal, da ohne Nahrung und mit einigen Patzern, die mir unterlaufen sind. Dennoch ist es recht sauber geworden. Nehmt bei Bedarf Bufffood (Schaden und wenn nötig auch Verteidigung) ein und packt euch Wärmflaschen und / oder einen Pyro-Fernkämpfer ein, wenn ihr Schwierigkeiten habt. Der charmante Vorteil von Fernkampf ist die Reichweite, dadurch könnt ihr zu einer Wärmequelle und trotzdem Schaden zufügen.

Belohnungen

Zum Looten benötigt ihr 40 ursprüngliches Harz. Folgende Items sind als Belohnung möglich:

  • Shivada-Jade-Splitter
  • Shivada-Jade-Bruchstück (ab Stufe 40)
  • Shivada-Jade-Brocken (ab Stufe 60)
  • Shivada-Jade (ab Stufe 75)
  • Ewige Eisblume (Figuren-Aufstieg Eula und Aloy)
  • Berserkerrose (Artefakt aus dem Set Berserker)
  • Blume des Verbannten (Artefakt aus dem Set Verbannter)
  • Eisopferdiadem (Artefakt aus dem Set Eisopfer)
  • Glücksklee (Artefakt aus dem Set Glückspilz)
  • Nostalgie des Gladiators (Artefakt aus dem Set Verbeugung des Gladiators)
  • Morgenlicht des Ensembles (Artefakt aus dem Set Wanderorchester)
  • 200 Abenteuer-EP
  • Mora
  • Freundschafts-EP

Die Seltenheit der Artefakte bestimmt die Stufe. Auch Mora und Freundschafts-EP hängen von dieser ab. Das Material Ewige Eisblume ist für den Aufstieg von Aloy und Eula nötig. Shivada-Jade spielt in seinen verschiedenen Formen eine Rolle beim Aufstieg von Kryo-Figuren generell. Neben Eula und Aloy benötigt ihr es auch für Chongyun, Diona, Ganyu, Kaeya, Kamisato Ayaka, Qiqi und Rosaria. Ihr könnt Shviada-Jade allerdings auch vom Fluxeisbaum erhalten. Ewige Eisblume allerdings nicht.

Die angegebene Stufe bezieht sich auf die Stufe des Gegners.

Quelle: eigene Recherche

Bildquelle: eigene Screenshots aus dem Spiel Genshin Impact

Unterstütze meine Arbeit über ko-fi.com

Siehe auch

genshin_impact_kokomi

Genshin Impact Geschmäcke der Welt Video

In Genshin Impact läuft aktuell das Mondlichtfreude Event. Die Aktion dreht sich um den Vollmondtanz …

genshin_impact_mondlichtfreude

Genshin Impact Mondlichtfreude Event Guide

Voraussetzungen Abenteuerstufe 28 Archontenauftrag Kapitel 1 – 3. Akt „Ein aufsteigender Stern“ und „Trulla“ – …

Kommentare Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen