Startseite » Guides » Red Dead Redemption 2 Einsteigertipps
Red Dead Redemption 2 Winter

Red Dead Redemption 2 Einsteigertipps

Red Dead Redemption 2 bietet eine riesige offene Spielwelt und jede Menge Möglichkeiten. Auch ich bin im Wilden Westen unterwegs und habe dabei jede Menge Tipps für euch gesammelt. Meine Red Dead Redemption 2 Einsteigertipps erleichtern den Spielstart.

Erledigt zunächst einige Missionen

Ihr lasst euch in offenen Spielwelten gern treiben und jagt jedem Grashalm und jeder Bewegung hinterher? Dann haben wir etwas gemeinsam. Trotzdem solltet ihr in den ersten Spielstunden zunächst einige Missionen erledigen, da ihr so praktische Features wie die Schnellreise oder Erweiterungsmöglichkeiten für euer Basislager freischaltet. Praktisch ist auch ein neues Holster, mit dem ihr zwei Waffen einsetzen könnt.

Spenden und der Ausbau des Lagers

Kaum habt ihr die Einführung beendet, sollt ihr auch schon für euer Lager spenden. Dabei habt ihr kaum ein paar Dollar in der Tasche. Trotzdem solltet ihr möglichst bald damit beginnen, zu einem großzügigen Spender zu werden. Mit einer der ersten Missionen schaltet ihr nämlich ein weiteres Feature frei. Sprecht dafür mit Leopold Strauss und helft ihm.

Ihr könnt dann via Hauptbuch (Ledger) euer Lager ausbauen. Dadurch ergeben sich einige Boni wie verstärkte Waffen, die Schnellreise (hier findet ihr einen Guide zur Schnellreise) und eine höhere Spendenbereitschaft bei den anderen Gangmitgliedern. Auch vermeintlich sinnlose Erweiterungen bieten Vorteile. Die Spendenbereitschaft der Gang erhöht ihr zum Beispiel, indem ihr den Unterschlupf von Dutch aufwertet.

Es schadet zwar nicht selbst einige Dollar in der Tasche zu haben, aber ihr solltet das Lager nicht vernachlässigen.

Red Dead Redemption 2 Ledger

Startkapital

Nehmt mit, was euch vor die Füße kommt. Plündert sämtliche Leichen und Kadaver. Besonders lukrativ sind perfekte Felle. Plündert ihr die Leichen von Zivilisten, sinkt euer Ansehen. Auch wenn euch niemand beobachtet. Den Ort auf dem folgenden Screenshot solltet ihr unbedingt früh im Spiel besuchen. Dort findet ihr einen Goldbarren, der 500 Dollar Wert hat. Er ist im Büro vom Sheriff zu finden.

Red Dead Redemption 2 Goldbarren

Die Jagd

Schon früh im Spiel werdet ihr mit der Jagd konfrontiert. Habt ihr vor auf die Jagd zu gehen, solltet ihr euer Pferd mitnehmen. Ein Kadaver ist nicht ewig brauchbar. Mit der Zeit verrottet ein erlegtes Tier und wird unbrauchbar. Ihr könnt also mit eurer Beute nicht ewig durch die Wildnis streifen. Mit dem Pferd könnt ihr mehr transportieren und ihr seid schneller unterwegs.

Ihr könnt zum Beispiel links und rechts am Pferd je einen Truthahn befestigen und auf dem Rücken den Kadaver eines Hirsches legen. Zu Fuß könntet ihr diese Mengen nicht auf einmal transportieren. Euer Pferd kann allerdings auch nicht unendlich viel transportieren. Wählt gezielt eure Beute aus. Ihr könnt nur ein großes Tier und zwei kleine mit euch führen. Daher solltet ihr nicht gleich eine ganze Herde Wild ausrotten. Bis ihr zurückkommt, sind die Kadaver wahrscheinlich eh längst weg. Erst im späteren Spielverlauf könnt ihr mit einem besseren Sattel mehr Waren transportieren.

Besonders lukrativ sind perfekte Felle. Dafür müsst ihr eure Beute sauber erlegen. Es lohnt also nicht, einen Hasen mit der Schrotflinte zu durchlöchern. Zunächst einmal solltet ihr mit dem Fernglas eure potenziellen Ziele betrachten. So seht ihr schon vor dem Erlegen, ob die Fellqualität überhaupt perfekt sein kann. Die Anzeige dafür seht ihr in der unteren rechten Ecke. Die Sternzahl – drei Sterne ist perfekt – verrät euch die mögliche Qualität. Ist dies der Fall, müsst ihr das Tier so töten, dass es nur minimalen Schaden nimmt. Dazu eignen sich oftmals der Bogen und Kopftreffer. Auch das Varmont Gewehr mit 0,22 Munition ist ideal für die Jagd. Hier findet ihr einen ausführlichen Guide zur Jagd.

Red Dead Redemption 2 Fernglas

Vorsicht mit dem Pferd

Pferde sind in Red Dead Redemption 2 treue und nützliche Begleiter. Sie schleppen Waffen, erlegte Tiere und Menschen für euch – doch sie können euch auch richtig schnell in die %(&)(= reiten. In der Regel scheut ein Pferd vor einem Abgrund. Wenn nicht? Landet ihr als Leiche unten. Auch solltet ihr euch vor Bäumen und Felsen in acht nehmen, wenn ihr nicht auf Bruchlandungen steht.

Besondere Vorsicht solltet ihr in belebten Gegenden walten lassen. Mal eben schnell auf dem Pferd zum Schlachter geritten? Vorsicht vor Zivilisten! Die laufen euch gern Mal vor oder hinter das Pferd. Geht euch das Tier durch, habt ihr ganz schnell und ungewollt einen Mord auf dem Konto und ein ungewolltes Kopfgeld. Dafür müsst ihr nicht Mal im Galopp durch einen Ort jagen. Selbst wenn euer Pferd beinahe steht, kann ein Zivilist auf dumme Ideen kommen. Ihr selbst könnt übrigens auch zum Opfer von Pferden werden. Hinter einem fremden Pferd stehen, könnte für euch tödlich enden. Nämlich dann, wenn das Pferd nach hinten austritt, weil ihr es nervös gemacht habt.

Apropos Pferd – wenn ihr von eurem Pferd steigt, solltet ihr wenn nötig Waffen mitnehmen, die das Tier für euch trägt. Ihr könnt dem Tier via Menü Befehle geben. Zum Beispiel die Flucht zu ergreifen oder euch zu folgen.

Red Dead Redemption 2 Pferd Befehle

Ebenfalls wichtig: ein Pferdewecker. Ist euch euer Pferd wichtig, solltet ihr stets einen bei euch tragen.

Red Dead Redemption 2 Pferdewecker

Bindung zum Pferd

Ihr solltet die Bindung zu eurem Pferd steigern. Haltet beim Reiten den linken Stick und streichelt es. Sitzt ihr gerade nicht auf eurem treuen Begleiter, könnt ihr das Tier füttern, striegeln und streicheln. Je besser die Nahrung, desto positiver die Auswirkung.

Vorsicht vor Raubtieren

Ihr selbst seit nicht die einzigen Jäger in Red Dead Redemption 2. In einigen Gegenden gibt es Raubtiere wie Löwen. Auch die Begegnung mit einem Bär oder einer Großraubkatze kann übel ausgehen. Reitet ihr auf dem Pferd, weist euch das Spiel auf nahe Raubtiere hin. Haltet die Augen offen! Viele Gebiete bieten den tierischen Jägern eine hervorragende Deckung. Ehe ihr euch verseht, springt euch aus dem Wald heraus ein Wolf an. Vor allem wenn ihr stehenbleibt, gebt ihr eine leichte Beute ab. Lange überlebt ihr die Begegnung mit einem Raubtier nicht!

Kerne

Ihr habt in Red Dead Redemption 2 sogenannte Kerne – genauso wie euer Pferd. Diese decken verschiedene Bereiche wie Ausdauer und Gesundheit ab. Ihr solltet eure Kerne und die des Pferdes im Auge behalten und wen nötig die passende Nahrung zu euch nehmen, um sie wieder zu füllen. Leert sich zum Beispiel die Ausdauer des Pferdes, kann es euch einfach abwerfen. Je nach Situation, kann dies unschön enden. Ihr solltet also immer einige Tränke und Nahrungsmittel mit euch führen, um die Kerne wenn nötig wieder herzustellen. Mit Kautabak könnt ihr zum Beispiel das Dead Eye wieder füllen.

Die Kerne verbessern sich, wenn ihr Gebrauch davon macht. So wird euer Dead Eye Kern zum Beispiel besser, wenn ihr das Dead Eye benutzt.

Haltet nach Rauch Ausschau

Red Dead Redemption 2 wirft nicht immer mit Hinweisen um sich. Stattdessen lohnt es sich, mit offenen Augen durch die Spielwelt zu reisen. So werdet ihr zum Beispiel immer Mal wieder Rauch aufsteigen sehen. Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Demnach müssen dort auch Menschen sein. Zum Beispiel in Lagern. Manchmal findet ihr dort gegnerische Gangmitglieder und könnt das Lager hochnehmen. Manchmal erwarten euch freundlich gesonnene Menschen, die Hinweise liefern oder eure Hilfe benötigen. Schaut einfach Mal vorbei und seht nach, was euch erwartet, wenn ihr Lust auf ein kleines Abenteuer habt.

Verbergt euer Gesicht mit dem Tuch

Ihr könnt euer Gesicht über das Waffenrad mit einem Tuch verhüllen, was euch etwas anonymer erscheinen lässt. Ideal, wenn ihr einmal kein guter Cowboy sein möchtet. Der Gesichtsschutz ist zwar eine Hilfe, allerdings kein Freifahrtschein! Er verhindert, dass ihr sofort identifiziert werdet.

Waffen und Pferd reinigen

Wenn ihr gerade keinen Raubüberfall begeht, der Jagd nachgeht oder Damen in Not helft, solltet ihr euch um die Pflege von Pferd und Waffen kümmern. Beides muss immer wieder gereinigt werden. Zu Spielbeginn könnt ihr euer Pferd nur reinigen, indem ihr durch Wasser reitet. Im Verlaufe einer Mission erhaltet ihr Striegelwerkzeug.

Übrigens – um Arthur solltet ihr euch auch kümmern. Sein Gewicht sollte nicht zu hoch oder gering sein. Sonst reduziert ihr eure Ausdauer oder eure Gesundheit.

Investiert eure Dollar nicht in Waffen

Es gibt viele Möglichkeiten, eure mühsam erarbeiteten – oder ergaunerten – Dollars zu verprassen. In Waffen solltet ihr jedoch nicht investieren. Gerade am Anfang erscheinen diese vergleichsweise teuer. Der Stärkeunterschied ist hingegen kaum der Rede wert. Im Spielverlauf werdet ihr außerdem reichlich Waffen finden können und erhalten. Selbst im Saloon ist eure Kohle besser investiert.

Wettergerechte Kleidung

Es gibt einiges an Kleidung im Spiel. Ihr solltet beim Outfit nicht nur auf die Optik achten, sondern auch den Nutzen im Blick haben. Ein schickes Sommeroutfit mag nett sein, wenn es warm ist. In die verschneiten Berge solltet ihr damit jedoch nicht reiten. Zieht euch wenn nötig um. Ihr könnt auf eurem Pferd ein zweites Outfit unterbringen. Zum Beispiel ein Winteroutfit. Dies hat auch den Vorteil, dass ihr dreckige Kleidung schnell wechseln könnt. Die nächste Katzenwäsche könnt ihr so noch etwas vor euch herschieben.

Red Dead Redemption 2 Winter

Dynamit und Dietriche

Ihr solltet stets ein paar Stangen Dynamit und Dietriche mit euch führen. Mit Dietrichen knackt ihr verschlossene Truhen, mit Dynamit Safes. Die könnt ihr unter Umständen aber auch leichter öffnen – mit einem Wurfmesser oder Tomahawk. Dafür müsst ihr die Scharniere treffen.

Reisen mit der Kinokamera

Red Dead Redemption 2 ist ein fantastisches Spiel. Vergesst nicht, es auch zu genießen. Dazu eignet sich die sogenannte Kinokamera. Öffnet die Karte und setzt einen Wegpunkt. Begebt euch auf die Straße und öffnet dann die Kinokamera, via er Touchpad (PlayStation 4) oder Ansicht-Taste (Xbox One). Via A (Xbox One) oder X (PlayStation 4) lasst ihr euer Pferd loslaufen. Das Tempo könnt ihr mit dieser Taste ebenfalls festlegen. Den Rest der Reise könnt ihr euch zurücklehnen und den Anblick genießen.

Steuerkreuz-Optionen

Haltet ihr Steuerkreuz Rechts gedrückt, öffnet ihr euer Inventar.

Steuerkreuz Links gedrückt halten öffnet das Tagebuch. Dort gibt es alle Hintergrundinformationen zur Geschichte.

Zweimal Steuerkreuz Links öffnet das Protokoll. Dort seht ihr aktive Quests und Herausforderungen.

Steuerkreuz Unten gedrückt halten lässt euch das HUD anpassen oder auch deaktivieren. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn ihr Screenshots aufnehmen möchtet. Drückt ihr kurz Steuerkreuz nach unten, könnt ihr das HUD temporär wieder einblenden.

Steuerkreuz Oben lässt euch das Pferd rufen.

Easter Eggs – Undead Nightmare

Das Spiel ist voll mit Easter Eggs und liebevollen Details. Es lohnt sich die Augen aufzuhalten. Ein kleines Beispiel gefällig? Ich habe in einer Nacht eine verlassene Kirche gefunden, in der jede Menge Skelette rumlagen. Ein kurzes Aufleuchten in Grün sorgte für einen schaurigen Moment. Auf dem Tisch liegt ein Zettel, mit einer sehr merkwürdigen Predigt. Eine hübsche kleine Anspielung auf Undead Nightmare. Oder gar ein Wink mit dem Zaunpfahl, zu einem Red Dead Redemption 2 Undead Nightmare DLC? So oder so, ein tolles Detail. Ihr könnt zahlreiche solcher Momente erleben, wenn ihr aufmerksam durch die Spielwelt geht.

Red Dead Redemption 2 Undead Nightmare

Bildquelle: Eigene Screenshots aus Red Dead Redemption 2

7
Schreibe etwas dazu!

avatar
2000
  Kommentare Abonnieren  
neueste zuerst älteste zuerst
Benachrichtige mich zu:
krieglich
krieglich

Schöner Guide für Anfänger. Ich würde noch ergänzen, dass man die perfekten Felle nicht irgendwo verhökert, sondern mal schaut, ob man die nicht dem Trapper oder im Lager verkauft, da man damit spezielle Dinge herstellen bzw. aufwerten kann.

Anna
Anna

Super Artikel. So einen Ratgeber habe ich gesucht. Was mich zuerst erstaunt hat, wie groß die Datenmenge bei diesem Spiel ist. Erstes Spiel für PS4 mit 2 BlueRays. Ich habe erst eine Stude gespielt, aber es sieht fabelhaft aus.

Mein aktuelles Projekt
https://ultradesk.eu